Aktuelle Störungen im Raum-Zeit-Kontinuum

rd | 09. August 2017, 16:33 | 31 Kommentare

Einen Kommentar schreiben





31 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 31. jean baptiste

    @30 rd
    das wäre ja aufgeschoben, nicht aufgehoben. Die nächste Störung kommt bestimmt.
    @27 G.H. mit heimisch meine ich ja nicht unbedingt aus dem Schatten der Burg kommend.
    Zur Zeit scheint ja http://www.ntf-korfhage.de/ der Burg-Uhrenmeister zu sein, die eine ganze Machinenfabrik hinter sich haben,
    aber in Isselburg ist auch Uhrmachermeister https://www.gold-hesse.de/uhrenreparatur/ , der sogar 1 Jahr auf seine Reparaturen gibt.
    Und eigentlich müsste so ein mechanisches Alt-Monster qua Schwierigkeitsgrad sogar ein Betätigungsfeld für die Lehrlingswerkstatt von Kisters sein, und auch dem Kellener Mechanik-Freak http://www.ludger-tripp.de/ nur ein leichtes Lächeln enlocken.

     
  2. 30. rd

    Dann können wir ja mit anderen Themen weitermachen…

     
  3. 29. otto

    Ein Uhrmacher von außerhalb für die Turmuhr kann nur mit dem KFZ Kleve erreichen. Mit der Bahn hätte er das baufällige Überdach
    unter Gefahr für Leib und Leben durchqueren müssen und bei Zusammenfallen des Daches läge er unbestimmte Zeit hilflos unter
    den Tümmern der Nichtzuständigkeit begraben.

     
  4. 28. ???

    Danke….Danke….Danke!!!

    Die Uhren ticken wieder………das spürbar, pulsierende Leben ist in die Stadt zurückgekehrt…….. 🙂

     
  5. 27. Günter Hoffmann

    25 .j.p. schon klar,danke,…allerdings sehe ich keinen heimischen “Experten” der dieser seltsam widerspenstigen Uhr Paroli bieten kann. Ich wäre da,im Austausch, evtl. für Cola ,Mc Junk, o.ä. Reklame .

     
  6. 26. jean baptiste

    @16. laloba
    ja, die verschwinden immer mehr, dabei wäre Ersatz so einfach möglich.
    In den Niederlanden zeigt fast jede Bus-Haltestelle (auch jwd in der Plaine) mit Matrixdisplay neben dem Fahrziel auch die aktuelle Uhrzeit an.
    In Kleve zeigen Schilder nur die verfügbaren Parkplätze an.

     
  7. 25. jean baptiste

    @17. Günter Hoffmann
    Wobei Sie völlig ausser Acht lassen, dass die Vergabe von Reparaturaufträgen an die heimischen Handwerker auch als „sozialer Zweck“ betrachtet werden darf.
    In verschiedenen Stufen kommt ein beträchtlicher Teil der Reparatursumme direkt und indirekt (und über mehrere Ecken) wieder dem Staatssäckel zugute.

     
  8. 24. ???

    Fakt ist, der Eigentümer der Schwanenburg ist, Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen
    (BLB NRW).

    Von wem wurde der Auftrag zur Restaurierung und Vergoldung des Klever Wahrzeichens auf dem Schwanenburgturm, der „Schwan“, 2014 in Auftrag gegeben?

    Es gibt verschiedene Berichte von RP-Online aus 2014.

     
  9. 23. jean baptiste

    @20. laloba
    Warum schauen wir nicht mal nach Schilda, die haben ja die Sonne eingefangen.
    Da die Sonne auch als Zeitmesser dient, sollte es unseren schlauen Köpfen doch gelingen,die öffentliche Zeit in der Tiefgarage des Rathauses einzufangen. Da bleibt sie dann vermutlich auch für die Nachwelt erhalten 🙂 .
    Oder wir lernen wieder mit einem Stöckchen und ein paar Sonnenstrahlen die Uhrzeit zu bestimmen.

     
  10. 22. Niederrheinstier

    Mmuuuhh! Jetzt fängt sich auch noch der Schwanenturm selbst für seine kaputten Uhren an zu schämen, mmuuuhhh! Den ganzen frühen Morgen lang hat er sich immer wieder in solch dichte Dunstschwaden gehüllt, dass ich die Uhren schon von dem Standplatz des Photographen aus nicht mehr erkennen konnte – und das mitten im August, wo es sonst vielleicht nur mal in Köln schneit, wenn dort eine Uhr eine supergeile Zick anzeigt, mmuuuuhhhh Leider konnte ich kein Photo von den verhüllten Uhren machen, da der Bewohner des weißen Hauses (ein gewisser J. M., nicht Donald T.) und Nutzer der Garagen nicht auf mein Muhen reagiert hat und ich daher nicht die dafür vermuhtlich erforderlichen Überphotographierechte einholen konnte, mmuuuuhhhh! Schade eigentlich, mmuuuuuhhh.

