Der aktuelle Corona-Überblick: Randale in NL, Mutanten im Kreis, Fälle im Seniorenheim Clever Stolz

In Quarantäne: Bewohner des Seniorenheims Clever Stolz

Vor sechs Tagen erst waren die Bewohner des Seniorenheims Clever Stolz geipmft worden, doch zwei Tage später erfuhr eine Mitarbeiterin, dass sie positiv ist – möglicherweise der der Beginn der Infektionskette, in deren Verlauf nun sieben Senioren erkrankt sind; eine Frau (87) ist mittlerweile gestorben und eine weitere Person ist schon wieder genesen. Die Verabreichung des zweiten Schusses war für den 10. Februar vorgesehen, nun aber ist erst einmal Quarantäne bis zum 5. Februar angeordnet.

Insgesamt gab es in den vergangenen 24 Stunden 21 neue gemeldete Fälle und einen weiteren Todesfall, den nunmehr 111. im Gebiet des Kreises Kleve. Unter den bisher erkannten Erkrankungen konnte weitere Infektion, für die B.1.1.7, die britische Mutation, verantwortlich ist, ausgemacht werden. Auch da war wieder die hohe Zahl der durch den Indexfall ausgelösten Infektionen der entscheidende Hinweis, dass die Mutante zugeschlagen hatte.

Geschmack ist Glückssache: www.116117.de

Die Belegung der Termine fürs Impfzentrum verlief etwas chaotisch, interessanterweise gab es auf der nordrhein-westfälischen Impfwebsite eine Seiten, der die Programmierer die URL „vertroestenbackend“ gegeben haben – sie wussten, was passieren wird. Auf der Website begrüßen einen da zwei Engelsgestalten, eine in bleu, eine in rosé. Die eine heißt „Elf6“, die andere „Elf7“, das soll wohl dazu beitragen, die Telefonnummer bzw. Webadresse leichter zu memorieren. Das damit transportierte Geschlechterbild muss hier nicht weiter diskutiert werden, aber die Tatsache, dass die beiden Damen aussehen wie die Vorzimmerdrachen, die alles abwimmeln, passt schon irgendwie zum holprigen Start der Terminvergabe. Wer zu spät durchkam, erlebte erst einmal, dass bis zum April alle Termine durchgestrichen waren. Impfangebot für alle bis zum Ende des Sommers?

Sorgenvoll blickt der Klever auch nach Westen: Die Niederlande, wo nun des Nachts eine strikte Ausgangssperre gilt, erlebten in der zweiten Nacht in Folge Randale, es gab Festnahmen im dreistelligen Bereich. In den Städten der Grenze blieb es aber offenbar ruhig. Die Kommunen erließen Notdekrete, die es ihnen erleichtern sollten, hart durchzugreifen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

15 Kommentare

  1. 15

    Es scheint so, dass es online besser geht als telefonisch.

    Da können sich Lena, Lukas und Leon doch mal nützlich machen. Nicht jeder 97 jährige kennt sich mit diesem Internet aus.

    Die Kevins hauen uns raus…

     
  2. 14

    @12. rd
    Interessante Informationen. Danke an die Redaktion für die Recherchearbeit. Transparenz ist in dieser Phase sehr wichtig. Suboptimale oder sich ändernde Situationen dürfen aber nicht immer als Chaos dargestellt werden.

    Ich habe zB kein Verständnis für große Berichte auf der Titelseite über 86-jährige, die nicht am ersten Tag ihre Impftermine bekommen haben. Vielleicht hat es ja am zweiten oder dritten Tag geklappt, aber darüber wird dann (wahrscheinlich) nicht mehr berichtet.

     
  3. 13

    Bildunterschrift: “Geschmack ist Glückssache”?

