Rammstein in Nimwegen: Das größte anzunehmende Spektakel

Wo Rauch ist, ist auch Feuer: Rammstein im Goffertpark (Foto: Jasmin Kruse)

(Aktualisiert, mit weiteren zwei beeindruckenden Videos am Ende) Das erste Lied der zweiten Zugabe heißt wie die Band Rammstein, es fängt an mit den Worten „Rammstein, Rammstein, ein Mensch brennt, der Geruch von Fleisch liegt in der Luft“, und das singt Frontman Till Lindemann mit seiner Baritonstimme, die die Durchschlagskraft eines Presslufthammers hat, und 60.000 Menschen im Goffertpark schauen einmal fasziniert zur Bühne, wo von überall her meterhohe Flammen in den Himmel schießen, perfekt abgestimmt auf den Rhythmus des Liedes.

Nicht das Video vom Konzert, sondern das offizielle der Band

Keine Ahnung, ob das Lied auf das Flugzeugunglück in der amerikanischen Militärbasis in Ramstein anspielt, aber grundsätzlich ist festzuhalten, wer einmal in die Verlegenheit kommt, gleichzeitig einen Vulkanausbruch und ein Erdbeben zu erleben, kann nach dem Besuch des ersten der beiden Konzerte von Rammstein im Goffertpark in Nimwegen gelassen sagen: „Kenn‘ ich schon!“

Die gut zweistündige Show war eine musikalisch untermalte Naturkatastrophe, und da passte es auch gut, dass selbst das tonnenweise ausgeworfene Konfetti aussah wie ein Heuschreckenschwarm, der die Stadt heimsuchte. Insgesamt gibt Rammstein im Rahmen der Stadium Tour 76 Konzerte (was überschlagsweise gerechnet allein für Ticketeinnahmen im dreistelligen Millionenbereich sorgt), und auch wenn man der brünstigen Musik vielleicht eher ablehnend gegenübersteht, man sollte es einmal gesehen haben. Die Show ist das größte anzunehmende Spektakel unserer Tage, mir fällt nichts ein, was an Intensität diesem Auftritt nahekommt.

Eine halbe Stunde vor der Eröffnung

Das Publikum war bunt gemischt, wie man so sagt, aber die bevorzugte Bekleidungsfarbe war schwarz, die Stimmung unter den Fans war allerdings alles andere als düster. Es entwickelte sich eine laue, entspannte Sommernachtsdystopie. Vielen Besuchern war anzusehen, dass sie schon viele Jahre Fans der Band sind, die ja nun schon 28 Jahre im Geschäft ist. Sie sind mit der Band gealtert. Andere hatten ihre Kinder mitgebracht. Das Schuhwerk vieler Besucher war eher klobig und stiefelartig, und nach dem Konzert muss ich auch konstatieren, dass das prinzipiell eine bessere Idee ist als in Flip-Flops durch die Massen zu laufen.

s/w geht auch (Foto: J. Kruse)

Ab halb neun Uhr traten Till Lindemann und seine Kollegen auf die Bühne, und von da an erfüllte das Spektakel für zwei Stunden alle Erwartungen – zwanzig Lieder in ohrenbetäubender Lautstärke, wummernde Bässe, aber zugleich ein so perfekter Sound, dass auch noch in 300 Metern Entfernung von der Bühne der Weltschmerz des Sängers gut verständlich rüberkam.

Whooooah!

Überhaupt die Texte! Es war schon gut, dass man sie verstehen konnte. Viele Zeilen erinnern an romantische Lyrik, nur unter einem 150 Dezibel dicken Klangteppich verborgen. Die beiden häufigsten Wörter in der Lyrik der Band sind Liebe und Herz, es ist also vom Schlager kaum zu unterscheiden. Bekanntermaßen sind einige der Texte inspiriert von Goethe und Brecht („Und der Haifisch, der hat Tränen / Und die laufen vom Gesicht / Doch der Haifisch lebt im Wasser / So die Tränen sieht man nicht„).

Mit dem Smartphone sah man besser, wenn man nicht in der Feuerzone stand

Natürlich bereitet dem unerfahrenen Besucher die faschistoide Ästhetik der gesamten Inszenierung Sorgen, dabei halte ich es allerdings eher mit Slavoj Žižek, der der Ansicht ist, dass das Verdienst von Rammstein darin liegt, diese von Nazis okkupierte Ästhetik wieder für alle verfügbar gemacht zu haben. Dass sie wirkt, siehe das Konzert, steht ja nun außer Frage. Die Mitglieder der Band haben in mehreren Interviews gesagt, dass niemand von ihnen rechtem Gedankengut nachhänge (mehr zu den biographischen Hintergründen hier im verlinkten Wikipedia-Artikel Rammstein).

Feuer frei!

Der Energieverbrauch der Bühnenshow reichte vermutlich aus, um eine Kleinstadt durch den Winter zu bringen. Zeitweise sah es so aus, als ob die ganze Bühne in Flammen stand, und bei jedem Feuerstoß ergoss sich ein Schwall warmer Luft in den Park, so wie beim Aufguss in der Sauna.

Das Programm der Band wird bei jedem Auftritt der Stadion-Tour nahezu unverändert abgespult, als einziges Zugeständnis an den jeweiligen Auftrittsort nennt Sänger Till Lindemann zu Beginn den Namen der jeweiligen Stadt. Die Lieder – unter anderem Armee Der Tristen, Sehnsucht, Mein Herz brennt, Sonne – zeigen ausschnittsweise, welches gigantische Repertoire an brachialer „Neuer Deutscher Härte“ die Band über die Jahre zusammenkomponiert hat.

Die Versorgung mit Nahrungs- und Genussmitteln funktionierte trotz des großen Andrangs erstaunlich gut. Die Besucher mussten am Anfang allerdings Wertmarken („Token“) kaufen, an den Buden gab es lange Schlangen. Und auch vor den Toiletten bildeten sich schnell lange Reihen von Menschen. Ein Becher Bier kostete rund fünf Euro.

Du hast…
43 Minuten aus der Feuerzone
The end
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

106 Kommentare

  1. 106

    Mittwoch sind die Stones in Gelsenkirchen. Bin dabei. Da kann der kranke Rammstein – Müll nicht gegen an stinken.

     
  2. 104

    @103 Rammstein-Fan

    Sind Sie (noch) so unflexibel im Kopf, dass Sie sich in Pauschalisierungen retten müssen, wenn andere Leute anderer Meinung sind als Sie?

    Das Wort „Schund“ spricht auch für sich.

     
  3. 103

    Ich bin 22 und wenn ich mir anschaue was für einen Schund hier Menschen jenseits der 50 schreiben, dann zieht sich mir alles zusammen. Lasst die Leute doch einfach die Musik hören, die sie hören wollen. Und ganz ehrlich, wer es in diesem riesigen Park nicht geschafft hat sich einen Platz in den vorderen Reihen zu sichern und eine gute Sicht zu genießen, der ist wohl einfach selber schuld.
    Ich war da und das Konzert war super. Bis auf ein paar alkoholisierte Idioten, die währenddessen ausgerastet sind und Menschen, die es offenbar nicht schaffen eine der vielen Mülltonnen zu benutzen und der schöne Park am Ende daher einer zugemüllten Mondlandschaft glich, war an der ganzen Show nichts auszusetzen.
    Musik = Top
    Organisation = Top
    Publikum = Naja…

     
  4. 102

    Dann hättet ihr Mal in der Tschechei sein müssen.der Oberknaller.hammmmmmmergeil…..

     
  5. 101

    Also wir aus Deutschland kommend haben Rammstein in Nijmegen erlebt und müssen sagen “ Holländer können nicht feiern!“ Alle standen stumm da. Es kam keine Stimmung auf, auch seitens der Band. Selbst Leute im Internet haben uns gesagt ohne das wir sie informierten “ Na? Kam wohl keine Stimmung auf??“ Wir haben mehr erwartet, dafür das wir seit 3 Jahren um eine Karte gekämpft haben. Wir haben Rammstein schon mehrmals erlebt, aber es war nicht das was wir erwartet haben.

