Noch so ein Sparkassen-Kommentar

rd | 30. Oktober 2009, 11:46 | 13 Kommentare

Beim Thema Sparkasse schlagen immer wieder mal Kommentare auf, die Verwunderung in mir auslösen. Zum Beispiel der hier von “Weltenbummler”, dem wohl eine Auswertung der kürzlich veröffentlichten Bilanzen 2008 von Sparkasse Kleve und Volksbank Kleverland zugrunde liegt:

§ 2 Sparkassengesetz Nordrhein-Westfalen

Unternehmenszweck, öffentlicher Auftrag

(1) Die Sparkassen haben die Aufgabe, der geld- und kreditwirtschaftlichen Versorgung der Bevölkerung und der Wirtschaft insbesondere des Geschäftsgebietes und ihres Trägers zu dienen.
(2) Die Sparkassen stärken den Wettbewerb im Kreditgewerbe….

*

Bezeichnet für diesen Passus des Gesetzes ist die Entwicklung der Bilanz 2008 der Sparkasse Kleve. In diesem Punkt hat der Verwaltungsrat sicherlich auch seine Aufsichtspflicht im vollem Umfang wahrgenommen. Die Kreditzusagen gingen um 3,2 Prozent (das entspricht 33 Millionen Euro) zurück (”auf Grund der verhaltenen Nachfrage”), während die Kundeneinlagen um 68 Millionen Euro stiegen. Dieser Einlagenzuwachs wurde bei anderen Banken und in sicheren Wertpapiere angelegt.

SEHR FÖRDERLICH FÜR DEN KLEVER MITTELSTAND!!!

PS: Die im gleichen Marktumfeld tätige Volksbank Kleverland gab im gleichen Berichtszeitraum 6,6 % mehr Kredite an die Klever Bürgerinnen und Bürger heraus. Warum haben die mehr Nachfrage? Oder vertrauen sie den Klevern mehr?

Ende des Kommentars. Was aber ist nun davon zu halten?

Einen Kommentar schreiben





13 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 13. Bänker

    @Ex-Spaßkässler!! Aus Ihrer Feder entnehme ich, daß Sie einer der Führungskräfte (Unterschicht) mit toller Pension und Zusatzrente aus der Pensionskasse gehören. Bedeutet: Mit beiden Renten mehr als das letzte Gehalt beziehen. Die meisten Abnicker sind ja bereits pensioniert. Aber es rücken die nächsten Abnicker und dem Vorstand ” Wohlgesonnene” schon nach. Ist auch so für den Vorstand einfacher. Kritiker sind nicht gefragt.

     
  2. 12. Ex-Spaßkässler

    Was hat Integrität und Verfolgen der eigenen Unternehmenspolitik mit “alles Abnicken” zu tun? Bei den hier verfolgten Diskussionen kann ich nur sagen, es handelt sich um einen freien Markt, nicht nur auf Nachfrager-, sondern auch auf Anbieterseite.

    Hierzu Zitat1: Des Brot ich ess, des Lied ich sing’
    Und Zitat2: Love it, change it, or leave it (auch Arbeitsmärkte sind freie Märkte …)

    Das ständige Rumgejammere nervt irgendwie …

     
  3. 11. Klässler

    @Richtig Laubbläser. Diese Erfahrung habe ich in Emmerich auch gemacht. Innerhalb weniger Tage habe ich (Selbstständig) eine Zusage bekommen, wo ich in Kleve über einen Monat habe warten müssen, weil der Herr der Dinge u.a. Urlaub und keine Zeit hatte und niemand eine Entscheidung treffen wollte/durfte. Mein Eindruck: Er will alles sehen und alles alleine entscheiden. Weiter so. Ich schlage Herrn v.Z. für den Unternehmer des Jahres 2009 vor.

     
  4. 10. Laubbläser

    Die Spaka Emmerich ist Kleve um Klassen überlegen, unter anderem ist dort ein Immobilien- Kredit zu fairen Konditionen möglich und nan hat innerhalb weniger Tage eine verbindliche Entscheidung.