    Viel schlimmer, das gibt Ärger.
    Eines der Engelchen nutzt die Farbe Magenta. Der gesamte Farbbereich von hellpink bis blassviolett ist geistiges Eigentum der Deutschen Telekom, vom DPMA und der EUIPO als Gebrauchsmuster der Telekom geschützt. Bisher wurde bei widerrechtlicher Verwendung vor Gericht geklagt.

    Die Situation rund um die 116117er Telefonnummer und Website ist zutiefst traurig. Trotzdem amüsiert es mich, dass Magenta künftig mit Versagen assoziiert wird. Telekom = unschuldig, aber in der selbst aufgestellten Falle gefangen. Ein Corona-Opfer mehr.

     
  4. 11

    @9. rd Dann habe ich wahrscheinlich gerade immer dann auf der Webseite nachgeschaut, wenn gerade keine Einrichtungen genannt waren. Dann nehme ich meinen ersten Post, 5. zurück.

    @7. Dennis Der Post war sarkastisch gemeint, es gab im Frühjahr und auch im Herbst Coronafälle in Einrichtungen über die in den Medien nicht berichtet wurde. Fälschlicherweise habe ich angenommen, dass der Kreis Kleve das unter dem Deckel gehalten hat, weil ich bisher noch nie eine Erwähnung auf der Homepage vom Kreis gesehen habe. Aber ich schau da auch nicht regelmäßig nach und hab’s wohl deswegen nicht mitbekommen.

     
  5. 10

    Wer bitteschön kommt von Elf6 und Elf7 auf die Telefonnummer? Hab nicht mal wahrgenommen, dass es da einen Hinweis gibt.

     
  6. 7

    @5:

    Warum soll das nicht öffentlich gemacht werden? Wo ist das Problem? Es ist gut zu wissen, wo ein Ausbruchsgeschehen stattfindet. Was ist daran falsch? Ich finde, manchmal entwickelt sich so eine Diskussion schon in eine lächerliche Richtung. Viele schreien, durch Medien wunderbar beeinflusst, an jeder Straßenecke den Datenschutz herbei, verstehen aber leider nicht, dass im Falle Corona dieses immer stärker gepushte Verlangen nach totaler Anonymität ein riesen Nachteil im Kampf gegen die Pandemie ist. Wie sollte so eine Schlagzeile demnächst lauten? Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim in Europa? Bitte die Kirche im Dorf lassen, sofern es gestattet ist, den Namen der Kirche und des Dorfes zu nennen…

     
  7. 5

    Konnte das Seniorenheim Clever Stolz das nicht verhindern, dass die Coronafälle öffentlich gemacht wurden? Andere Einrichtungen schaffen das doch auch.

     
  8. 3

    Und glauben Sie nicht, dass mit der Terminbuchung der Prozess zu Ende ist. Anschliessend sollen Sie Dokumente herunterladen und ausgefüllt mitbringen. Seit 24 Stunden bin ich immer mal wider vergeblich bemüht. Immerhin gab es vor zwei Stunden diesen Hinweis:

    Lieber Herr Hoymann,

    vielen Dank, dass Sie einen Termin über unser Online-Terminvergabeportal gebucht haben!

    Sie sollten über das Portal auch eine entsprechende Dokumentation zu ihrem Termin erhalten.

    Leider dauert momentan die Erstellung der Dokumente aufgrund der enormen Auslastung etwas länger.

    Wir entschuldigen uns für diese Verzögerung und bitten Sie um ein wenig Geduld.

    Wir bemühen uns nach Kräften, damit Sie noch heute Ihre Dokumente erhalten!

    Ihre Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein

    Ach ja! Oder frei nach Beuys “nee, nee, nee”.

     
  9. 2

    ☝🏽..ich müsste soviel 🧠 in der 🍐 haben wie ein Spatz Fleisch auf der Kniescheibe wenn ich z.Z. ein aktives Teil des
    Impf Chaos (mehr darf ich nicht schreiben 😢🤫 ) sein möchte. 🙄 😎 Shitstorm welkom! 😂👋🏽👋🏽