    P.S. WC für Damen könnten mehr aufgestellt sein

     
  6. 100

    Die 100 müssen aber voll werden ! 🙂
    Nicht das ich irgendwann mal, wenn ich denn mal Karten für ein Konzert ergattern sollte, mit einem schlechten Gewissen dorthin gehe !?
    Bei Fragen und oder Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker (steht vielleicht mal hinten drauf-auf der Karte):-)
    Aber bei Elvis (Tanz) damals, drehten auch einige „am Rad“, ist also irgendwie nix neues.

    Fever 🙂

     
  7. 98

    Ein Kunde von mir, Niederländer, erzählte mir im Frühjahr davon, dass er Karten für eben eines dieser Konzerte hat und das sein absolutes Lieblingslied Deutschland ist. Ich war als nicht Rammstein – Kenner leicht bis schwer irritiert. Jetzt verstehe ich

     
  8. 97

    Rammstein ist etwas für den zweiten Blick. Ich war auch nie ein Freund davon, kann dem ganzen inzwischen aber etwas abgewinnen. Da muss man sich drauf einlassen. Wenn man Deutschland zum ersten Mal hört, Fragezeichen, echt jetzt? Aber beim zweiten und dritten Mal fängt man an zu verstehen und irgendwie zu mögen

     
  9. 96

    @83 wer lesen kann ist klar im Vorteil
    War eine Persiflage! Lies nochmal alles genau Herzchen! Grüße vom bösen Heribert

     
  10. 95

    @Chewgum

    Du hast ja so Recht. Warum jemand evolutionäre Gründe ausblendet zeigt leider den beschränkten Horizont. Naturwissenschaften gelten für manch einfache Geister auch nicht.

     
  11. 94

    „Die Frau ist von Natur aus eindeutig das hübschere Geschlecht und soll den Mann animieren sich zu paaren um die Art zu erhalten.“ (85)

    Die Frau soll nichts.

    Kann sein, dass eine Frau Sex mit einem Mann will, weil der Mann ihr gefällt und/oder Gefühle im Spiel sind, und weil es eine gegenseitige Anziehungskraft gibt => Attraktivität (Andere Gründe gibt es auch noch)

    Der Mann muss jedenfalls auch etwas aufweisen, das ihn attraktiv für eine Frau macht. Ist glücklicherweise sehr unterschiedlich, was für attraktiv gehalten wird. Auf beiden Seiten.

    Und „Schönheit“ oder „Hübschsein“ wird dabei sowieso überschätzt.

    rd, bitte dreh hier Rammstein auf, richtig laut… Brauch ich jetzt.

     
  12. 93

    Wir waren in 2019 in München – da war die Stimmung um ein Vielfaches besser. Vielleicht lag es daran, dass einige (viele?) Besucher nur wegen der Show gekommen waren und keine echten Rammstein-Fans sind. Am Montag waren auch nur wenig deutsche Fans da. Die niederländischen Fans hatten in der Mehrzahl die Texte nicht parat. Mitsingen gab es kaum. In anderen Ländern (Frankreich, Russland, Tschechien…) können die Fans die Texte auswendig und singen mit. Dass die Vorband, nahezu respektlos, nicht beachtet wurde hat mich doch sehr irritiert, Das kenne ich aus der Rammstein-Familie nicht. Auch in diesem Chat wird von Klavier-Geklimpere gesprochen.
    Wenn ich auf ein Konzert gehe und die Band bzw. die Konzerte incl. Vorprogramm nicht kenne kann ich mich vorher informieren. Es wird ja niemand gezwungen dort hin zu gehen.
    Trotz der, aus meiner Sicht, suboptimalen Stimmung war das Konzert ein Erlebnis.
    Dass es keine Mehrwegbecher gab kann ich nicht nachvollziehen. Der ganze Goffertpark war eine Mülldeponie.
    Die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gab es quasi nicht. Wer nach dem Konzert mit dem Taxi fahren wollte wurde ausgenommen, wie bei den Raubrittern. Gastfreundlichkeit und Fairness sieht anders aus.

    Ich freue mich auf das nächste Rammstein-Konzert – ganz sicher wird dies aber nicht im Goffertpark sein.

     
  13. 91

    @88. Jack Tar

    Ich bin etwas überrascht über Deine Äußerung.
    Habe ich an irgendeiner Stelle erwähnt das ich „schöne“ Frauen einer weniger attraktiven Frau bevorzuge? Es war mir nur wichtig zu vermitteln das es genügend Frauen gibt die nicht wirklich daran interessiert sind emanzipiert zu sein. Das gleiche gilt auch für uns Männer, nicht jeder Mann hat das Bestreben ein dominanter Macho zu sein. Aus Erfahrung weiß ich jedoch das viele der emanzipierten Frauen ein großes Problem damit haben wir sich Millionen Frauen im Netz präsentieren und regelrecht anbieten wie eine Wäre. Die Frauen die sich im Netz so aufgedonnert präsentieren haben alle das gleiche Ziel, sie bieten sich an und zwar nicht Dir Jack der nicht aussieht wie George Clooney sondern den Männern der zu ihrem Look passen. Die weniger attraktive Frau bzw. die Emanze fühlt sich durch diese Frauen herabgesetzt und verraten. Bezogen auf die gesamte psychologische Gesundheit ist dieser Umstand nicht von Vorteil. Aber mal ehrlich, glaubst Du das interessiert eine dieser makellosen Influencerinnen?
    Ich selbst hatte nicht das Problem Frauen aus dem Kreis der Influencerinnen kennenzulernen (man sagt ich sehe aus wie der junge Travolta, ist aber nicht meine Meinung OK). Ich habe aber niemals Wert darauf gelegt, es ist einfach so passiert. Eine interessante „weniger“ attraktive Frau hat mich genauso angesprochen. Besonders entscheidend sind besonders die inneren Werte. So ich breche hier mal ab, denn eigentlich ging es ja mal um Rammstein. Meine Meinung dazu bleibt gleich. Jedem das Seine. Lasst anders denkende und fühlende Menschen Leben.

    Nochmals Grüße an Jack. Sei nicht so verbittert, genieße das Leben.

     
  14. 90

    Ich war am 05.07. dort, mein erstes Rammstein-Konzert überhaupt. Meine Bewertung fällt absolut subjektiv aus, natürlich.

    Pro:
    – Rammstein haben Legenden-Status! Toll, sie endlich mal live zu sehen.
    – Das Wetter hat gut mitgespielt. Am späten Abend wurde es ein wenig kühl.
    – Preise für Verpflegung waren annehmbar
    – Toiletten passabel, immerhin keine Dixie-Plumps-Klos
    – viel Auswahl am Merchandise-Stand

    Contra:
    – 18 € für einen Parkplatz, der sich eine halbe Stunde zu Fuß vom Gelände entfernt befindet, ist definitiv zu viel.
    – ziemlich viele aggressive und extrem betrunkene Menschen im Publikum
    – viel zu kleine Leinwände an den Seiten, die irgendwann auch noch abgeschaltet wurden
    – Die Leinwand über der Bühne hat teilweise nur das Rammstein-Logo gezeigt, so dass man von weiter weg dann gar nichts mehr mitbekommen hat
    – das Klaviergeklimper der Vorband hätte man sich sparen können

    Fazit: Rammstein gern wieder, aber nicht mehr im Goffertpark.