     
  11. 21. Martin Fingerhut

    @ 18. ??? :
    Daß die Burg an sich zu den Liegenschaften des Landes gehört, wußte sogar ich.
    jedoch: Auch der Turm, der an sich „privat“ wiederErrichtet wurde ?
    einschließlich der Uhr ??
    und selbst wenn :
    Wem obliegt es, für den Betrieb zu bezahlen ???
    Die ScheinWerfer sind offenbar dem Klevischen Verein zu verdanken.
    ( http://www.kleveblog.de/die-neue-schwanenburg-lightshow/ )
    Allein der Besitz der Liegenschaft schafft m.E. noch keine Klarheit.
    Für mich liegen da noch einige FrageZeichen . . .

     
  12. 20. laloba

    “Es ist schwierig geworden mit der öffentlichen Zeit, sie verschwindet”
    https://www.schiebener.net/wordpress/vom-verschwinden-der-offentlichen-zeit/

    … oder steht still

     
  13. 19. ???

    @ 17. Martin Fingerhut

    Natürlich können Geräte kurz nach einer Wartung ausfallen. Gibt es da nicht ev. eine Vertragsklausel?

    Auch ich weiß sehr gut, um das private Engagement, und dass sich der Klevische Verein seit Jahren, auch mit finanzieller Unterstützung um den Turm der Schwanenburg kümmert.

    Laut einem Bericht der RP-Online vom 04. Sept. 2013, ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb, Niederlassung Duisburg, für die Liegenschaften im Bereich des Kreises Kleve verantwortlich. Demnach auch für die Schwanenburg.

    Seinerzeit wurde das durch eine Sprecherin bestätigt.

     
  14. 18. Martin Fingerhut

    @ 16. Günter Hoffmann
    Wozu die Zeiger verstellen ?
    Salvador Dali soll alle Uhren mit der ZeigerStellung “ 10 nach 10 “ gemalt haben,
    wohl weil die Zeiger dann den hochGezogenen MundWinkeln beim Lächeln entsprächen.
    „SmileyTime““ soZuSagen.
    Sogar seine SchurrBartSpitzen habe er auf “ 10 nach 10 “ gezwirbelt.
    – worauf sie auch neulich noch gestanden hätten, als sein Grab geöffnet wurde.
    Laßt die SchwanenTurmUhren doch einfach auf “ 5 vor 5 “ stehen,
    So bilden sie einen schiefe Bahn,
    die symbolisiert, wie steil es.mit Kleve bergAb geht :
    „SchwanenGesangTime“ soZuSagen.
    : – )

    @ 14. ??? :
    Wie gut, daß Sie so genau Bescheid wissen.
    Ich Depp hatte bisher geglaubt,
    auch regelmäßig gewartete Geräte könnten unerwartet ausfallen.
    Sogar kurz nachDem der WartungsTrupp gerade erst abgezogen ist.
    Und weil der SchwanenTurm überhaupt nur Dank des privaten Engagements vieler Klever
    – besonders Dank Herrn Dr. Will’s unermüdlichen Einsatzes –
    wieder aufgebaut worden ist,
    hatte ich es sogar für möglich gehalten,
    die Uhren würden nicht vom Land sondern vom Klevischen Verein betrieben.
    Und für die Reparatur würden vielleicht Spender und Sponsoren gesucht.
    : – )

    @ 12. Wiltrud Schnütgen :
    ehrlichen Dank für die ersten sachlichen Infos hier im Blog.
    erst recht, weil diese Fakten eigentlich jeder sich selber hätte denken können.

     
  15. 17. Günter Hoffmann

    Die Schrott Turm Uhr auf Mittag, für den Western Fan auf High Noon, stellen…und gut ist. Die Kohle für die “Fachleute” sollten für soziale Zwecke genutzt werden ,das macht dann Sinn.

     
  16. 16. laloba

    Bei der Gelegenheit: Wo sind eigentlich die ganzen öffentlichen Uhren hin?

     
  17. 15. jean baptiste

    @14. ???
    Richtiges Sommerloch , nicht wahr ?
    Sie gehen doch mit ihrem PKW regelmässig zum TÜV , oder ?
    Weshalb ? Na, einen Grund könnte ich Ihnen nennen. Die Versicherung würde vermutlich nicht leisten, wenn ein Unfall passieren würde, und das Fahrzeug hätte keine gültige Plakette mehr.
    Genauso ist das mit einer Uhr in luftiger Höhe. Wenn da was von zig kg herunterkommt, und die Uhr war nicht regelmässig inspiziert, au weia .
    Und glauben Sie, daß es nur einen Verantwortlichen in der Landesverwaltung gibt, der das auf seine Kappe nehmen würde, um persönlich fehlende Sicherheitsinspektionen verantworten zu wollen, während ihn das keinen einzigen Cent kostet, um die Wartung durchführen zu lassen.
    „Im Endeffekt ist es völlig egal, wer dafür verantwortlich ist“ . Na ja, Beamter sind S i e bestimmt nicht.

    Und so warten wir und warten wir, und wenn wir keine Wartung haben, so warten wir noch morgen.

     
  18. 14. ???

