Essen oder nicht essen? Sonntagsmeditation

rd | 16. Oktober 2011, 09:57 | 8 Kommentare

Wer jetzt nicht in den Wald geht, ist selber schuld. Wer je darüber nachgedacht hat, warum die Redewendung »wie Pilze aus den Boden schießen« so heißt, wird fündig.

Einen Kommentar schreiben





8 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 8. dickschaedel

    Es gibt ja auch noch lustige Pilze wie im …..
    alles was man dazu braucht ist ein Stativ, ein Macroobjetiv – einen Schminkspiegel zum Ausleuchten der Schatten, eine dreckige Hose, ein Ipad oder ….
    einen Kackhund der den OSD vom Leib hält – angeleint!
    wenn sie da überhaupt mit ihrer Karre hinkommen
    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=nkcfb7m9.jpg
    ach ja das Licht vom lieben Gott, verher einmal an der Gruft vorbeilaufen und dann klappt dat

     
  2. 7. DerRobin

    Hmmm, ich mach mich auch gleich mal auf den Weg, vielleicht widerfährt mir ja auch so etwas ( http://www.youtube.com/watch?v=UCyk6oY43II )
    obwohl ich auf die komplizierten Teile verzichten kann!
    Ach ja, Klasse Fotos! 🙂

     
  3. 6. Friedrich Foerster

    Irgendwo habe ich mal gelesen:

    “Jeder Pilz ist essbar.
    Mancher allerdings nur einmal.”

    😉

     
  4. 5. Killerplautze

    @Dickschädel

    Bisher wurde der erste Vorsitzende des Clever Komödienstadels noch nicht beim Pflücken gesichtet.

     
  5. 4. dickschaedel

    manche erzeugen Rauschzustände

     
  6. 3. Jens-Uwe Habedank

    Davon, von den gezeigten Pilzen, ist keiner essbar bzw. höchstens “nicht schmackhaft( (Schwindlinge)…
    Aber – man siehe und staune – wer ein bißchen sucht, findet körbeweise Maronen, Sandröhrlinge und auch Steinpilze. Bei Bedarf, für evtl. besonders “erwünschte” Gäste auch weißen Knollenblätterpilz und Pantherpilz…
    Wer beim Wachsen zusehen möchte, dem sei die Zeit um Sonnenaufgang ans Herz gelegt.

     
  7. 2. dickschaedel

    Klasse Bilder ++++

     
  8. 1. Ge.Org

    Wobei ich von den gezeigten Pilzen keinen essen würde. Wir gehen heute auch auf die Jagd.