     
  15. 88

    @85. Synthpop

    Es gibt in Deutschland über 40 Millionen Frauen und Sie teilen Frauen grob in solche ein, die sexy wirken wollen, und solche, die öko sind?
    Das, was landläufig als sexy angesehen wird, ist das oberflächlich attraktive: viel nackte Haut und Erfüllen des aktuellen Schönheitsideals.
    Ich behauptete mal, dass das etwas ist für Menschen ist, die eine starke Stimulierung brauchen, um sich angezogen zu fühlen. Im Laufe meines Lebens sind mir immer wieder Frauen begegnet, die nicht oder teilweise nicht dem Schönheitsideal entsprachen, die aber eine starke weibliche Ausstrahlung hatten. Das wirkt auf mich und anscheinend auch auf viele andere Männer sehr anziehend. Die Persönlichkeit ist aber noch wichtiger.
    Und die meisten Männer bleiben auf dem Boden der Tatsachen. Wir wissen, dass wir nicht wie George Clooney aussehen und erwarten nicht eine Kate Upton als Partnerin oder Ehefrau zu haben.

     
  16. 87

    Also die Kommentare der Lindemannjünger sprechen schon Bände wie ich meine.

    Noch ein kleiner Kalauer für die Runde.

    Rammstein hat ne neue Platte raus.
    Brauch ich nich kaufen. Ich hab schon eine.

     
  17. 86

    Schwarz-weiß-Denker mit einer gehörigen Portion Intoleranz auf beiden Seiten halten die Diskussion am Laufen und machen sie “spannend”. Die große stumme Mehrheit sagt sich “leben und leben lassen”. Soll doch jede/r hören, was er oder sie möchte. Alle Grau-Denker halten die Diskussion auch am Laufen sonst würde niemand mehr die Beiträge lesen.

     
  18. 85

    Oh man, lass es Hirn regnen. Erstens hat man heute kaum eine Chance tanzenden, hüpfenden und wackelnden total aufgedonnerten Influencerinnen zu entgehen, TicToc ist nur ein Beispiel für tsusende solcher Plattformen. Diesen Frauen ist es meist ziemlich egal gleichberechtigt behandelt zu werden. Deren Ziel ist es möglichst hübsch und sexy bei Frauen und Männern rüberzukommen. Die wahre Frauenrechtlerin wie z.B. Alice Schwarzer ist entsetzt über solche Präsentation des weiblichen Geschlechts. Also stimmt bei „Frau“ irgendwas nicht. Entweder sie will als hübsch und sexy wahrgenommen werden oder als Öko Frau. Auch hier muss wieder gelten, jedem das seine. Ich für meinen Teil sehe mit gerne hübsche Frauen an die außerdem das Geschlecht Frau auch verkörpern, trotzdem würde ich sie als gleichberechtigt sehen. Die Natur hat dies alles so vorgesehen und evolutionär verbessert. Die Frau ist von Natur aus eindeutig das hübschere Geschlecht und soll den Mann animieren sich zu paaren um die Art zu erhalten.

    In diesem Sinne:

    Let’s rock

     
  19. 84

    @RD:

    Seit Corona ist mir bewußt, Menschen mit einer Wahrnehmung wie die Detlev Müller waren schon immer da, wir haben es nur nicht bemerkt. Manche habe nicht nur ein einfaches Faible für das Negative. Sie sehen, lesen, hören und dichten allem etwas mieses an.

    Dein Intro Ralf, ist klasse und mit Humor geschrieben. Wer das anders sieht; weiter unten kann man missgünstig, frustiert und so richtig negativ disliken. Ich freu´ mich auf die Anzahl der Outings 🙂

     
  20. 83

    Hola die Waldfee, der Kleverblock. Bin durch Ramstein hier her gelangt und kann nur mit dem Kopf schütteln. So einige Experten hier sind echt schon grenzwertig.
    Besonders daneben sind so Vögel wie Heribert VL . Der meint zu wissen was Frauen ab 60 , mit eigenem Geschäft zu hören haben. Heribert vermutet das Böse in Ramsteinfans und der Band selbst. Das gewaltsame muss ja irgendwo herkommen diagnostiziert der Experte aus 2 Videos von You Tube. Diabolisch und bla,bla ,bla unter den Deckmantel der Kunst Bla,Bla .
    Heribert wäre ein schönes Orgelkonzert , mit Älteren Herren in schwarzen Anzügen, die sich im grossen Stiel , im Namen des Herren unter dem Deckmäntelchen der nächstenliebe und im Auftrag des Christentums, gerne kleine Jungs […], besser ??????????? Die haben bestimmt auch einen an der Klatsche, wenn die mal nicht sogar noch viel schlimmer sind . nein es handelt sich bei diesen Sexuellen Übergriffen an Kindern nicht um Einzelfälle. Die Zahlen und Fakten sehen anders aus.
    Meinst du, dass dieses perverse Verhalten von der Orgelmusik kommt oder hören die netten älteren Herren in den schwarzen Anzügen heimlich Rammstein?
    Glaube mir, in der Welt in der du lebst, ist ein Rammstein Konzert noch die beste möglichkeit deine Kinder alleine rumlaufen zu lassen. Da rennen wenigstens nicht so viele sexuell frustriete Typen rum, […].
    Warum gehen Frauen über 60 auf Ramsteinkonzerte?? Heribert warum nicht ? ?????? , weil da keine Heriberts sind eventuell. Warum wir am nächsten Tag dann unseren Laden zu lassen? Heribert weil wir es doch einfach können. Es ist doch unser Geschäft. Das hat doch nichts mit Rammstein zu tun.
    Was euch fehlt ist nicht die nötige Toleranz, sondern schlicht und einfach : Gehirn.
    Also sollte es mal Gehirn regnen( hoffentlich von Rammsteinfans) einfach mal längere Zeit reinstellen, die Toleranz kommt dann von ganz alleine.
    Ein Bekannter Deutscher Künstler sprach mal die fundamentalen Worte:
    Wenn man keine Ahnung, einfach mal die Fresse halten.

     
  21. 82

    @80.

    Woher wissen Sie, dass Influencerinnen in TicToc vor der Kamera herumwackeln?
    Scheint ja sehr interessant zu sein, wenn Sie Ihre spannenden Augen genau dort bewusst „hinsteuern“ und sogar mitzählen. 🙂

    Kann es sein, dass man viele Männer mit nacktem Oberkörper sogar in der Öffentlichkeit sieht, und niemand spricht oder schreibt darüber? 😉

    Aber das hat nun hoffentlich nichts mit Rammstein oder Helene Fischer zu tun. 😉

    Beide können mich absolut nicht als Fan locken, es ist mir zu kommerziell und unpersönlich ……….

     
  22. 81

    @80 Uaah, Sie meinen, die Frauen auf TikTok etc. sollen sich erstmal anziehen, bevor sie Gleichberechtigung fordern dürfen?

    Was wohl Till Lindemann dazu sagen würde…

     
  23. 80

    So langsam driften die Kommentare völlig ab ins Konfuse. Jetzt sind wir schon bei Putin gelandet. Was soll man dazu noch sagen. Die Gleichberechtigung der Frau ist auch ein Thema das hier aufgeschlagen ist. Oh je, das Ganze entartet immer mehr. Wo sind wir denn schlussendlich hingekommen mit unserer Veränderung der Gesellschaft. Wir stehen kurz davor alle zusammen einen Bauchplatscher zu machen, besser gesagt wir sitzen alle auf der Andrea Doria und stehen vor dem Untergang. Wie kann es bitte sein das die Frau von Gleichberechtigung redet und zur gleichen Zeit Millionen Influencerinnen ihre Brüste präsentieren und mit dem aufgepimpten Po in TicToc vor der Kamera rumwackeln. Bevor die Frau den Mann vorwirft das sie nicht Gleichberechtigt ist, sollte sie erst mal in den eigenen Reihen für Klarheit sorgen. Ach bevor ich es vergesse, sprechen sie als Mann niemals ein Kompliment in Spanien gegenüber einer fremden Frau aus, sie könnten wegen sexueller Belästigung im Gefängnis landen. (Teil eines neuen Gesetzes)

    Zurück zu Rammstein. Bitte liebe Leute hört doch alle eure Musik die ihr gut findet und lasst die Anderen in Ruhe. Das ist doch wirklich nicht schwer und eine gute Lösung für alle.