    Wenn man jetzt als Steuerzahler genaue Zahlen kennen würde, was so eine spezielle Reparatur kostet, könnte man natürlich überlegen, ob regelmäßige Wartungen der Uhren sinnvoll wären?

    Im Endeffekt ist es völlig egal, wer dafür verantwortlich ist………….die Steuerzahler bezahlen……. 😉

     
  19. 13. Bürger

    Ach Leute, wir bewegen uns mit Lichtgeschwindigkeit durchs Raum-Zeit Kontinuum. Dann steht die Zeit still.

     
  20. 12. Wiltrud Schnütgen

    Dir Turmuhr ist ja nicht zum ersten Mal defekt. Die Spezialfirma, die die erforderliche Reparatur vornehmen kann, hat ihren Sitz zwischen Osnabrück und Bielefeld, das ist was anderes als die örtliche Handwerksfirma, die morgen mal eben gucken kommt. Ob die so schnell Zeit haben, ist nicht sicher. Bevor der Schwanenturm vor 3 Jahren eingerüstet war, ging die Uhr länger als ein halbes Jahr nicht (zumindest auf einer Seite), also Geduld, Geduld!

     
  21. 11. ???

    @10. jean baptiste

    Wenn ich mich richtig erinnere, ist es noch gar nicht so lange her, dass auch die Schwanenburgturmuhren repariert wurden.

    Es gibt Firmen, in denen Profis für diese Arbeiten geeignet sind…….

    Es gibt auch Menschen, die freiwillig und bewusst keine Uhr am Körper tragen, und ev. ein Smartphone usw. in äußersten „Notfällen“ benutzen…….. 🙂

     
  22. 10. jean baptiste

    @8. ???
    da geht nichts weiter, schätze ich mal.
    Das ist der neue Trend. Uhr am Bahnhof wurde ja auch abgebaut, und z.B. in Millingen über der Grenze steht die Kirchturmuhr schon ewig.
    Aber wer klettert auch freiwillig am Turm herum, wenn doch jeder ein Smartphone hat ?

     
  23. 9. kleinendonk

    Mmuuuhhh

     
  24. 8. ???

    Warum dauert in Kleve eigentlich alles so lange, bis etwas weitergeht?

    Sind die stillstehenden Schwanturmuhren das neue Markenzeichen für Kleve…….. Schwanenburg als Kleve’s touristisches Merkmal……..es signalisiert im Moment einfach als “Stillstand”………

     
  25. 7. Zecke

    …………Stier, deine Textkreativität ist unschlagbar…….

    I love that!

    ….tierrisch gut…..

    ….vonwegen “zeckenfreies Gebiet” ……

     
  26. 6. Niederrheinstier

    Muuuhhh, weiß jemand, wie lange die Störung der Schwanenturmuhr(en) noch dauert, muuuuuh?
    Bisher habe ich mir keine Uhr in meinem Wohnzimmer-Stall stellen müssen, weil ich bei gutem bis mittelprächtigem Wetter von einer Reihe meiner grünen, saftigen Wiesen aus meist noch ein Ziffernblatt der Schwanenturmuhr(en) entziffern kann, muuuhh! Aber jetzt ist alles anders, muuuh. Die Kühe wissen nicht mehr genau, wann sie zum melken müssen und zicken mehr und mehr herum, muuuhh! Zick, zick herüm, muuuh! Das bringt ihren ganzen Biorhythmus durcheinander, buuuhh! Und ich weiß auch nicht mehr so recht, wann ich muhen muß und wann nicht, muuuuhhh! Normal alle 15 Minuten nach der vollen Stunde erst einmal, dann zweimal, dreimal und viermal und bei viermal noch die Anzahl der Stunden, die es geschlagen hat, aber nur bis Stunde zwölf, dann geht es von vorne los, muuuuh. Ganz schön muhsam, muuuhh! Ohne die Schwanenturmuhr(en) komme ich da ganz schön schnell bei durcheinander, muuuuh!

     
  27. 5. ???

    Kleve scheint im Moment von einigen Störungen betroffen zu sein…………heute Vormittag war Stillstand bei der Telekom…….nach Auskunft “Großstörung Kleve”……..

     
  28. 4. Klaus

    Der glückliche @2.JB !
    Musste noch nie rauf auf die Burg und weiss nicht das dort das Amts- und Landgericht ist 😉

     
  29. 3. rd

    Land NRW

     
  30. 2. Jürgen Böll

    @ Niederrheinstier stimmt
    Habe bei der Stadtverwaltung gestern Vormittag angerufen, Aussage dafür wäre man bei der Stadt nicht zuständig.
    Die Frage wäre dann, wer denn dann wenn nicht die Stadt, da öffentliches Gebäude der Stadt.

     
  31. 1. Niederrheinstier

    @rd
    Muuuhhh, schauen Sie mal unter “Kontakt”, muuuhhh! Die Uhr stand schon seit dem frühen Morgen still, muuuhh!
    Aber (außer Ihnen jetzt) hat sich leider niemand der Beschwerde des Niederrheinstiers angenommen, muuuh!
    PS: Ich habe die Uhr nicht kaputt gemacht.