Die Kriminalpolizei weist auf Folgendes hin:

rd | 18. Juni 2011, 13:44 | 13 Kommentare

(kino.to war erst der Anfang – funktioniert am besten im Vollbildmodus.)

Einen Kommentar schreiben





13 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 13. "Echte" Kriminalpolizei

    Mir ging es jetzt weniger um das eigentlich Thema, als um einige der “Kommentare” hier.

     
  2. 12. ralf.daute

    @”Echte” Kriminalpolizei Danke für diesen Beitrag und: zumindest ich glaube das. Die Dreistigkeit zahlreicher Krimineller in Verbindung mit der Arglosigkeit mancher (vieler?) Nutzer, das ist schon eine atemberaubende Kombination. Auf der anderen Seite ist aber eine Sperrung einer Website wie “kino.to” ebenfalls ein schwerer Eingriff, der – wenn die Seite tatsächlich nur Links bereitgestellt hat (was aber noch zu beweisen wäre) – in logischer Konsequenz auch eine Sperrung von Google nach sich ziehen müsste, denn auch damit findet man Links zu Inhalten, die rechtlich fragwürdig sind. Doch, und das war das Hauptanliegen dieses kleinen, scherzhaften Beitrags, was ist schon eine Sperrung einer Website? Flatterband, handgeschriebene Tafel und Super-8-Optik sollten illustrieren, dass hier die Polizei “zu Fuß” gegen Leute vorgeht, die längst im “Porsche” (oder noch schneller) unterwegs sind. Habe ich eine Lösung dafür? Nein. Ich wollte aber auch nur die Fallhöhe dokumentieren…

    … und nun weiter im Tagesgeschäft!

     
  3. 11. "Echte" Kriminalpolizei

    Macht euch lustig. Wenn ihr sehen könntet, was hier jeden Tag in unserer “Firma” auf den Tischen der Internet-Sachbearbeiter landet – ihr würdet es manchmal kaum glauben. Und das Beste: die, die immer am lautesten nach “Datenschutz” schreien, weil Vater Staat IP-Daten speichern lassen möchte, das sind die, die alle ihr Daten, am besten mit Foto, Adresse und Konto, bei “Gesichtsbuch”&Co hoch laden. Immerhin: ihr alle sichert meinen Arbeitsplatz! DANKE

     
  4. 10. rainer

    hallo, isch find diese zeiberkriminalität schlimm. Isch wusste garnich dat es sowas jibt. Neulisch hab isch mein Tochter wieder jesehen und die hat wat von “Internet” verzählt. Internet ??, frach isch, ach dat gibbet immer noch?

     
  5. 9. klevesehrgern

    Also etweder ist das intelektuelle Niveau gestiegen und ich versteh es nicht, oder aber rapide gesunken. Ich befürchte Letzteres 🙁

     
  6. 8. AllesKlever

    Sehr geehrte Analpolizei,

    Sie können mir gaa nix sperren. Isch aaabe nämlisch gar keinen Internetzugang, Signorina.

     
  7. 7. Reynholm Industries

    Cyber-Cop, dann hoffe ich mal, dass Du Dich nicht von denen da hast beraten lassen:

     
  8. 6. Die Kriminalpolizei

    Sehr geehrter Herr AllesKlever,

    wir sperren jetzt alles. Als nächstes Ihren Internetzugang!

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Cyberkommissar

     
  9. 5. Die Kriminalpolizei

    Sehr geehrter Herr Messerjocke,

    das gelb-schwarze Crime-Scene-Band war uns leider ausgegangen.

    Gibt es im Baumarkt.

    Und Sie, lieber Messerjocke, kriegen wir auch noch!

     
  10. 4. Messerjocke

    Sag mal Ralf, wo hast Du eigentlich das rot-weiß gestreifte Absperrband her?

     
  11. 3. AllesKlever

    Was ist denn das fürn Blödsinn?

     
  12. 2. RumsdieKuh4Ever

    Hoffentlich haben sie nicht schon wieder das Impressum vergessen:

    http://www.critch.de/blog/wp-content/uploads/2011/06/abmahnung-15-6-11.pdf

     
  13. 1. Messerjocke

    Ich hab’s immer gewusst: Basketball ist die Keimzelle zur Bildung von subversiven Verbünden.