Politikeroptimierung

rd | 18. September 2009, 14:33 | 29 Kommentare

Dieses sibyllinische Lächeln des Nebenmannes von Angela Merkel, es hat mir keine Ruhe gelassen. Und es ist auf keinen Fall so, dass ich Menschen zu kosmetischen Operationen rate. Aber: Sähe Ronald Pofalla nicht aus wie von Leonardo gemalt, wenn er sich die Lippen aufspritzen ließe? Und wirkte dies nicht in der politischen Diskussion nicht noch rätselhafter, hermaphroditischer? Mach et, Ronald!

Ein bisschen Silikon muss sein…

Ein bisschen Silikon muss sein…

Einen Kommentar schreiben





29 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 29. L.Seerden

    Lassen wir mal zum guten Schluss Roger Cohen von der altehrwürdigen New York Times seine Eindrücke von Deutschland in Wahlkampfzeiten schildern:

    http://www.nytimes.com/2009/09/24/opinion/24iht-edcohen.html?pagewanted=print

     
  2. 28. Wim Heuvens

    @ Leonide

    Wobei Brauer mehr fürs Allgemeinwohl tut, wirklich die Nächstenliebe lebt und sein Können für die Bürger einsetzt.

     
  3. 27. Leonida

    @Killerplautze

    Warum eigentlich nicht. Willi und Theo gegen den Rest der Welt.

    Beide haben doch gute Ansätze und Ideen. Bei der Durchführung werden sie zwar hin und wieder gebremst. Aber lasst sie mal.
    Nörgler sehe ich hier genug, die meckernn aber nichts kreatives einbringen

     
  4. 26. Wim Heuvens

    @ der Laie und Killerplautze

    Ich finde es hervorragend, dass der BM seinen Weg fortsetzt, zwar sachliche Kritik gerne annimmt (meine Erfahrung), jedoch auf die ewigen Nörgler, die selbst nicht erreichen, nicht eingeht.

     
  5. 25. Killerplautze

    @DerLaie

    Uuaaah, bring Willi Brauer bloß nicht auf Ideen.
    Die kennen hier nämlich auch den Begriff Grosse Kreisstadt.

    Gruß aus Ettlingen, Baden- Württemberg

     
  6. 24. Der Laie

    @ Wim Heuvens
    ein Glück das Kleve nicht in Baden – Württemberg oder Sachsen liegt,denn dann könnte sich TB sogar als Bürgermeister einer Kreisstadt auch noch Oberbürgermeister nennen.

    Eine Frage an den intimen Kenner, will TB wirklich bis zum 66.Geburtstag durchhalten oder schließt er sich schon vorher als Trommler der Erich BillionTruppe an, Klever Platt kann er ja.

     
  7. 23. Wim Heuvens

    @ Peter Gedöns

    Ich würde das nicht machen, was Brauer tut. Das sollen die ewig Unzufriedenen tun, dann wär die Stadt bereits auf Dritte-Welt-Ebene.

     
  8. 22. Peter Gedöns

    @DerLaie

    nicht doch: Brauers Theo hat Gag und Gimmick-Politik doch nicht nötig.
    Schließlich nimmt er, wenn man unserem Spasskassentroll glauben darf, seine Arbeit (Bierfass anzapfen, Kneipen bzw. Waschstrassen-Eröffnung sehr ernst)

    “Wir haben uns stundenlang Döntjes erzählt.”

     
  9. 21. Jens-Uwe Habedank

    @Wim Heuvens:
    Danke für das Kompliment -aber ich fühle mich gar nicht so schlecht behandelt hier im Blog. Außerdem – ich tu’ ja weiß Gott nichts besonderes…

    Ich kann ja wohl TB mit “Einsatz” und so ausschliessen – durch persönliche Erfahrungen!

     
  10. 20. Der Laie

    und wenn hier über die Wärmeabgabe der Maikäfer im Rückenflug diskutiert wird, kommt bestimmt wieder einer der schon darüber informiert ist, das Theo sich für den nächsten Rosenmontagszug ein Käferkostüm gekauft hat.

     
  11. 19. Wim Heuvens

    Zwischen Wahnsinn und Hochintelligenz liegen nur Millimeter.

     
  12. 18. Killerplautze

    Wie ich schon sagte: noch so ein Fall von Rinderwahnsinn.

     
  13. 17. Wim Heuvens

    @ Jens-Uwe

    Schade, dass jemand, der sich bemüht, der arbeitete, der sich einsetzt, so wenig positives Echo hier im Blog erhält, in der Bürgerschaft siehts anders aus.

     
  14. 16. Jens-Uwe Habedank

    @ Wim Heuvens: Stimmt! Sehr zutreffend, der Bericht…ist ja auch zum Vorlesen in ‘ner Märchenstunde gedacht.

     
  15. 15. Killerplautzr

    Noch so ein Fall von Rinderwahnsinn.

