Schwerer Internetschaden legt alles lahm, jetzt noch 1444 Minuten länger

Falls noch ein Kabel benötigt wird…

(Update: Alles läuft wieder (ohne neue SMS, s. u.), und sogar der RE 10 (Ankunft 17:35 Uhr) scheint pünktlich zu kommen. What time to be alive!)

(Aktualisiert) Funktioniert hier überhaupt noch was? Ein Internetschaden sorgt im Bereich der Klever Innenstadt (oberhalb des Fischmarkts) das festnetzgebundene öffentliche Leben stillsteht!

Wer sich bei der Telekom in einen Verteiler einträgt, um über das Ende der Störung benachrichtigt zu werden, wird mit SMS berechnet. Am heutigen Donnerstag Vormittag, dem 2. Tag der Störung, kam zum Beispiel die folgende Nachricht: „Der Endezeitpunkt der Flächenstörung für den Anschluss 028219780881 verschiebt sich voraussichtlich auf den 23.11.23 12:35 Uhr.“ Diese Präzision beruhigt den Kunden natürlich ganz erheblich: Nicht 12, nicht halb eins, nein, exakt 12:35 Uhr. Allerdings kam eine Stunde später die nächste Nachricht: „Der Endezeitpunkt der Flächenstörung für den Anschluss 028219780881 verschiebt sich voraussichtlich auf den 24.11.23 12:39 Uhr. Viele Grüße, Ihre Telekom“. 12:39 Uhr, aber einen Tag später. Die Reparatur dauert also exakt 1444 Minuten länger als ursprünglich gedacht. Spätestens jetzt weiß der Kunde, dass es nicht um Präzision, sondern um ein ausgeklügeltes Wahnsystem geht, dessen zahlender Bestandteil er ist.

Was die Ursache der Störung ist, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden, auch nicht, wieviele Menschen von dem Ausfall betroffen sind. Im Telekom-Shop an der Großen Straße sprachen die Mitarbeiter von einer „Flächenstörung“, deren Behebung sich offenbar schwieriger gestaltet als gedacht. Schon den ganzen Tag funktionierte das Netz nicht, Internetseiten konnten lediglich über das Mobilfunknetz aufgerufen werden (auch dieser Artikel ist unter Zuhilfenahme eines Hotspots sowie eines noch funktionierenden WLANs im Café No. 3 (ehemals Koffie Kompanie) entstanden). Am Mittwoch Nachmittag hieß es, die Störung sei kurz nach Mitternacht behoben. Gegen 17 Uhr kassierten die Verantwortlichen diese Vorhersage wieder ein, offenbar hatte man zu optimistisch kalkuliert. Betroffene Kunden erhielten eine Kurzmitteilung. Deren Inhalt: Voraussichtlich werde der Schaden erst am Donnerstag um 13 Uhr behoben sein. Die Reparatur dauert also mindestens einen halben Tag länger als gedacht.

Das Telekom-Netz in der Stadt lief recht lange weitestgehend störungsfrei. Wenn in den sozialen Netzwerken von irgendwelchen Internet-Ausfällen die Rede war, betraf dies meist das offenbar deutlich unstabilere Netz des Konkurrenten Vodafone. Kürzlich mussten in Kellen einige Dutzend Vodafone-Kunden sogar mehrere Tage ohne Festnetz-Internetdienstleistungen auskommen, weil die für eine Reparatur erforderlichen Erdarbeiten nicht sofort durchgeführt werden konnten.

Wir alle sind in der Hoffnung vereint, dass dieser Ausfall ohne Auswirkungen auf den Betrieb des RE 10 bleibt – das wäre nun wirklich zu viel des Schlechten!

Deine Meinung zählt:

8 Kommentare

  1. 8

    @4
    Datenkabel im Ruhrgebiet durchtrennt!? Wickelt die Firma Horlemann (heute Omexon) denn dort aktuell Aufträge ab?

     
  2. 7

    @rd Thema Pläne von verlegten Infrastrukturleitungenin Deutschland.
    Vor einigen Monaten mussten die Gas und Wasserleitungen vor unserem Haus erneuert werden. die Angaben der alten Pläne über die Verlegung der beiden Leitungen waren nach Angaben der Mitarbeiter der Stadtwerke bestenfalls ein grober Anhalt, letztlich lag diese beiden im Erdreich verlegten Leitungen 3m weiter als in den Plänen eingezeichnet angegeben. Dazu musste dann der Bürgersteig und der Straßenbelag an zwei weiteren Stellen geöffnet werden.
    Und das ist nun mal das Problem das die Pläne früher nur ein ungefährer Anhalt waren und vielfach noch von Hand in den Behörden und Firmen erstellt wurden, das ist heutzutage mit punktgenauen GPS-Daten und Laptop auf der Baustelle vielfach wesentlich einfacher und auf den Punkt genauer!

     
  3. 6

    Das „Erdarbeiten“ nicht durchgeführt werden konnten lag wohl übrigens daran das keiner wusste wo genau dieses Kabel liegt

    Pläne von damals (danke Post) sind teilweise bestenfalls .. grob.. „Ja da irgendwo“

     
  4. 5

    @Thomas Beler Herzlichen Dank für die Information. Dass eine Reparatur dauern kann, dafür sollte jeder Verständnis haben. Ich habe mich nur über die absurd präzisen Zeitangaben gewundert. Und dass im 21. Jahrhundert immer noch Bagger Erdkabel durchtrennen, spricht auch nicht gerade für den Fortschritt der Menschheit an sich.

     
  5. 4

    Laut Auskunft eines Telekom Technikers der bei uns im Haus sowieso tätig war, soll eines der Hauptdatenkabel bei Tiefbauarbeiten irgendwo im Ruhrgebiet durchtrennt worden sein.
    An diesem Kabelstrang hängt auch die Telekommunikation Verteilungsstation rechts vom alten Postgebäude an der Hagschen Straße Ecke Hagsche Poort, und an dieser Verteilungsstation hängt nun einmal ein Großteil der Klever Kerninnenstadt. Dieser Datenkabelstrang läuft von dieser Station an der Hagschen Straße über verschiedene Relaistationen bis ins Ruhrgbiet, dort kam es zur Durchtrennung das war das Problem.
    Dieser dicke Datenkabelstrang musste von Telekomtechnikern einzelnd aufgespleißt und dann Ader für Ader wieder neu angebunden werden und das kann nun einmal dauern.
    Übrigens verläuft der Telekomanschluss wohl ab der Linde für die Klever Oberstadt wiederum über ein anders Datenkabel und war somit nicht betroffen.

     
  6. 3

    @1 einmal auf deutsch und in verständlich bitte…. Dann kann man sich auch unterhalten und austauschen.

     
  7. 2

    @1 geht es dir gut? Was für ein Krieg? Es gibt eine technische Störung, sowas kommt in riesigen IT-Systemen leider immer mal vor und ist quasi unvermeidbar.

     
  8. 1

    By the way ! Ein Krieg ( ☝🏽 nie so oft gehört wie i.d. letzten 🚦 Zeit ) mit Knüppeln ,Schwertern oder meiner 💝 HK G3 😥, um die „BEST Deutschland ALLER ZEITEN“ ERDE zu verteidigen, alles für ⏩ 🚽 …nutzlos . 😥 Heute nur hier + da die „richtigen Stecker ziehen“ ( CYBER WAR ! ) + ganz schnell ist hier BINGO ! 😁 OK ? Herr „Kriegsfähig“ Kriegsminister + Flieger Gefreiter Pistorius ? 😂 🍻