Der dritte Mann (für den Kreis Kleve im Bundestag?)

Jörg Lorenz könnte den Sprung in den Bundestag schaffen (Foto: SPD)

Die SPD des Kreises Kleve sieht derzeit doppelt – zumindest, was ihre Chancen auf Bundestagsmandate nach der Wahl angeht. In einer Lokalzeitung heute wurden die aussichtsreichsten Kandidaten vorgestellt, aber bis drei zählen (bzw. bis 66, dazu später), das wäre wohl etwas viel verlangt. Jedenfalls ist der Aufmerksamkeit der geschätzten Kollegen entgangen, dass womöglich zwei Kreis Klever SPD-Kandidaten vor dem Einzug in den Bundestag stehen.

Schickt der Kreis Kleve also am 26. September erstmals wieder drei Abgeordnete nach Berlin? Aber im Gegensatz zu 2012, als Dr. Barbara Hendricks (SPD), Ronald Pofalla (CDU) und Paul Friedhoff (FDP) aus dem Kreis Kleve im Bundestags saßen, könnte es diesmal eine sensationelle Premiere geben. Erstmals zeichnet sich ab, dass die Kreis Klever SPD zwei Bundestagsabgeordnete stellt, die CDU einen.

Es ist der Öffentlichkeit weitgehend entgangen, dass nicht nur Stefan Rouenhoff (CDU) aus Goch und Bodo Wißen (SPD) aus Rees sehr gute Chancen auf den Einzug in den Bundestag haben, sondern auch ein Uedemer: Der Uedemer SPD-Fraktionsvorsitzende Jörg Lorenz, 65 Jahre alt, steht auf Platz 66 der NRW-Landesliste seiner Partei. Als die Liste aufgestellt wurde und die SPD bei um die 14 Prozent in den Umfragen lag, war das ein aussichtsloser Platz. Lorenz war bereits bei der letzten Bundestagswahl ein Kandidat, der eigentlich nur die Liste auffüllte. Doch mit dem rasanten Aufstieg der SPD in den Umfragen könnten auch die hinteren Plätze der SPD-Landesliste „ziehen“. Aktuell kämen 69 NRW-Kandidaten der Sozialdemokraten in den Bundestag – Lorenz wäre einer von ihnen. Wer es nicht glaubt, kann es gerne selber nachprüfen. Hier der Link zum Mandatsrechner, auch für die werten Kolleginnen und Kollegen in den Redaktionen: https://www.mandatsrechner.de/

Für Lorenz wäre es der glanzvolle Abschluss einer langen politischen Karriere. Er war lange Jahre Geschäftsführer der SPD im Kreis Kleve, danach auch in Düsseldorf, Oberhausen, Kreis Wesel und Duisburg. Seit mehr als 10 Jahren ist er außerdem Fraktionsvorsitzender der SPD im Uedemer Gemeinderat.

Deine Meinung zählt:

15 Kommentare

  1. 15

    @14. G. Hoffmann Gut, dass es hier noch jemanden gibt, der sich nicht verbietet nur die dunkle Seite der Medaille zu betrachten. Dieses ewige „wir m

     
  2. 7

    Na ja Plotke, da fehlt eine Menge an Politischer Bildung……wenn du die Direktmandate abziehst vom Listenplatz 66…Der J

     
  3. 2

    Hoffentlich bleibt es bei 2 Klever Sitzen im Bundestag. Nicht weil ich der SPD den weiteren Sitz nicht g