Welcher Bagger war’s?

rd | 10. Januar 2012, 14:39 | 15 Kommentare

Tja, liebe 1&1-Kunden, ihr könnt diesen wirklich brandaktuellen Artikel leider nicht lesen, denn euer Internet ist down. Telefonieren via Festnetz geht auch nicht, irgendeine schwere Störung. Wir berichten, wenn es wieder geht.

Einen Kommentar schreiben





15 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 15. noelpaenz

    Also ich habe das ganze um ca. 11 Uhr bemerkt,sowohl DSL als auch Internet funktionierte nicht. Die Ansage auf Handy kam erst ca. 13 Uhr, Festnetz klappte ab 19 Uhr. Nur gut das keiner einer Arzt oder Notarzt brauchte. Ansonsten habe ich schon einige male bei problemen mit1&1 auch Gutschriften bekommen, natürlich nur gegen Nachweis das man versucht hat die Störstelle etc, anzurufen (Abrechnungsnachweis) oder per e-mail mit Herrn Davis – das klappt immer – gehandelt.Für mich bisher keine Probleme im Service.

     
  2. 14. mika1967

    http://www.heise.de/netze/netzwerk-tools/imonitor-internet-stoerungen/stoerungsmeldungen-suchen/?from_date=01.01.2011&to_date=11.01.2012&provider_id=&vorwahl=02821&region_id=10825&stoerungsart_id=&zugangsart_id=

    Echt interessante Seite. Da tun sich T-online und 1&1 nicht viel in Ihren Störungen, insbesondere in der Länge. Also sollten wir froh sein dass es Unternehmen wie z.B. 1&1 gibt die uns günstiges telefonieren und surfen ermöglicht haben. Hätte die Telekomm immer noch das Monopol, dann müssten wir sicherlich tief in unser Portomonai greifen.

     
  3. 13. Jens

    Bin seit vielen Jahren bei 1&1, und bisher keine Probleme. Technische Störungen sind selten, die Ansage war beim Kundendienst geschaltet, musste man also nicht lange mit irgendwelchen Automaten reden…

    Mal sehen, was passiert, wenn ich umziehen sollte!

     
  4. 12. Müller

    Hurra, da sind wir wieder DRIN!!!

     
  5. 11. 0815

    Zermürbungs und Hinhaltetaktik hat dort Methode. Einmal in deren Fänge geraten braucht man schon, trotz berechtigter Kündigung einen langen Atem. Ohne Anwalt( Rechtsschutz )ist man diesem Verein hoffnungslos ausgeliefert.
    Solange die Leitung steht, ist alles gut und schön. Fließen die Daten mal nicht, oder es kommt zum Umzug, hat man ein großes Problem.

    @ Ralf,
    zu Herrn Davis wollte mich leider keiner durch stellen

    1&1 nie wieder

     
  6. 10. Netzwerk-Jongleur

    @ralf.daute

    Fragt sich nur, mit was er unterwegs ist. 🙂

    > http://www.heise.de/netze/netzwerk-tools/imonitor-internet-stoerungen/details-der-stoerungsmeldung-1%261–378275/?back_link=%2Fnetze%2Fnetzwerk-tools%2Fimonitor-internet-stoerungen%2Fsuche%2Findex.do%3Ffrom_date%3D03.01.2012%26to_date%3D10.01.2012%26region_id%3D%26vorwahl%3D%26provider_id%3D%26zugangsart_id%3D%26stoerungsart_id%3D%26page%3D1

     
  7. 9. mika1967

    Also ich als 1&1 Kunde bin seit Jahren sehr zu frieden. Die Umstellung vor ca 4 Jahren war problemlos. Sicherlich gab es mal Stöhrungen, aber seit ich glaube 2 Jahren keine einzige. Heute haben wir dann mal Pech gehabt, verbringen wir die Freizeit also wie zu Großmutters Zeiten! Aber wer meint die Telekom hier in den Himmel zu heben der irrt gewaltig! Auch hier gab es vor ca einem halben Jahr eine Internetstöhrung über mehrere Tage, die lt Aussage der Telekom wohl an der Hardware unserer Firmentelefonaage liegen sollte. Letztendlich stellte sich heraus das es ein Bauteil der Telekom war. Es sind überall immer die anderen die Schuld sind.

