Markt Linde seit Samstag als Wagenburg

Man kennt das Format aus Westernfilmen, wenn der Tross der Siedler einen Kreis formte, um sich gegen die heranstürmenden Rothäute bestmöglich abzusichern. Ähnlich präsentiert sich der Markt Linde seit Samstag, doch in diesem Fall sind Eindringlinge ausdrücklich erwünscht! Da sich infolge der Pandemie auch die Reihen der Marktbeschicker gelichtet hatten, entschieden die Händler gemeinsam mit der Stadt Kleve, das neue Format auszuprobieren. Ein erstes Fazit fiel positiv aus, und der Platz in der Mitte böte vielleicht sogar Raum für weitere gastronomische Betätigungen. Und falls es gut läuft, so ein Kommentator auf Facebook, ließe der Kreis sich auch problemlos zur Spirale erweitern. (Foto: Nils Roth)

Deine Meinung zählt:

9 Kommentare

  1. 4

    Ich finde das super! Ich glaube, dass auch junge Menschen den Markt tendenziell nutzen, der ist aber einfach h

     
  2. 2

    „Wagenburg“ – das kam mir auch zuerst in den Sinn. Aber ich vermute, Feng shui fand auch Ber