Corona-Tabelle: Rechter Rand erreicht

Die Tafel quer aufhängen geht, dafür ist die Wand zu schmal. Und nun?

Im Grunde ist diese Tafel mit den wöchentlich aktualisierten Corona-Fallzahlen im Kreis Kleve ein Gleichnis dafür, dass wir von etwas heimgesucht werden, das unsere Vorstellungskraft sprengt. Nach den ersten Gipfeln im Frühjahr die allmähliche Erleichterung, die Sache doch in den Griff zu kriegen, verbunden mit der Hoffnung, dass die Skala ausreicht, bis die Seuche annihiliert ist. Einmal schon wurde die x-Achse gestaucht, und nun, Ende September, ist die Darstellung der Entwicklung erneut an die Grenzen gestoßen, die der Schiefergrund ihr bietet – und die Fallzahlen gehen derzeit munter in die Höhe. Im Nachbarland nähert man sich einem zweiten Lockdown an, im Kreis Kleve gab es am Wochenende zwölf neue Fälle, und mittlerweile acht Menschen müssen in Krankenhäusern behandelt werden. Und der Redaktion bleibt wohl nichts anderes übrig, als erneut zum Schwamm zu greifen. (Eigentlich war die Tafel als übergroßer Notizzettel für all die ausstehenden Artikel und Texte gedacht, doch an diese Nutzung ist in diesem Jahr wohl nicht mehr zu denken.)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

6 Kommentare

  1. 6

    Trump hat Corona.

    Das wünscht man natürlich niemandem.

    Sollte Trump die Amtsgeschäfte nicht mehr führen können, wird er sie Pence übertragen. Danach wäre Nancy Pelosi, Demokratin und Sprecherin der Mehrheit im Repräsentantenhauses, die nächste. Dazu bräuchte es einen Gerichtsbeschluss. Aber bevor die USA keinen geschäftsführenden Präsidenten mehr hätte, würde Pelosi vorrücken.

    Dieser Fall ist eher unwahrscheinlich. Aber die Republikaner beten sicher schon.

    Für Biden wäre von Vorteil, wenn er kein TV-Duell mehr zu machen braucht.
    Das erste hat er gut geschafft, man hat ihn anscheinend gut vorbereitet. Es wäre aber gut, wenn ihm ein zweites erspart bleibt.

    Meiner Meinung nach hat Trump fertig.

     
  2. 1

    #Die Tafel quer aufhängen geht, dafür ist die Wand zu schmal. Und nun?
    holen Sie sich einfach ein elektronisches Whitboard aus der Schule.
    Die stehen da sowieso unbenutzt ‘rum, weil man jetzt, oh Wunder, feststellt dass man keinen geeigneten Breitbandzugang hat.
    Germany, leading in technology year 2020.