     
  8. 8. Günter

    Unter http://www.tabcom.de kann man alle Störungen sehen! Nur leider nicht, wann sie wieder behoben werden.

     
  9. 7. Jens-Uwe Habedank

    Marcel D’Avis !
    Als 1&1 Kunde hatte ich auch schon gute Erfahrung. Obwohl’s ‘ne Störung bei der Telekom-Leitung war, war’s innerhalb weniger Stunden am gleichen Tag behoben; 1&1 sorgte dafür, dass jemand von der Telekom kam und es in Ordnung brachte.
    Umgekehrt mußte ich auch schon mal 3 Monate (!) auf einen Telefon-Anschluss bei der Telekom (Wechsel) warten obwohl der Umzug bzw. der Anschluss 3 Monate vorher angemeldet/beauftragt war…
    Aber, wie schon erwähnt, unter’m Strich tun die sich alle nichts…

     
  10. 6. ralf.daute

    Ist da nicht dieser Marcel Davis unterwegs?

     
  11. 5. stopsi1900

    Dem Bericht von DER LAIE kann ich grundsätzlich zustimmen. Auch wir hatten riesigen Ärger beim Umzug im letzten Jahr mit dieser Firma und hatten wochenlang weder Telefon- noch Internetanschluss und haben mehrere Tage Urlaub opfern müssen, bevor einer dieser Techniker endlich den Anschluss vollständig und richtig installierte.
    Erst nachdem wir dann die fristgerechte Kündigung aussprachen, kam eine Reaktion dieser Firma, deren Kundenservice nicht vorhanden ist. Ich lach mich immer schrott, wenn ich die Werbung im TV sehe. Nichts aber auch gar nichts stimmt davon.

    Nur beim AG Koblenz kann kein Mitarbeiter dafür zuständig sein, da die Firma ihren Sitz in Montabaur hat und daher das AG Montabauer zuständig ist.

     
  12. 4. TP

    Ich habe ein anderes Unternehmen, aber auch kein Internet… Zum Glück kann mein Handy Tethering

     
  13. 3. Jens-Uwe Habedank

    Seltsam – ich habe 1&1 und kann nicht nur lesen, sondern auch schreiben…?!
    Im Laufe der letzten 15 Jahre habe ich so einige Firmen mit Internet/Telefon durch; von AOl über freenet bis 1&1, dazwischen noch 3 oder 4 – die geben sich alle nichts. Werbung groß, Service klein; Ausnahmen gab’s sicherlich, machten aber den Frust über die Ärgernisse nicht wett. So what – that’s life…

     
  14. 2. Denise

    Oh nein, ich “freue” mich….
    Aber ich lerne ja aus Erfahrung (2mal je 1Monat kein Telefon+Internet) und habe die 1&1-Sim-Karte für kostenlose Telefonate via Handy ins Festnetz…

     
  15. 1. Der Laie

    dieses kundenfreundliche Unternehmen sorgte auch bei mir für die Dauer von 6 Wochen für ein stummes Telefon samt fehlendem Internetzugang.

    Schuld an der Misere war ich natürlich aus deren Sicht selber,selbst meinen eingeschalteten Rechtsanwalt versuchte man zunächst mit Floskeln, wie nicht vorliegender Vollmacht etc. hinzuhalten.
    Nach mehreren Schriftwechseln stimmte man einer Vertragsauflösung nur unter der Bedingung zu,das von meiner Seite aus keine finanziellen Forderungen gestellt würden.

    Das bei Störungen im Netz der Telekom natürlich zunächst deren eigene Kundschaft bedient wird,ist verständlich,
    nach Beantragung einer neuen Rufnummer bei der Telekom, ging alles weitere sehr schnell über die Bühne.

    Das auf manche Dinge die Fa.1&1 keinen direkten Einfluss haben kann ist ja verständlich,besitzt der Laden doch außer ein paar Großrechnern und einer Buchhaltung nichts eigenes,aber mit dieser Art der Kundenbetreuung dürften noch einige Millionen zur Neukundenwerbung fällig werden.

    Beim Amtsgericht in Koblenz ist lt. diversen Forenberichten ein Mitarbeiter ausschließlich mit der Bearbeitung von Klagen gegen 1&1 beschäftigt.

    Meine Erfahrung aus dieser Geschichte,vor dem Dienstleisterwechsel vorher umfangreich informieren und dann Nutzen und Risiken abwägen.