    Mich würde allerdings interessieren ob so viele Rammstein Fans nach einem Helene Fischer Konzert in Helene Foren oder dergleichen rumpöbeln, schon irgendwie komisch.

     
  24. 79

    @75 Detlef Müller

    Klarer Fall von Projektion.

    Man kann aus dem Artikel nicht herauslesen, wie rd zu Rammstein steht. In keiner Zeile.

     
  25. 78

    @77 Messerjocke “ echte Kerle “
    So viel dann zur Gleichbehandlung der Geschlechter.
    Da muss ich furchtbar aufpassen, um nicht gleich Sympathie mit Putin zu entwickeln, der sich in seinem kranken Hirn auch als echter Kerl sieht und damit Zigtausende in den Tod, und Millionen ins Verderben treibt.
    Denkt man, endlich düstere Zeiten hinter sich gelassen zu haben, und schon wacht man 1000 Jahre eher wieder auf.

     
  26. 77

    @Detlef Müller, Rammstein ist musikalisch betrachtet so eine Art von Helene Fischer oder Heino, nur für echte Kerle. Dass dies nicht auf allen Radiosendern hoch und runter gespielt wird, ist wohl selbstverständlich. Von dem, was ich täglich an Musik konsumiere, läuft auch nichts im Radio, gar nichts– dafür aber bei Spotify!

    „Böse Menschen haben keine Lieder.“

    Insofern freue ich mich über jede musikalische Veranstaltung, jeden, der Musik hört, auch wenn sie qualitativ noch so scheiße ist.

     
  27. 76

    @Detlef Müller Interessant ist natürlich vor allem, dass hartgesottene Fans wie Sie offenbar nur noch zu selektiver Wahrnehmung in der Lage sind. Der Artikel behandelt in gelassener Form die Vielschichtigkeit des Phänomens, und insbesondere zu der von vielen als grenzüberschreitend empfundenen Ästhetik findet hier eine differenzierte Auseinandersetzung statt. Und der Artikel insgesamt behandelt den Rammstein-Auftritt sehr wohlwollend, würde ich sagen (obwohl die Musik eigentlich nicht mein Ding ist). Wer also verfällt hier in Schubladendenken?

     
  28. 75

    Da merkt man mal wieder, dass das diesen Beitrag ein Journalist aus der urbanen grünen Stadtblase geschrieben hat. Man muss diese Band, ihre Musik und ihr Auftreten nicht mögen! Das ist völlig okay! Aber man sollte akzeptieren, dass es Milionen Menschen auf der Welt tun. Diese ewige Nörgelei deutscher Journalisten die sich an einer angeblichen „faschistoiden“ Ästhetik (was soll das überhaupt sein?) stören, ist einfach nur jämmerlich und tendenziell. Rammstein war nie Rechts und hat sich oft genug dazu geäußert. Was dem Autor anscheinend stört ist jedoch eher die Tatsache, dass Rammstein nicht links oder grün ist, so wie der Autor offensichtlich selbst. Fakt ist: Rammstein begeistert Menschen rund um den Globus! Doch nirgendwo wird so dermaßen darüber gezetert wie in deutschen Medien. Noch schlimmer: Obwohl Rammstein die erfolgreichste deutsche Band auf internationaler Ebene ist, stets die Charts dominiert und bei YouTube Klickraten von über 100 Mio generiert, werden sie im deutschen Radio ignoriert! Das sollte zu denken geben!

     
  29. 74

    Irgendwann habe ich Kommentarstrang aufgehört, weiterzulesen. Diese wechselseitige Ignoranz Andersdenkenden gegenüber ging mir auf den Sack.

    Ich gehöre zu der Fraktion, denen die Musik von Rammstein nicht gefällt. Ich kann das sachlich überhaupt nicht begründen, sie gefällt mir einfach nicht. Obwohl ich den unterschiedlichsten Musikrichtungen zugewandt bin, gehören Rammstein und Metallmusik nicht zu denen, die mich erreichen. Meine Vielseitigkeit, die von Klassik über r&b, über rockabilly, Rock, Teilen von Schlager bis hin zu Trance erstreckt, hat bei Metall seine Grenze.

    Dennoch bin ich so tolerant, dass ich diejenigen, die sich Rammstein zuwenden können, weder kritisiere noch verurteile oder denunziere. Warum auch? Wir Menschen sind doch verschieden.

    Was ist so schwer daran, tolerant zu sein?

     
  30. 73

    @Udo: Du gehst 2 x auf ein Rammstein Konzert?

    Ja dann, dann gibt es für solch schwere Fälle eine Geschlossene in der Geschlossenen:
    Nach meiner persönlichen Erfahrung, wird man dort sanft und heilsam beschallt.
    Über 7 Monate täglich 21 Std. Lala von Cindy & Bert, Bata Ilic, Rex Hossa und Michael Holm, dann ist man wieder normal. Bis auf gelegentliche Albträume mit Flake, Till, einem heissen Kochtopf mit Ledergriffen und Innenbeleuchtung, geht es mir wieder richtig gut,

    Was die klinische Psychogie heute bei einer so schlimmen Rammsteinerkrankung alles leistet, ist unbegreiflich.

    Mein Herz brennt !!! (Ups, wat war dat denn?)

     
  31. 72

    Zum Glück sind nicht alle Rammstein Fans, das ist bestimmt auch besser so. Ich bin sehr lange Fan der Gruppe Unheilig gewesen. Ich gehöre zum Kreis der schwarzen Szene (manche nennen dies auch die Gothik oder Grufti Szene. So lange Unheilig nur in der schwarzen Szene bekannt war war alles gut. Der Graf war zufrieden das man seine Musik anerkannte, eine Musik die so völlig anders war wie das was Unheilig veröffentlicht hat nachdem er von der Masse entdeckt wurde. Aus einem Independent Musik Bereich schlitterte Unheilig in den Mainstream und die Musik war plötzlich angepasst und kompatibel für die breite Masse. Ich werde nie vergessen als ich das erste Konzert besucht habe wo dann auch die sogenannten „Bunten“ im Publikum waren. Der deutsche Michel mit Frau, Kind und Oma jubelten dem Grafen zu. Ich dachte nur wenn die wüssten was der früher gesunden hat. Für mich war da schon klar, Unheilig wird jetzt verheizt und bald ist es vorbei. Es dauerte nicht lange und der Graf verkündete das aus von Unheilig.

    Wünschen wir verrückten Rammstein Fans uns wirklich das demnächst die Fans von Helene Fischer auf einem Rammstein Konzert abfeiern?
    Ich glaube kaum das dies jemand braucht. Lassen diese Leute ihre Helene feiern bis zum abwinken, ich gönne es ihnen. Ich werde weiter überzeugter Rammstein Fan bleiben und mich über lyrisch und provokante Texte freuen. Rammstein hält den Menschen sehr oft den Spiegel ihrer selbst vor und damit kommen einige nicht Zurecht. Ich hoffe das Rammstein trotz fortgeschrittenem Alter uns noch lange erhalten bleiben wird.

     
  32. 71

    Und liest man die Berichte der Leute ( Niederländer) auf YouTube usw. Hört man ausschließlich die Begeisterung heraus, dass es für die meisten ein Erlebnis war, was so schnell nicht getoppt werden kann.

     
  33. 70

    Was ein Konzertbericht (der nett geschrieben ist und natürlich nur subjektiv sein kann) so alles bewirkt. Rammstein vs. Fischer , Laut vs. Leise, Feuer vs. CO2 , Schwarz vs. Bunt, Metal vs. Schlager, Meinung vs. Meinung…zum lachen und zum schaudern auch irgendwie.

