Ganz schön frech, diese Tochter!

rd | 11. November 2008, 15:39 | 3 Kommentare

Mädels

So wie Opa vom Krieg erzählt, berichte ich gerne von meinen Jahren bei der Bild am Sonntag, in deren Dienste ich einige Jahre meiner Schaffenskraft gestellt und der ich viel zu verdanken habe. Völlig verdrängt hatte ich allerdings, dass es in dieser Zeitung mal eine Beilage mit dem Titel Viva BamS gab, die die jugendlichen Leser ans Blatt fesseln sollte. Auf der zweiten Seite links kam stets eine junge Göre namens Violetta zu Wort, die ihre Kolumne mit einem coolen “Yo” begann und dann ihre Sicht der Dinge ausbreitete.

Schauen wir uns Violetta doch mal genauer an: Lässig reckt sie ihren rechten Daumen empor, sie ist sehr schlank, trägt ein Tanktop, langer Hals, spitzes Gesicht, volle Lippen, große Augen, elegant geschwungene Augenbrauen sowie eine burschikose Fransenfrisur. So, wie die frechen, jungen Dinger von ca. 2000 in der Vorstellung eines Boulevardblattmachers halt ausgesehen haben (siehe oben links).

Wie gesagt, das hatte ich ganz vergessen. Bis mir ein sehr aufmerksamer Mann mit Klever Wurzeln, der zurzeit sehr erfolgreich im Mediengeschäft wirkt, den Tipp gab, bei Curry Q, der laut Eigenwerbung “frechen Tochter der Metzgerei Quartier”, mal eine Tüte Pommes zu kaufen. Am Samstag im Stadion schritt ich zur Tat. Das Ergebnis: oben rechts.

Um es mal so zu sagen: Violetta und Curry Q könnten Zwillingsschwestern sein! Neben der Haarfarbe und der minimal anderen Frisur sind zwei Ketchupflecken in Höhe der Schilddrüse und an der Nasenspitze die einzig ersichtlichen Unterschiede.

Hoffen wir mal, dass bei der Herstellung der “Regionalligawürstchen mit Bundesligaqualität” mehr authentische Rohstoffe verwertet werden als beim Marktauftritt der frechen Tochter…

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. xxx

    Wenn ich am Wochende die Zeitung lese habe ich bereits gegessen.
    Hier scheint der Metzger sich für das nächste Top Model zu halten. Ich weiss nicht ob es mir lieber ist, eine geklaute Idee zu sehen oder mich mit immer der gleichen Werbung überfrachten zu lassen.
    Hier scheint der Herausgeber sicher unter Minderwertigkeitskomplexen zu leiden.

     
  2. 2. kocki

    Der dritte Zwilling wirbt übrigens gerade für Aldi´s neuen Barbie-PC…(www.medion.de/ms/aldi/s2210/sued/flash.html)

     
  3. 1. wolly clement

    Stimmt, klarer Verstoß gegen das Wettbewerbsgesetz, hier wurde ein Corporate Design der BamS geklaut. Habe vor 20 Jahren auch schon mal die Bild am Sonntag gelesen. Sind die Schreiber dort heute eigentlich immer noch so fies? Erinnere mich an damalige Seite 1-Stories wie “Hängen sollst du unter Palmen” (über einen deutschen Kiffer, der mit 100 Gramm Shit im Gepäck in Malaysia angeklagt war) oder die Serie “Gerd, geh in die Klinik” (über G. Müller`s Alkprobleme, Steakhaus- und Ehepleite in Fort Lauderdale).