    Auch in allen anderen Belangen kann ich Emmerich nur sehr empfehlen.

     
  5. 9. Capslock

    @Schwarzes Schaf
    Solch eine Entscheidung aufgrund von anonymen Aussagen in einem Internetforum? Vielleicht schreibt sowas ein inkompetenter Mitarbeiter der Konkurrenz, bei dem Du dann in Zukunft Dein Konto hast 😉
    Ich persönlich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht. Da mittlerweile für Werbung in Blogs bezahlt wird kann das Gegenteil genau so möglich sein. Wenn eine Bank einen Kredit verweigert dann hat das meist ganz nachvollziehbare (Risiko-)Gründe.

     
  6. 8. Schwarzes Schaf

    @Kunde….
    von den Praktiken der Sparkasse, z.B. Kreditverweigerung für Häuslebauer und Firmenkunden usw., bin ich zwar (noch) nicht persönlich betroffen, aber es hat meinen Entschluss gestärkt, meine gesamten Konten dort abzuziehen.
    Das wird der Kasse wohl am Allerwertesten vorbeigehen, aber was wäre, wenn noch einige (viele) meinem Beispiel folgenwürden ..???
    @Ralf Daute, das wäre doch einen Artikel wert..Überschrift:
    Macht eure Schulden doch woanders.

     
  7. 7. Kunde

    Bin mal auf die 2009 Bilanz gespannt.
    Die Kreditverweigerung für Häuslebauer und Firmenkunden geht lustig weiter wie Insider zu berichten wissen.
    Und der Vize-Direktor (=Marionette, siehe Bänker) beteuert auf allen Unternehmerveranstaltungen von einer bei der Sparkasse nicht vorhandenen Kreditklemme.
    Stimmt auch, den die Vorstandsmitglieder haben 2008 Euro 550.000 Kredit erhalten (2007 “nur” Euro 177.000,–).
    Und der Verwaltungsrat hat alles kontrolliert und für gut befunden (“DerVerwaltungsrat überwachte die Tätigkeit des Vorstandes und überzeugte sich von der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung”)

    Ich dachte immer, Selbstbedienung gibs nur bei Aldi !

    @ und was ist mit § 2 SpKG ???? (siehe obigen Bericht)

     
  8. 6. V-Max

    @Janssen
    Lehmkuhl war fachlich gut und arbeitssam – aber dem Vorstand gegenüber auch nur ein Abnicker und “Ja”-Sager und wen wundert es – auch im Verwaltungsrat.

     
  9. 5. V-Max

    @Bänker
    in allen Punkten B I N G O
    man kann am Verstand des vZ nur noch zweifeln und was noch schlimmer ist – dem Verwaltungsrat kann man auch nur sein Versagen bescheinigen.

     
  10. 4. Bänker

    @Das hat mit dem jungen Nachfolger von Lehmkuhl nichts zu tun. Es kommt von ganz OBEN! Ständige Versetzungen, Neuerungen (FDL-Leiter sind ab Januar 2010 plötzlich keine Leiter mehr), Unruhe im ganzen Haus, schlechteste Stimmung seit Jahren, innerliche Kündigungen (ganz gefährlich) usw. usw. Und die Politker im Verwaltungsrat (pro Sitzung 500 Euro kassieren) nicken alles ab was der König einsam beschließt. Der Stellvertreter des Königs ist auch nur noch Marionette. Arme Spaßkasse, was war es früher unter Peter Theissen noch harmonisch, ehrliche, gute Arbeit wurde belohnt. Wenn ich an die nächsten 10 jahre denke, wird mir übel.

     
  11. 3. RumsdieKuh4ever

    @mj

    Ich wollte schon immer mal mein Privat-Schwimmbad haben.

     
  12. 2. Messerjocke

    Wer’s’n das ? Ist doch Immobilien, oder ? Wird da rumgezickt ?

     
  13. 1. janssen

    wer bereits das vergnuegen mit herrn lehmkuhls nachfolger hatte, den wundert das nicht im geringsten