     
  34. 69

    Genauso wenig wie Rammstein-Fans krank sind, sind Leute mit einem anderen Musikgeschmack Helene-Fischer-Fans, frustriert, kleinkariert oder faschistisch. Ich weiß das ist ganz schwere Kost aber weder die Vorurteile bezüglich Rammstein-Fans noch die bezüglich der Leute, die andere Musik als Rammstein mögen, treffen zu. Es sind die Meinungen einzelner. Aber wen es glücklich macht kann sich gerne einen an Helene Fischers Lippen hängenden Kater vorstellen 😺😸😹

     
  35. 68

    Mein persönlich lebender König ist nach David Bowie immer noch Robert Smith von the Cure

     
  36. 67

    Eine noch schönere Kunst als die von Rammstein ist dafür zu sorgen, dass ihr alle in die Luft geht. Made my day! Danke für vieles Lachen heute. Fühlt euch alle von Heribert und Chopin gedrückt. In diesem Sinne, Deutschland Deutschland über allem! Da ich gerade zwischen Rammstein und Helene Fischer schwanke, höre ich jetzt einfach deep purple. Oder doch Depeche Mode? Auf Kleveblog – Kommentatoren ist jedenfalls Verlass! Es war mir ein innerer Reichsparteitag. Ach komm, ich höre doch Sonne! Aus!

     
  37. 66

    @59 Georg Rosenbaum „Auch Dank einer Band wie Rammstein haben wir weltweit wieder Anerkennung bekommen.“
    Die grösste Anerkennung und Beliebtheit geniessen die ja in Russland. Obwohl R. sich ja unmissverständlich zum Krieg in Ukraine positioniert haben sehen Sie ja was diese weltweite Anerkennung im Ernstfall bringt.
    Ничто nada nicht die Bohne.
    Also auch auf der Ebene dürfen Sie rein garnichts erwarten.

     
  38. 65

    Ich werde krank, wenn ich die Stimme von Lindemann zu lange höre. Zu welcher Gruppe gehöre ich jetzt?

     
  39. 64

    @59 „Auch Dank einer Band wie Rammstein haben wir weltweit wieder Anerkennung bekommen.“

    Der ist gut.

     
  40. 63

    Till Lindemann hätte wohl nur ein Kopfschütteln übrig, wenn er hier mitlesen würde. Aber nicht über die, die sich kritisch oder negativ äußern, sondern über, die die Kritik an Rammstein nicht ertragen können…

    Wenn ihn alle toll fänden, wäre er bald weg vom Fenster… wenn sich unter dem Feuerwerk plötzlich alle! versammeln würden, wäre der „Zauber“ vorbei… Familien, Kinder, ältere Menschen (um und über 60!), Ökos … einfach alle

    Dann wäre Rammstein eine Allerweltsnummer…

     
  41. 62

    @vico
    Ja das haben die ein paar Jahre in jedem lnterview zum besten gegeben.
    Bis diese Rammstein Roadshow Foto vom Bandbus
    auftauchte.

     
  42. 61

    Dazugehören das is es
    Die Tage Rammstein
    Demnächst Paroakville.
    Publiziere doch mal einer Künstlerfreiheit für
    Stöhrkraft.
    Ausserdem fällt noch auf daß die größten Kämpfer für die Kulturfreiheit die jenigen sind die auch in anderen Beiträgen nicht grade Vorsichtig mit der Meinung anderer umgehn.
    Passt.

     
  43. 60

    Ich finde Leute die zu einem Rammstein-Konzert gehen auch krank. Deshalb gehe ich zweimal. 😂 😂😂 (Stuttgart war schon, nächste Woche Turin) .Bin ich dann krank oder kränker ? Nein, im Ernst. Diese ewige Intoleranz. Ich kann mit Helene Fischer auch nichts anfangen, aber wenn jemand da zum Konzert geht wünsche ich viel Spass und fertig. Was denn auch sonst ? Alles andere ist krank. Die ganzen Nörgler können schreiben was sie wollen. Rammstein ist live einfach sensationell und wer es nicht selbst erlebt hat kann sowieso nicht mitreden. Was Besseres gibt es nicht.

     
  44. 59

    @50
    @37

    Ich vermute mal das fast alle hier wissen wer in eine geschlossene usw. gehören sollte!
    Der Begriff der entarteten Kunst haben braune Herren vor 1000Jahren geprägt. Die haben auch Bücher verbrannt und noch ganz andere Dinge gemacht, sodass der Schwindel damals nach nur 12 Jahren das Volk der Dichter und Denker in der Barberei hinterlassen hat. Auch Dank einer Band wie Rammstein haben wir weltweit wieder Anerkennung bekommen. Das ist leider in einigen Gehirnwindungen nocn nicht ganz angekommen gell WDR, Spiegel usw.

    Ich hab das Grinsen seit Montag immer noch im Gesicht und die anderen 59999 wahrscheinlich auch noch.

     
  45. 58

    Sorry, bin vom eigentlichen Thema jetzt abgekommen. Meines Wissens leitet sich der Bandname von dem in (Ost)Berliner Hinterhöfen populärem Anfahrschutz ab, der dem geneigten Fahrzeugführer das Ende des Parkraums anzeigte und der Hauswand eine längere Lebenszeit bescherte. Hat doch nix mit dem Flugtagunglück zu tun? Oder handelt es sich doch bei mir um gefährliches Halbwissen?

     
  46. 57

    Herrliche Beiträge hier, von Kunst bis entartete Kunst alles dabei! Für mich liegt die Wahrheit in der Mitte: Eine der wenigen auch international wahrgenommenen deutschsprachigen (Headliner fähigen) Bands, die für ihr Musikgenre respektvoll als grundsteinlegend bezeichnet werden können. Die Show ist wirklich spektakulär, die ausstrahlende Hitze der Pyrotechnik bleibt lange in physischer Erinnerung.
    Mir persönlich ist die Band zu eindimensional, nach der roten Scheibe (mit dem Flugrekorder auf dem Cover?) bin ich „ausgestiegen“. Und wer keinen Bock auf die Musik, die Symbolik, die Pyroshow, den Gesang/Texte Lindemanns etc. hat, der soll es wie ich machen: Einfach zu hause bleiben und anderen nicht den Spass verderben. Allen zukünftigen Konzertbesuchern wünsche ich auf alle Fälle ein tolles Erlebnis (und entsorgt wenigstens euren eigenen Müll! Ihr Vandalen ;))

     
  47. 56

    So dann wird es Zeit das ich auch meinen Senf dazugeben werde. Einige hier haben es bereits erwähnt, jedem das Seine und mehr Toleranz für anders denkende und fühlende Menschen. Wer Rammstein nicht mag, dem sei es gegönnt Helene Fischer oder die Amigos als die einzig wahre Musik zu akzeptieren. In Zeiten wo man nur noch alles Ecken Worte wie Toleranz, Diversität und Gleichbehandlung hört ist es bestimmt nicht die richtige Wortwahl die Fans von Rammstein als Verrückte zu bezeichnen. Eine Aussage wie: Lindemann und die Fans gehören in die Geschlossene ist mehr als primitiv. (übrigens Geschlossene wird groß geschrieben)
    Tatsächlich befinden sich auf einer Geschlossenen Station mehr Menschen wie Rammstein Fans, Fans von Helene Fischer findet man dort eher nicht. Woran das liegt? Menschen die Rammstein Texte verstehen und gut finden sind nachdenklicher, kritischer aber leider auch anfälliger für Depressionen. Diese Krankheit wird noch zusätzlich durch Leute einfachen Denkens, einfacher deutscher Schlagertexte gefördert indem diese Menschen auf kritisch Denkende einen negativen Einfluss ausüben können. Jedem das Seine, jeder soll hören was er will, das Auto fahren was er gut findet, das Essen genießen was er mag. Wir Menschen sind alle anders und das ist gut so und muss so sein. Leider habe ich keine Karten mehr bekommen. Ich bin 55 Jahre alt und höre Rammstein seit dem ersten Album und auch in Zukunft.

