Tage der Pflaumenkuchenkritik (3)

rd | 02. Oktober 2013, 14:41 | 4 Kommentare
Kalorien für Klassikfreunde

Kalorien für Klassikfreunde

Bürgermeisternachfolge, Minoritenplatzbebauung, Gaspreiserhöhung. Geschichten gibt es genug, doch kleveblog leistet sich den Luxus, in diesen Tagen die ganze investigative Kraft und den aufdeckerischen Elan der Redaktion auf das Thema zu lenken, das uns derzeit allen am Gaumen klebt: Pflaumenkuchen! Die Pflaume, laszive Frucht des späten Sommers, erfreut durch die fette Süße langer Sonnentage und erfrischt zugleich durch milde Säuernis. Danke, Evolution! Oftmals endet das Leben der asphyxisch-bläulichen Frucht auf einem Rührteigboden, doch beim Pflaumenkuchen gibt es feine Unterschiede. Welche das sind, wird kleveblog in dem zulassungsbeschränkten Masterstudiengang Plum Protection ergründen und mit wissenschaftlicher Vehemenz und Penetranz Tag für Tag neue Stücke durch den gutturalen Spectrometer jagen und dir, verehrter Leser, davon Zeugnis geben.

Heute: Café Linde (Ex-Tesch, Hoffmannallee).

Für 1,90 € erhält der Süßspeisenfetischist im Café Linde, welches vom ehemaligen Inhaber des legendären Cafés Tesch an der Königsallee geführt wird, ein Kuchenstück, das – wäre es ein Roman – sicherlich ein Werk von Georges Simenon wäre, denn es hat nichts Überflüssiges an sich und setzt voll und ganz auf die suggestive Kraft der Spätsommerfrucht. Gewissermaßen als prune nu räkelt sich das vollreife Obst auf einem samtweichen Kissen aus Rührteig, und, so wie im menschlichen Miteinander in der Regel schon ein Tropfen Chanel No. 5 reicht, um die Sinne zu bezaubern, so kitzelt der begabte Konditor mit einem Anflug von Zimt den Gaumen des nach zwei Testrunden bereits sehr verwöhnten Genießers. Das Stück ist ein Klassiker in Reinkultur.

Gesamtnote: 1 (sehr gut).

Einen Kommentar schreiben





4 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 4. gartenhexe

    So wie der Genießer hier den Pflaumenkuchen beschreibt………köstliche Worte für einen noch köstlicheren Kuchen!! Du solltest Romane schreiben.

     
  2. 3. otto

    @1,

    Reffeling hat ebenfalls sehr guten Pflaumenkuchen. Ich lade dich ein, sogar mit Sahne. Kann auch mehrere
    Stücke ins Gasthaus bringen.

     
  3. 2. Antibrain

    Auf dem ersten Blick dachte ich: „Wer fotografiert denn hier nen aufgeschnittenen Krustenbraten“ bis ich sah, dass es sich um Pflaumenkuchen handelt. 😀

    Café Linde aka Café Tesch ist und bleibt DIE Kuchen und Tortenmacherrei in Kleve! Kurz gesagt: Die hams einfach drauf!

     
  4. 1. Kleinendonk

    mir fehlen die Pflaumen – ich meld mich hier ab