Rücktrittsangebot: Hochschulratsvorsitzender stellt Dr. Naderer gutes Zeugnis aus

rd | 25. April 2018, 13:55 | 3 Kommentare

Das Rücktrittsangebot der Hochschulpräsidentin Dr. Heide Naderer schlägt weiter hohe Wellen – kleveblog dokumentiert in voller Länge ein Statement des Vorsitzenden des Hochschulrats des HSRW, Prof. Dr. Aloys Krieg (RWTH Aachen):

„Der Hochschulrat hat in der Sitzung am Montag das Rücktrittsangebot von Frau Dr. Naderer entgegengenommen. Darüber wird im Hochschulrat intern und mit den zuständigen Stellen in der Hochschule zu beraten sein. Dieser Prozess kann einige Monate in Anspruch nehmen.

Insgesamt ist der Hochschulrat mit den Leistungen der Hochschule Rhein-Waal gerade im Vergleich mit den beiden anderen zur gleichen Zeit erfolgten Neugründungen recht zufrieden. Das betrifft z.B. die Attraktivität bei Studierenden, der Anzahl von Absolventinnen und Absolventen oder die eingeworbenen Forschungsprojekte. Dazu hat natürlich auch Frau Dr. Naderer als Präsidentin in den letzten drei Jahren entscheidend beigetragen.“

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. Chewgum

    Das „Zeugnis“ wäre super, wenn da stehen würde:

    (…) mit großem Bedauern entgegengenommen. (…)
    (…) mit den Leistungen der Hochschule Rhein-Waal (…) äußerst/sehr zufrieden. (…) Dazu hat vor allem auch (…) in den letzten drei Jahren mit hervorragender Fachkompentenz und besonderem Engagement entscheidend beigetragen.

    Nee, das Statement oben ist ein Pflichttext.

     
  2. 2. ???

    Bescheidene Anfrage:
    Wenn dieser Prozess der Beratung einige Monate in Anspruch nehmen könnte, wie soll und kann eine Weiterarbeit mit positiven Ergebnissen, funktionieren und folgen?

    Das ist doch einfach wirtschaftsfremd und in der „Freien Marktwirtschaft“ und auch in der Forschung nicht machbar!

     
  3. 1. Leser

    „recht zufrieden“ ist im Arbeitszeugnis-Jargon eine glatte 5.