    Fazit: Till Lindemann hat es wieder mal geschafft Leute die Rammstein schrecklich finden zu provozieren um eine Aussage von Solchen zu bekommen. Auftrag erfüllt.

    Ich wünsche allen Helene Fischer Fans viel Spaß auf dem nächsten Helene Konzert.

     
  48. 55

    Ich bin 53 und habe Rammstein zum 2. Mal gesehen. Das erste war vor 25 Jahren beim ersten Hurricane Festival.
    Es war das geilste und beeindruckenste Konzert ever. Und Leute die hier kommentieren, dass man krank sein muss, um sich solche Texte anzuhören, die sollen doch lieber Helene Fischer hören.
    Hoffentlich bekomme ich noch einmal die Gelegenheit live dabei zu sein.
    Ach ja, ich gehe nicht zu Rammstein, um mir dummes Gelaber anzuhören. Die Texte und Musik sagen alles

     
  49. 54

    Das man Kunst als krank abtut darin hat man ja in unserem Land eine Tradition. Man kann es nicht mögen und dann hört man es eben nicht oder schlicht gestrickt Schlager o. Volksmusik hören und die Welt rechts und links neben einen verneinen….Es war ein tolliges Konzert….

     
  50. 53

    @37.Heribert vL

    Ihre diskriminierenden Worte, kann man nur allgemein lächelnd, zur Kenntnis nehmen, und Ihnen bewusst nicht übel nehmen.
    Fehlt es Ihnen an Selbstwertgefühl, dass Sie andere Menschen, die nicht in Ihre Welt passen, abwerten?
    Da gibt es bestimmt Möglichkeiten, das in Ruhe zu ändern?

    Aber nun zu Rammstein. Ich gebe zu, mein Geschmack ist und war es nicht, aber es muss auch auf jeden Fall Unterschiede bei den Menschen geben, Wo bliebe sonst die Diskussion? 😉

    Nun es ist ja vermutlich bekannt, dass die „Marke Rammstein“, bzw. die Agentur und der Musikverlag, usw., Markt- und Sozialforschung betreiben, bevor überhaupt eine Show-Tour geplant oder ein Ticket verkauft wird.

    Die „Marke Rammstein“ als Aktivist, weiß genau, wie auch symbolisch auf einem der Fotos zu erkennen ist, dass aktuell mal wieder „das Haus brennt“ ……

    Dahinter steckt natürlich Geschäftssinn, diese Situation „auszunützen“ So kommen dann auch Millionen zusammen.

    Die „Marke Rammstein“ verdient dann, sozusagen als „Gesellschaftspsychologe“, viel Geld ………. 😉

     
  51. 52

    @37 und @50

    Ich liebe eure Kommentare ❤️.
    Alte verbitterte Menschen, die anscheinend sehr unzufrieden mit ihrem Leben sind, können wohl nichts anderes schreiben 🙂
    Wir standen direkt vor der Bühne, und es war der Hamma. Überall nette Menschen, die einfach nur zusammen gefeiert haben und zusammen eine Hamma Show genossen haben.

    Mein Beileid für eure Verklemmte Sichtweise. Aber so sind die Deutschen; unzufrieden, und zu jeder Meinung keine Ahnung haben.
    Besten Gruß ihr 2 Schnuckis ❤️

     
  52. 51

    Ganz große Scheisse war es

    Die Band war gut, wenn man sie nur gesehen hätte.

    Die Bühne war viel zu tief gebaut. Minimal Hügeliges Gelände, das dazu führte das vielentausend nichts gesehen haben, Die Nebenbühne wo die Pianistin en spielten nicht punktiert beleuchtet, Leinwände klein wie Briefmarken, PA-Sound weise so grottig wie Experimente einer Schülerband.

    Pyro: es waren ein paar grosse warme Flammen, ich habe mir was spektakuläres versprochen. Also ganz echt, da macht selbst DJ Bobo mehr Alarm.

    Die nächsten Rammstein-Konzerte werden wieder Völkerball, Stahlzeit und Co. Da jibbet Mussick auf die Ohren und man hat was davon. Rammstein Original nur noch als MP3 oder im Stadion auf dem Sitzrang mit freier Sicht. Wenn Rammstein, dann auch Show mit gucken und so…

    So, wie im Golffettpark, war’s einfach nur Scheisse.

     
  53. 50

    Ich kann mich @37 nur anschließen. Kranke Musik. Wer sowas gut findet, der gehört für mich in die geschlossene. Aber das alles sagt sehr viel über den Geisteszustand der Gesellschaft aus, insofern wundert mich nichts mehr

     
  54. 49

    Schwarzer Kater hat es auf den Punkt gebracht:

    „Deshalb habe ich mich inhaltlich nicht mit deren Kunst beschäftigt, mir aber gestern “Deutschland” und weitere hier verlinkte Musikvideos angeschaut. Was in den Videos zu sehen und zu hören ist, ist nach meinem Dafürhalten Kunst. Muss man aber nicht mögen. Ich kann sowohl nachvollziehen, dass es Menschen fasziniert als auch dass es Menschen abstößt. Die Geschmäcker sind verschieden“

    Damit kommt der eine zurecht, der andere nicht, wie man hier auf dem Blog an so manchem Gegöbel erkennen kann.

     
  55. 48

    @37 Ein bemerkenswerter Kommentar. Da werden Frauen um die 60 in übler Weise niedergemacht und beschimpft. Unmöglich! Wie formulieren Sie selber: abstoßend. Sie mögen „bessere“ Musik kennen; was Sie scheinbar nicht kennen, sind Anstand und Toleranz. In diesem Sinne

    NvdH

     
  56. 47

    @37 „Frauen um die 60 … In dem Alter sollte man …“

    Till Lindemann wird im Januar 60.

     
  57. 46

    Wir waren dabei und können nur mit ‚einfach Geil „kommentieren!!! Wenn ich machen Kommentare lese kriege ich das kotzen!!!
    Für ein Konzert solchen Außmaßes stehe ich gerne mal und warte 9 Stunden auf die Band – dafür standen wir vorne direkt hinter der Feuerzone!!! Und für denjenigen der sich über 60 Jährige die ihre Jugend nachholen wollen, beschwert hat… Du hast keine Ahnung – geh spielen!!!
    In diesem Sinne!!!

     
  58. 45

    Wieder typisch für den Meinungsblog. Hier werden wieder Diskussionen vorangetrieben ob Schweinsnasen rund oder dreieckig sind. Dabei gäbe es über die Niederlande derzeit andere Dinge zu berichten.

     
  59. 44

    @37 ohh purer Neid auf erfolgreiche Musiker und Leute die Spass haben

    Na? Heute schon einen Falschparker gemeldet?

     
  60. 43

    Menschen finden die Kunst von Rammstein abstoßend.
    Menschen finden die Kunst von Rammstein außergewöhnlich (im positiven Sinne). Kein Problem. Die Geschmäcker sind verschieden. Die Musik von Rammstein liegt außerhalb dessen, was ich musikalisch mag. Deshalb habe ich mich inhaltlich nicht mit deren Kunst beschäftigt, mir aber gestern “Deutschland” und weitere hier verlinkte Musikvideos angeschaut. Was in den Videos zu sehen und zu hören ist, ist nach meinem Dafürhalten Kunst. Muss man aber nicht mögen. Ich kann sowohl nachvollziehen, dass es Menschen fasziniert als auch dass es Menschen abstößt.

     
  61. 42

    Originaltext Rammstein

    Adieu, good-bye, auf Wiedersehen
    Den letzten Weg musst du alleine gehen
    Ein letztes Lied, ein letzter Kuss
    Kein Wunder wird geschehen
    Adieu, good-bye, auf Wiedersehen
    Die Zeit mit dir war schön

    Ein letztes Lied, ein letzter Kuss
    – dein Julius –
    Da verlies sie der Mut. Wäre ein Lacher gewesen.

