This is the ent, my friend: Kontemplativer Entenmoment vorm Backwerk

rd | 21. September 2010, 10:41 | 5 Kommentare
Hätte die Osttangente ihr geholfen?

Hätte die Osttangente ihr geholfen?

Wer bist du, du kleine Ente, und wohin mag deine Reise dich führen? Bist du womöglich eine verirrte, erstsemestrige Stud-Ente (von Frau Prof. Dr. Klotz natürlich mitgezählt) auf der Suche nach einem dir gemäßen Lebensraum? Fliehst du ent-täuscht den Opschlag, lässt du Kiesow Bags & Travel links liegen, und das Backwerk auch? Zieht’s dich zum Elsabrunnen? Oder weiter stadtaufwärts, mit wässrigem Schnabel zur Li-Lu-Sushi-Bar (essen Enten Fisch?)? Oder noch weiter gar, auf eine kleine Erfrischung zum City-Treff, vielleicht planst du sogar eine Existentzgründung als Nöldnersöldner? Oder führt dein Weg dich gar am Markt vorbei, bis zum – o nein!, du Geflügeltaliban!! – Restaurant Mandarin?

Einen Kommentar schreiben





5 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 5. clavinius

    Suizid gefährdet oder gewollt. Paßt in jedem Backofen und in jeder Casserole.
    Auf Anfrage folgt entsprechende Rezeptur! Ob mit Orange oder klassische Deutsche Küche! Ihr dürft wählen!

     
  2. 4. Peter Gedöns

    @Rainer Hoymann

    Die Ente ist auf dem Weg zum Entenhausener Tageblatt am Hasenberg, um sich über die ständigen
    Tartaren-Berichte über den grössten Erpel dieser Stadt, Teo Quak-Quak Brauer zu beschweren.

     
  3. 3. speedy

    … das ist Willi “Ente” Lippens … er hat den FC spielen sehen …. und “geht” nun weinend nach Hause.
    Armer FC ….
    🙁

     
  4. 2. Rainer Hoymann

    @ Peter Gedöns

    ist das nicht eine Wildgans?

    http://www.kleve-tourismus.de/uploads/pics/CIMG3862_01.jpg

    🙂

     
  5. 1. Peter Gedöns

    Sie ist auf dem Weg zur Marketing-Abteilung, des größten Enten-Produzenten der Stadt.