     
  16. 14. Wim Heuvens

    …dafür steht heute ein sehr zutreffender Bericht über den Klever Bürgermeister in der Rheinischen Post.

     
  17. 13. janssen

    @der Paritätische:

    Fall für die “Geschlossene”

     
  18. 12. Der Paritätische

    @Gräfin: Sie haben mal bei der RP gearbeitet und sind dann fristlos gekündigt worden? Hat die RP jetzt gewonnen und Sie verloren? Oder hatten Sie nicht ggf. bei der RP nichts verloren? Oder sind Sie einfach nur ein virtueller Onlinescherzkeks, der mich veräppeln möchte?

     
  19. 11. janssen

    @rote Gräfin:

    http://www.wayne-interessierts.de/

     
  20. 10. killerplautze

    Ralf, das sehe ich ein wenig anders, zumal dieses Handeln inzwischen eindeutig durch die Gerichte und die Birthler-Behörde festgestellt wurde.

     
  21. 9. V-Max

    @Wim Heuvens
    ja willi stimmt – und viel Luft

     
  22. 8. killerplautze

    Genauer gesagt, Gregor war der bewährte (… sorry killerplautze, aber an der Stelle möchte ich keine Front aufmachen. Gibt nur Ärger und führt zu nix…)

    Vielleicht erzählt er ja doch mal, wo denn die ganze SED-Kohle abgeblieben ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6gen_von_Parteien_und_Verb%C3%A4nden_der_DDR#SED-PDS

     
  23. 7. rote Gräfin

    @ Brüno,

    es bleibt die Identitätskrise für uns Deutsche schlechthin.

    Wie lange und wie viel lassen wir uns noch ein X für ein U vormachen.
    Leider wurde ein Beitrag gestern von mir komplett gelöscht.
    Solange es aber ums Retuschieren und Kaschieren geht und nach außen hui und nach innen fui geht.
    Solange werden wir uns gegenseitig die Ohren voll maulen und ändern tut sich nix.
    Ich hab vor ein paar Jahren schon einmal bei der RP gesagt wenn keiner weiß was er will geschieht das was ich will.
    Die total witzige Reaktion darauf war, das ein Gerichtstermin verlegt wurde und ich nach schon einer ordentlichen Kündigung ich noch einmal die fristlose Kündigung erhielt.
    Kein Mensch ist auf die nahe liegende und in meinen Augen logische Frage gekommen mal zu fragen, was ich denn eigentlich will.
    So halten wir also den Jahrmarkt der Eitelkeiten brav in Gang.
    meint rg

     
  24. 6. Wim Heuvens

    Gregor hat zwar weniger Haare AUF dem Kopf, dafür aber mehr Inhalte IM Kopf.

     
  25. 5. L.Seerden

    Vorhin bin an einem Plakat mit Paul Friedhoff vorbei gefahren.

    So wie der darauf abgelichtet ist, kann man ihn sehr schnell mit dem da verwechseln:

    > http://www.ariva.de/406px-paul_kuhn_a153849

     
  26. 4. V-Max

    Ihr könnt machen was Ihr wollt – er bleibt d a s Schreckgespenst schlechthin. Abstoßend alleine schon das seichte Gehabe mit dieser weinerlichen Stimme – einschläfernd.

     
  27. 3. killerplautze

    Früher hat man altende Diven auch gerne mal durch einen Schleier oder mit Weichzeichner fotografiert.

    Somit ist Photoshop eine schöne Sache.

    In Wirklichkeit sieht der so aus (nix getrickst!)

    > http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Pofalla2002.jpg&filetimestamp=20070102133709

     
  28. 2. Brüno

    bevor man sich am Plakat von Profalla aufhängt, sollte man doch mal den SOLL/IST-Vergleich mit den Plakaten unserer Dr. Babsi Hendricks durchführen:

    SOLL
    http://www.barbara-hendricks.de/bh_blog/

    ABER DANN…

    IST
    http://www.rp-online.de/public/article/kleve/759234/Das-Klever-Energiebuendel.html
    Warnhinweis: Das geschulte SPDBabsiHendricksWahlkamplakatkennendeAuge sollte dieses Foto NICHT sofort großklicken!!!!!

    ist ja wirklich die beste Photoshopwerbung. Mein Gott, was muss der Rechner für eine Rechenleistung haben, um ein Foto dermaßen zu puschen. Da hat die SPD EDV-technisch richtig aufgerüstet und dagegen ist der leichte Weichzeichner der über die Gietemannfotos gelegt wurde ja Kinderkram 🙂
    was wurde alles am PC gemacht: Falten geglättet, Haare gefärbt, Zähne gebleicht,…..

    Für mich passen diese Plakate jedoch gut zur sich in einer tiefen identitätskriese befindenden SPD. Hat halt schon deutlich auf ihre Mitglieder abgefärbt…

     
  29. 1. Messerjocke

    … und den Scheitel noch spiegeln… dann wird’s…

    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=m8ral162.jpg