    Und jetzt alle mitschunkeln.

     
  62. 41

    Wir waren dabei,……aber einfach Zuviels Menschen ca. 65.000 nein, nie mehr!
    S-o Klaßen -Rammmstein- ist, aber nie mehr S-o Eins. GroßVeranstaltung!

    Du siehst nix, durcheinander, ne,ne

     
  63. 40

    Ein Konzert muss man mal gesehen haben, ich war auf unzähligen Rammstein Konzerten.
    Allerdings ist speziell bei dieser Tour die Sicht wirklich oftmals katastrophal!! Leinwände oder eine höhere Bühne wäre absolut hilfreich und das bei einer Körpergröße von 176cm… Was machen da die etwas „kleineren“ ??? Olli und Till sollten sich mal unter das Publikum mischen und dabei sich etwas kleiner machen, um sich davon überhaupt ein realistisches Bild davon machen zu können. Das Problem ist eigentlich bekannt…
    Schade, dass es wohl nicht wichtig genug ist!
    LG

     
  64. 39

    Ich bin selbst fast 60 und schon lange Fan von Rammstein. Ich habe bisher zwei Konzerte erlebt und war begeistert. Die Musik und die Show schließen eine Lücke in meinem Musikgeschmack und dem gelegentlichen Wunsch nach martialischer Kunst. Ich kann Menschen wie Heribert vL nicht verstehen, die alle Anhänger dieser Band verachten und beleidigen. Oft sind es intolerante Menschen, die sich nicht wirklich ausleben können und ihren Gram hinunterschlucken. Rammstein sollte sich wirklich jeder einmal ansehen, bevor man sich ein Urteil erlaubt. Ich finde Rammstein und ihre Shows genial.
    Auch noch, wenn ich mal 80 bin.

     
  65. 38

    @30:Zitat: Aber wollen Sie mir deshalb meine Meinung verbieten ?

    Sie stimmen sicher zu, dass Ihre Frage sinnlos ist, doch trotzdem bekommen Sie eine Antwort:

    Meinen Sie sehr gern was Sie wollen, also auch, dass sobald nostalgische Gefühle aufkommen setzt das Denkvermögen der meissten aus und.das Feuerwerk und die hochgelobten Texte betrifft nicht mehr von dieser Zeit sind und mit dem verpulverten Gas könnten Sie vermutlich locker den ganzer Winter mit 23 Grad verbringen und mit dem Ausstoss von CO2, Russ und anderem Feinstaub können Sie sich genausogut den Kat beim Auto sparen und das es für andere Hauptsache wäre, das Geld losgeworden zu sein und

    Meinen Sie frei und fröhlich weiter, ich erlaube es Ihnen 😉

     
  66. 37

    Habe mir gerade ein paar Videos von den beiden Konzerten auf YouTube angeschaut. Abstoßend, diabolisch. Da gibt es Frauen um die 60, die dafür am nächsten Tag ihren Laden schließen, um an diesem Konzert teilzunehmen. Ernsthaft?? Muss die Jugend nachgeholt werden oder möchte man einfach dazugehören? In dem Alter sollte man schon wesentlich bessere Musik kennengelernt haben. Absolut widerlich diese Typen. Wer so eine Musik macht und gewaltsame Lyrik unter dem Deckmäntelchen der künstlerischen Freiheit verkauft, ganz ehrlich, der kann nur einen an der Klatsche haben, irgendwo kommen diese Phantasien schliesslich her. Einfach nur abstoßend.

     
  67. 36

    Es war grandios aber die Bühne war nicht optimal. Außerhalb der heißen Zone sah man nur Punkte auf der Bühne. Es fehlten einfach diverse Leinwände.

     
  68. 34

    Rammstein polarisiert, das merkt man eben auch hier… warum auch nicht? TL würde wohl sagen: Ziel erreicht.

     
  69. 33

    Ah Gott sei dank. Ein paar ordnen die Realitäten doch noch ein wie sie
    offensichtlich sind.
    Bin gestern Abend mit nem komischen Gefühl ins Bett was die Kleveblogkreise angeht.

    Urteilen will ich über Kulturkenner aber nicht in Zeiten wo Meinungs und Marketingmaschinen
    auf Hochtouren laufen und alles bearbeiten.
    Das merkt man ja auch in anderen Beiträgen da sind sie halt Geschichtskenner, Rechtskenner,
    Stadtplanungskenner…usw.

     
  70. 32

    Wenn jemand Musik hört und sich hinterher gut fühlt, dann ist das ein tolles und (für ihn) schönes Erlebnis gewesen. Daran rumzukritteln ist im besten Fall intolerant, im schlechtesten Fall misanthropisch. Selbst falls es sich um Tony Marshall oder Heintje handeln sollte. Leben und leben lassen…
    Ich selbst z.B. höre gerne harte Rhythmen und laute Bässe um mich innerlich auszupowern. Hinterher bin dann ausgeglichen. Hier mal ein netter Kommentar zu Rammstein von Kollegen aus der Industrial Band Zunft. Neid? Vielleicht – aber humorvoll.

    https://www.youtube.com/watch?v=CUzjwDoqXEg

     
  71. 31

    Was wäre Lindemann ohne seine Pyrotechnik? Viele der Konzertbesucher im Ausland werden die Texte kaum kennen/verstehen.

    Das inszenierte Spektakel vermittelt den Leuten wohl das Gefühl, mitten im Epi-Zentrum des Lebens schlechthin zu sein. Fernab vom Alltag, von allem. Dort, wo so richtig was los ist.

     
  72. 30

    @4 Steez
    Warum denken Sie, dass ich wen treffen wolle ?
    Bereits meine alte Grossmutter sagte, jedem Tierchen sein Pläsierchen.
    Aber wollen Sie mir deshalb meine Meinung verbieten ?
    Übrigens, nur zur Info für jeden den es interessiert, der Hitlergruss ist auf sichselbst in den Niederlanden nicht strafbar gestellt, sobald er aber gegen irgend eine Person ausgebracht wird, kommt artikel 266 Wetboek van Strafrecht ins Spiel, und kann man sich schnell im Schnellrechtsverfahren vor dem Politierechter wiederfinden, Strafmass bis zu 3 Monaten Gefängnis. Von denen darf man dann auch gleich Monate absitzen, denn den Luxus, dass Alles bis zu Jahren zur Bewährung ausgesetzt wird, kennt man im Nachbarland nicht, dafür aber lik op stuk (Strafe folgt unverzüglich auf die Tat).

    @19
    Richtig, wenn die überbelegt sind, karren die ihre schlimmeren Fälle einfach nach Deutschland.
    Und wer stirb, Jung oder Alt, findet sich ruck-zuck in einer Urne wieder, die sind da weniger sentimental

    @all Meinungsfreiheit kann keine Einbahnstrasse sein, also Forderungen wie in 22 <dermaßen fehl-platzierten und interessanten Meinung nicht einfach Mal zurück halten können…> zeugen nicht gerade von der für einen gegen sich selbst eingeforderten Toleranz.

     
  73. 29

    Irgendwo auf der Welt ist immer Krieg, sollen wir uns jetzt deswegen alle bedröppelt in eine Ecke stellen…?

     
  74. 28

    @Steez

    „Jedem das seine“ zeugt statt von Akzeptanz eher von Ignoranz und Verharmlosung. Aber Arbeit macht bekanntlich ja auch frei.

    Unabhängig davon, ich bin kein Rammstein-Fan und würde auch wegen der Show nicht hingehen, sicherlich für Fans ein Top-Event. Ganz großes Tennis. Aber ob eine solch „explosive“ Show in Zeiten von Ukraine-Krieg, Bedrohungslage für ganz Europa usw. sein muss, ich weiß es nicht. Ist ein bisschen so wie sich mit Kaviarpastete an der Klosterpforte hinsetzen und mal so schauen was da los ist.

