Der geheimnisvolle Casualmann Linksvontobisch

rd | 06. August 2009, 11:21 | 7 Kommentare
Optische Vielfalt

Optische Vielfalt

Der zehnseitige Handzettel der FDP Kleve zur Kommunalwahl enthält acht zwei Drittel Seiten Text. Natürlich guckt unsereins immer zuerst auf die Bilder. Den Titel ziert der Kandidat Sven Rickes. Das Bild ist etwas staatstragender als das, was er mir damals zur Verfügung gestellt hat, aber erkennbar aus derselben Serie. Auf der letzten Seite dann, nach all dem Text, siehe oben, eine hübsche Photoshop-Arbeit mit den Kandidaten, alle freigestellt und mit einer Dame in einer, naja, etwas forschen Pose. Warum nicht?

Eines meiner großen Hobbys ist bekanntlich Zählen. Dreimal Anzug, viermal Jeans, einmal Leggins, einmal ein schwer zu definierender Casual-Mix. Macht neun Kandidaten. Der nächste Schritt: Die Namen in der Bildunterschrift. Acht. Huch, da ist wohl einer verloren gegangen, und zwar ausgerechnet der geheimnisvolle Casualmann Linksvontobisch. Wer ist er? Ist er in Ungnade gefallen? Musste mit heißer Nadel gestrickt werden? Wieder einmal weiß man nichts, nur dass Michael Kumbrink (SPD) vermutlich erleichtert ist, dass er nicht der einzige Wahlkämpfer mit einem Flyerfehler ist.

(Gab’s eigentlich auch schon einen Handzettel von der CDU – oder lautet das Wahlprogramm diesmal “Schönen Urlaub!”?)

Einen Kommentar schreiben





7 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 7. Hans

    Wenn Sven Rickes Bürgermeister werden “SOLLTE” , könnte er ja an “SEINEN” Porsche das Nummernschild KLE-230 anbringen. Wäre bestimmt ein hingucker!

     
  2. 6. Dickschaedel

    Lieber Knipser lass dir dein Lehrgeld zurückzahlen!
    ich hätte alle nackt auf das Litexgebäudeoberschoss gestellt, mit Klever Kirmes oder Feuerwerk – schade das nicht der Name des Künstlers druntersteht – ich hoffe es war für lau. Gilt auch für die anderen Parteien, alles sehr kreativ – eben alles digi! Wie die Bilder so der Inhalt der Köpfe
    passt!

     
  3. 5. Schwarzes Schaf

    sieht eher aus wie eine schlecht gemachte Werbung für Rückengymnastik

     
  4. 4. kleverbub

    @rainer

    Ich dachte zuerst auch an einen Scherz. Die haben doch nicht wirklich einen Flyer mit dieser grottenschlechten Fotovermurksung drucken lassen?

    omg

     
  5. 3. rainer

    Hallo, dieses bild hat doch irgendein selbsternannter grafikgesigner mit irgendeiner freeware zusammengetackert. der vierte herr von rechts tritt dem dritten herrn von rechts auf dem fuß. der kandidat ganz links ist anders ausgeleuchtet, als die kandidaten rechts.oder ist dat satiere? “isch kandidiere”

     
  6. 2. roter Corsar

    Mensch, Ralf. Das weiß doch jeder. Das ist Derk Derksen aus Düffelward. Der einzige aus der FDP, der dem Bürgermeister auch mal Paroli bietet. Wer war nochmal die CDU ? – Ach ja: Sommerpause ! Merkel nicht da; Bürgermeister im Urlaub…. muss mal reichen, wenn die in der letzten Woche einen Canvasiusstand in die Stadt stellen. Getreu dem Motto: auf das Stimmvieh in Kleve kann man sich verlassen…. hoffentlich diesmal nicht !!!

     
  7. 1. schnurz

    Bei unserem – sagen wir mal – morgendlichen Stammtisch war der Flyer sogleich Gespräch. JEDEM war vorher aufgefallen, dass der EFFDEPEE da ein ordentlicher Fauxpax passiert ist: peinlich, peinlich. Der nicht Genannte ist übrigens Derk Derksen, Bauer aus Düffelward und zur Zeit Ratsmitglied.