Speed-Dating im City-Train

rd | 20. August 2008, 12:37 | 13 Kommentare
Bagger

“Ab in die Mitte!”, so lautet das Motto der zweifelsohne einzigartigen Aktion Kleve busbar (23. bis 30. August), und es ist nicht klar, ob damit nur die Stadtzentrum gemeint ist. Jedenfalls beschert ein Höhepunkt im Programm dem Begriff öffentlicher Nahverkehr eine neue, sehr intensive Bedeutung – und hier ist nicht die Lesung mit Ulli Potofski gemeint, sondern “Speed-Dating im City-Train“, was ich für die des Englischen Unkundigen hier mal mit “Schnellanmache im Stadtzug” übersetzen möchte.

Am Montag, 25. August, und Mittwoch, 27. August, können hormonell nicht ausgelastete Mitmenschen sich am Bahnhof um 19:15 Uhr in den nostalgischen Bus setzen und anschließend bei einer sicherlich etwas ruckeligen Fahrt, vorbei an Woolworth, an Telefonlädenruinen, an Apotheken, Bäckereien und Cafés, Versuche starten, einen gleichgesinnten Partner aufzutreiben. Wenn alles glatt läuft, kann man sich an der Endstation Elefanten Oberstadt Centrum im Ärztehaus am gleich die Schwangerschaft dokumentieren lassen (ich weiß, so schnell geht’s in Wahrheit nicht).

Wichtiger Hinweis für auswärtige Besucher: Der City-Train ist nicht zu verwechseln mit dem Niers-Express (Abfahrt 19:18 Uhr), dessen Passagiere in der Regel in einer festen Beziehung leben und die keinen Wert auf flüchtigen Speed-Sex legen.

Einen Kommentar schreiben





13 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 13. Georg

    @killerplautze: Ja, einen Namen zu haben kann gefährlich sein- vor allem als Unternehmer mit hauptsächlich lokalen Kunden.

    Ich hatte nur so das Gefühl, dass wir uns kennen sollten, was wohl nicht der Fall ist? Wie dem auch sei ist das hier ja noch keine Kontaktbörse. Dazu gibts jetzt den “Train”.

    Suche Partner fürs Leben: 14:56 Uhr, Train, 7. Apotheke von oben, Nokia Klapp-Händi (mit Vertrag) und DJ-Ötzi Klingelton

     
  2. 12. killerplautze

    @ Georg

    Um es mal so zu sagen: Namen tun hier nichts zur Sache, aber ich residiere im Königsgarten.

    Nee, nicht die Lokalität, nur die Strasse.

    Übrigens ist die rollende Innovation in der Innenstadt vorhin dreimal an mir vorbei gebimmelt.

    Fahrgäste insgesamt: 15

    Der WDR lungert auch mit einem Kamerateam in der Großen Strasse rum, also Lokuszeit gucken.

    -Sommerloch-

     
  3. 11. Georg

    Moin Killerplautze, gib mir doch mal ‘nen Tipp wer Du bist damit ich auch ganze Straßenzüge grüßen kann.

    Gruß aus dem Hörsaal IV.

     
  4. 10. killerplautze

    @ Georg

    Moin, moin,

    eine Haltestelle, Krohnestrasse (für die üblichen Verdächtigen) hast Du vergessen.

    Die Erfinder können sich ihr Formular auf Merkbefreiung hier abholen:

    http://www.soriac.de/m/mb.php?n=mm1980&vn=Maze&gd=1980&go=leider&pe=0815-pfeife-3333&da=u&aq=262&ke=4&bf=2598&penko=0.89&el=4&ta=20&al=577&we=10&fr=1

    Grüsse in die Briener Strasse

     
  5. 9. Georg

    Interessant ist auch wenn man die Karte Vergrößert. Im folgenden Ausschnitt kann man z.B. den Grund erkennen warum sich ‘The Train’ im ersten Abschnitt des Videos von Ralf so sonderbar verhält.

    http://www.elementarwellen.de/ct/lovetrain.jpg

     
  6. 8. ralf.daute

    ich finde, es müsste noch eine Zugteilung (wie die vom ICE in Hamm) rein

     
  7. 7. KlePeter

    @Georg, das nenn ich eine innovative Trasse. So werden ganz neue 1a Lagen erschlossen. *lol*

     
  8. 6. Georg

    KlePeter, der Link funktioniert zwar aber ist leider falsch! Hier der richtige:

    http://www.elementarwellen.de/ct/ct.jpg

     
  9. 5. killerplautze

    @ KlePeter

    Danke für den Link, alberner geht es wirklich nicht.
    Kleine Wette, diese Deppenbahn für Vollhonks wird das Jahresende nicht überleben.

    Das geht dann so, wie mit dieser Nahverkehrs-Verbindung zwischen Arnheim und Emmerich.

    “”Und damit haben wir bewiesen, dass sich die Verbindung niemals rentieren wird””

    Schöne Grüsse an den Kreis Kleve, dass habt ihr prima hingekriegt!

     
  10. 4. KlePeter

    Ich weiß nicht, ob der Link hier funktioniert. Auf der Webseite der Stadt Kleve ist ein Trassenplan abgebildet:
    http://www.kleve.de/kommunen/kleve/www.nsf/0/503eee1d9b54e4b3c12574970035e211/st1Body2/0.EC?OpenElement&FieldElemFormat=jpg

     
  11. 3. rainer

    Hallo, ja, schon schräg, motorisiert durch die Fußgängerzone. Meine Tochter wurde da mal um 7;30h morgens angehalten. Sie ist da runtergefahren, zur Schule. Soweit bis zu dem dunkelen Winkel, bis wo einer aus der Menschenleere, plötzlich auf die Straße sprang und ihr die Straffälligkeit ihres Tuns klar machte. Für derlei Belehrung zahlt man gerne

     
  12. 2. ralf.daute

    @rainer: siehe Video!

     
  13. 1. rainer

    Hallo, wo soll dieser Train überhaupt fahren? Wird die Endmoräne auf direktem Weg (Bahnhof-Herzog-Goße-Hagsche-Hoffmann) oder indirekt (B-hof-Minoriten-Tiergarten-Gruft-Linden-Hoffmann) überwunden. Ist da auch normaler Verkehrsbetrieb angedacht, oder muss man sich immer anquasseln, sich Witze erzählen oder sich was vorlesen lassen müssen? Gibt es das Angebot zukünftig auch in dezenteren Farben? Mich als Vater schulpflichtiger Kinder interessiert natürlich auch: wird dieses innovative Verkehrserschließungskonzept zur Komplettierung des hiesigen Schulbussystems nutzbar gemacht? Ich bin mir sicher, dass unsere gewählten Vertreter nicht nur Geld ausgeben, damit wir Draisinen und Busse über Hindernisse tragen.