     
  75. 25

    @12, Zitat: „Aber Hauptsache, wir hatten ein paar geile Stunden und sind unser Geld losgeworden“

    Glauben Sie wirklich, das sie Menschen denen das Konzert gefallen hat und Rammstein gut finden, mit so einem vorwurfsvollem Sarkasmus irgendwie treffen?

    Rammstein gibt nichts vor. Durch Uneindeutigkeit, teils richtig gut verpackt in Lyrik, hinterfragen sie mit ihren Songs und Auftritten Dinge. Sie sagen ihren Hörern eben nicht wie in Schlagermanier , was richtig oder was falsch wäre. Es gibt bei Rammstein keine Denkschubladen. Alle Werke lassen großen Raum, u. a. für eine lebendige Streitkultur, die ggf. kontroverse Meinungen aufeinanderprallen lässt. Das ist etwas Positives.

    Und noch was: Jedem das seine, das nennt man auch Akzeptanz.

     
  76. 24

    Ich hatte die vor ca.25Jahren das erste Mal live im frannzclub Kulturbrauerei erlebt. Unglaublich aber wahrhaft vor meiner Nase. Da hatten sie auch schon Feuer gespiehen.Ich finde sie großartig.

     
  77. 23

    @Stefan
    Glaube es war 1985, Köln Müngersdorf, es spielten Level42, Gary Moore, Marillion und Queen, glaube irgendwas um die 45 Mark. Tolle Zeiten fur Konzertbesucher.

     
  78. 22

    Das manche sich mit ihrer dermaßen fehl-platzierten und interessanten Meinung nicht einfach Mal zurück halten können…
    Werdet euren gedanklichen Müll doch dort los, wo es die Leute interessiert.

     
  79. 20

    Ich war 2013 auf dem fortarock, da spielten Rammstein Volbeat Amon amarth Kreator Motörhead heaven shall burn usw an gleicher Stelle bei 75 Euro Eintritt und vielleicht 40000 Zuschauer, gut die Show ist 2022 auch um einiges explosiver!

     
  80. 19

    @18 Das Konzert fand in Holland statt 😉 Da gab’s nie die Einschränkungen wie hier.

     
  81. 18

    Angesichts dieser und aktuell vielen weiteren Massenzusammenkünften sowie der immer noch existierenden Corona-Pandemie kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Irgendwie fühlt man sich von den vergangenen Einschränkungen, Lockdowns etc verarscht, Bis bald wieder das Geschrei groß ist wenn wieder alle um einen herum flach liegen.

     
  82. 17

    Ja die Show war echt Klasse. Das mit der faschistoiden Inszenierung für alle wieder zugänglich machen würde ich nicht unterschreiben. Als der Song Deutschland gespielt worden ist, habe ich dutzende hitlergrüße in meiner Umgebung gesehen. Das ist in der Niederlande zwar nicht strafbar soweit ich weiß, aber die Bedeutung kennen wir wohl alle.

     
  83. 16

    @10 W. Schmitz Ja. Ändert aber nichts daran, dass Lindemann den Bandnamen wegen des Unglücks in Ramstein 1988 gewählt hat. Das zweite m ist versehentlich in den Namen gekommen, weil Lindemann glaubte, dass der Ort Ramstein mit zwei m geschrieben wird.

    Lindemann wollte schon mit dem Bandnamen Aufmerksamkeit erregen. Provokation und Tabubruch sind sein Geschäftsmodell, das Ganze mit viel Spektakel präsentiert.

    Das Wort Flugschau hinter Rammstein als Bandname hätte aber vielleicht doch zu viele Leute abgeschreckt…

     
  84. 15

    @12. die Stimme

    Ich vermute, dass ich eine „rosarote“ Sehhilfe benötige ……… da ich nicht bei der Show war, vermute ich, dass es sich auf dem Foto um weggeworfene Getränkebecher handeln könnte? Aber das ist nur meine Vermutung, und es kann natürlich auch anders sein ……… 😉

     
  85. 14

    Lasst uns im Hier und Jetzt Leben und nicht wieder alles bejammern und wie wertvoll schön, dass die Jugend die wunderbare deutsche Kultur in Wort, Sprache und Gesang feiern kann, durch Rammstein und mit Rammstein…. DANKE DANKE

     
  86. 12

    @ Ach ja, da war doch was…. „Ich möchte nun kein Spielverderber sein, aber“
    kann ich Ihnen nur zustimmen.
    Sobald nostalgische Gefühle aufkommen setzt das Denkvermögen der meissten aus.
    Bevor ich Ihren Kommentar gelesen habe, kam bei mir schon der Gedanke, mit dem verpulverten Gas könnte ich vermutlich locker den ganzer Winter mit 23 Grad verbringen, mit dem Ausstoss von CO2, Russ und anderem Feinstaub kann ich mir genausogut den Kat beim Auto sparen, und angesichts der Massen von wegegeworfenen „Ballone“ verstehe ich das sonst so prüde Gehabe unserer Gesellschaft nicht.
    Um nicht missverstanden zu werden, die Pariser stören mich nicht, höchstens, dass man die so in der Gegend verteilt, aber was das Feuerwerk und die hochgelobten Texte betrifft, … nicht mehr von dieser Zeit.
    Wenn die mal eine innovative geile Lasershow zuwege gebracht hätten, aber so ???
    Und was Corona betrifft, da werden wir uns vermutlich noch wundern, wie jetzt die Zahlen wieder hochschnellen werden.
    Aber Hauptsache, wir hatten ein paar geile Stunden und sind unser Geld losgeworden.

     
  87. 11

    Die z.zt erfolgreichste Band auf der Welt, ist Rammstein. Eine Deutsche Band, die egal wo Sie spielt, die Menschen begeistert. Es wird den Besuchern wirklich etwas geboten- Musik,Visuel,Bühne,Show…tatsächlich ein Erlebnis. l
    In Amerika und Mexico warten die Leute bereits sehnsüchtig auf die Konzerte .
    Ist schon irgendwie Klasse – dass selbst Leute, die sie gar nicht so mögen, trotzdem den Hut ziehen, für dieses Top Live Spektakel – es fasziniert.
    Meine Frau z.b. mag Sie nichts so, dass ein oder andere Lied findet Sie vom Text her ganz gut (ZickZack-Sonne-Adieu,Zeit) aber Live sehen-ja da würde sie sofort mitkommen (Reise,Reise).

     
  88. 9

    Jetzt ist es kurz vor 2.00 Uhr und wir sind endlich zu Hause in Kleve …ca. 3 Stunden nach Konzertende …parken für schlappe 18 € …ca. 2 Stunden tat sich nix auf dem Parkplatz ….aber das Konzert war wieder mal der Hammer!!!

     
  89. 8

    @rd…ein schöner/lebendiger Konzertbericht! Ich beneide Dich für dieses Highlight/Spektakel, echt!

     
  90. 7

    @Ach ja An der Stelle muss ich etwas zurückrudern: Es waren große Areale zum Abstellen für Räder reserviert, und das sah nicht so aus, als ob da irgendein Sicherheitsproblem bestanden hätte. War aber für mich nicht von Bedeutung: Hin mit dem Bus, zurück (nach Verabredung) in einem Privat-Pkw eines jungen Mannes, der ebenfalls dort war.

     
  91. 6

    Ich möchte nun kein Spielverderber sein, aber plötzlich spielen Corona (aktuell wieder steigende Zahlen?) Umweltschutz, Inflation, drohende Hungersnöte in anderen Ländern, usw. keine Rolle mehr?

    Waren die Fahrräder nach der Show für den Rückweg noch da? 😉

     
  92. 1

    Der gelernte Pyrotechniker macht mit seinem „Weltschmerz“ jedenfalls fette Kohle.

    Rammstein hieß ursprünglich Rammstein Flugschau.