Wahlen: Gorißen und Reinders mit deutlichen Vorsprüngen, aber in Kleve ist es knapp (zzt. führt Gebing mit 500 Stimmen)

rd | 27. September 2020, 18:51 | 1 Kommentar

Zwei Wahlausgänge stehen so gut wie fest: Auf Kreisebene wird die Rechtsanwältin Silke Gorißen (CDU) aller Wahrscheinlichkeit die nächste Landrätin: 255 von 307 Stimmbezirken sind ausgezählt, sie hat derzeit 5000 Stimmen Vorsprung auf Peter Driessen (55:45). In Bedburg-Hau ist fast alles ausgezählt, der CDU-Kandidat Stephan Reinders führt mit 200 Stimmen (54:46) gegen Dr. Ursula Pitzner. Und in Kleve: Da ist es richtig spannend, aber Wolfgang Gebing (CDU) setzt sich ein bisschen ab: 500 Stimmen Vorsprung, noch drei Stimmbezirke fehlen. Nachdem zwei Drittel der Bezirke ausgezählt waren, führte Wolfgang Gebing noch mit 200 Stimmen. Einige Minuten vorher hatte Amtsinhaberin Sonja Northing noch mit 90 Stimmen (51:49) in Front gelegen. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen!

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. Chewgum

    500 Stimmen Vorsprung … das kann Northing wohl nicht mehr aufholen

    Mein Tipp im privaten Umfeld war 55 zu 45 für Gebing.