Schwanenfunker ehren kleveblog

rd | 11. Februar 2018, 20:52 | 13 Kommentare
Diskurs am Büdchen über kleveblog (Foto: Schwanenfunker/Markus Decker)

Diskurs am Büdchen über kleveblog (Foto: Schwanenfunker/Markus Decker)

Ganz, ganz lang ist’s her, da hatte ich diese Veranstaltung hier einmal „meinen Privatkarneval“ genannt. Aber, so scheint der Gang der Dinge, dieser Privatkarneval ist plötzlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen – oder wie sonst ist es zu verstehen, wenn auf den Sitzungen der Karnevalsgesellschaft Schwanenfunker die Inhalte von kleveblog und der Betreiber persönlich zum Thema werden? Ich würde sagen: Betrachten wir’s mal als Ritterschlag!

Für alle, die nicht bei den Sitzungen waren, vermutlich also die meisten meiner Leser, hier die Passage aus der Nummer, die am Büdchen am Mittelweg spielt, zum Nachlesen:

Mörtel:: Stemmt..selbst den Kratzmirsak

Schnüppi: Katzmirzak

Mörtel: Oder so …..än den Ralf Flaute

Ingo: Ralf Daute

Mörtel: Leck min doch de Söck ……. Den van Kleve Blog men ek…… den fällt ok nex mehr in

Schnüppi: was den Daute kann nex mehr schrieweöver den kapitalistischen Klassenfeind?

Ingo: Er könnte schon, macht er aber nicht mehr

Schnüppi: Än waröm freet den op ene ker Kreide?

Ingo: Tja er ist doch jetzt Kneipier, Autor und Verleger von der Zeitschrift

der Klever

Schnüppi: Ja än… än wat hit dat?

Mörtel: Denkt doch es nor gej Schlaumeier den es jetzt Unternehmer

…än wat mot enen Unternehmer maake?

Schnüppi: Ja Umsatz natürlich!

Ingo: Genau …….so wie wir bei dir

Mörtel: Super Ingo…… än desweges gilt ok för Herrn Daute

Ingo: Beiße nicht die Hand die dich füttert!

Schnüppi: Geli sit flees twe schlaumeiers……

Einen Kommentar schreiben





13 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 13. rd

    @pd di-do 18-24; fr, sa 19-01

     
  2. 12. pd

    Stimmt das mit dem Kneipier noch? Wollten auf nem Kneipentourchen mal vorbei schauen da sagte man mir wäre bereits zu? Leider war ein Kontrollbesuch mangels mitspielendem Körper nicht mehr möglich :-/

     
  3. 11. Rüdiger Weizenkeim

    „Platt op klompe…“

     
  4. 10. Chewgum

    Karnevalsdienstag. Wat gibbet Besseres, als auszuschlafen, dann den Fernseher anzumachen und die Olympioniken im Schnee oder auf dem Treppchen (wir sind vorn!) zu sehen, sich einen Kaffee zu machen, den Laptop aufzuklappen und zu gucken, was es auf kleveblog Neues gibt. Kann nur noch getoppt werden durch einen Ausflug zur Ausstellung World Press Photo 2017 im Afrika Museum in Berg en Dal, vielleicht … Drücke die entsprechenden Tasten auf meiner Tuschmaschine: Tusch! Kamelle für kleveblog!

     
  5. 9. ???

    Ich musste erstmal nachlesen, was “Friko” bedeutet……….. 😉

     
  6. 8. Chewgum

    @otto Vielleicht gefällt dir das besser: Wenn man’s in die Bütt geschafft hat, geht kein Weg mehr an einem vorbei

     
  7. 7. rd

    War wohl ein Fehler im Foto. Wird noch mal neu gemacht.

     
  8. 6. otto

    @3.rd,

    nix.
    Den philosophischen Satz von @2. verstehe ich sowieso nicht, obwohl er sich doch
    im Rahmen seiner Möglichkeiten gewiß große Mühe gegeben hat.

     
  9. 5. rd

    Kläre ich. Keine Ahnung, woran das liegt. Danke für den Hinweis!

     
  10. 4. Jürgen Böll

    Hat die Blog-Seite einen Karnevals-Kater oder weswegen ist seit Samstag alles nun nach unten in die Länge bei den Blogbeiträgen verrutscht.
    Das Blog Logo und die Auflistung der letzten Threatbeiträge was normalerweise rechts oben steht nun auf einmal erst ganz unten nach herunterscrollen der Blog-Seite.
    Und das unabhängig von Windows, iOS, oder Android Betriebssystem 😉
    Helau

     
  11. 3. rd

    @Friko-Fan Was soll ich machen 🙂

     
  12. 2. Friko-Fan

    Scheiss die Wand an, was bist Du wichtig!!

     
  13. 1. Martin Fingerhut

    Lob in rd’s Diktion :
    @ SchwanenFunker : fein beobachtet.