(18/24) Drosophilie: Die Rheinbrücke, wie sie (vermutlich) noch nie zu sehen war

rd | 18. Dezember 2016, 14:58 | 2 Kommentare

Dro|so|phi|lie, die (Subst., feminin), Neologismus aus den Anfangssilben der Wörter Drohne und Sonntag sowie aus dem Suffix „philie“ (aus dem Griechischen φιλία philía „Freundschaft“), bezeichnet die Liebe zu Drohnenfotos von Torsten Barthel, die sonntags auf der Website kleveblog.de veröffentlicht werden. Soll bei manchen Lesern aber auch eine Drosophobie hervorrufen.

Wir alle kennen Fotos der Emmericher (Klever) Rheinbrücke. Von links oder von rechts, von oben oder von unten. Aber alle haben sie – zumindest meiner Erinnerung nach – eine Gemeinsamkeit: Mal ist der Emmericher Pylon groß und der Klever klein, oder aber der Klever Pylon ist groß und der Emmericher klein. kleveblog-Drohnenpilot Torsten Barthel ist nun am Sonntagmorgen ein Bruch mit dieser ikonographischen Tradition gelungen: Er hat das weltweit erste Foto geschossen, dass beide 76,7 Meter hohen Pylone in exakt gleicher Größe (21 mm auf meinem Bildschirm) abbildet. Die Linien der Binnenschiffe auf dem Strom verleihen der Aufnahme eine fast gemäldehafte Dimension. Danke für dieses fantastische Bild!

Rheiny day (Foto: Torsten Barthel)

Rheiny day (Foto: Torsten Barthel)

Abbildung der Pylone im Maßstab 1:3652

Beweis per Zollstock: Abbildung der Pylone im Maßstab 1:3652

Einen Kommentar schreiben





2 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 2. kleinendonk

    schöne Aufnahme – nur den dicken Punkt den stempel mal weg

     
  2. 1. jean baptiste

    nicht zu verwechseln mit Drosophila ….aus δρόσος, drósos(Tau) …. φίλος, phílos(liebend) …. der Taufliege, Essigfliege.