More & more & more

rd | 08. März 2008, 13:47 | 4 Kommentare

Schock in der Kavarinerstraße! Lederwaren Bosmann ist nicht mehr. Zumindest nicht mehr so ganz… es heißt jetzt “Bags & more”, nach “Zahn & more” der zweite Morbus-More-Fall in der Klever Innenstadt. Darf’s ein bisschen mehr sein? Gerne, immer druff!

alt neu
Pommes Peters Fat & more
Uhren Rüger Time & more
Taxi von Agris Miles & more
Sanitätshaus Scheer Mull & more
Physiotherapeut Wissink Moor & more
Stadtverwaltung More or less
St. Antonius Hospital Tu & more
Bar Inkognito A & more

Einen Kommentar schreiben





4 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 4. ralf.daute

    Das Ganze erinnert schon an eine legendäre Kalauerserie in meinem Freundeskreis zum Thema Afghanistan – und die ging so:

    Staatsform: Mohnarchie
    Hauptstadt: Mohnheim
    Wirtschaftspolitik: Mohnetarismus
    Zeitmaß: Mohnat
    bed. Maler: Mohnet, Mohndrian
    bek. Süßspeise: Mohn Cheri

    … was sich insgesamt recht weit treiben lässt.

     
  2. 3. cook

    Das find´ ich lustig ( = Hu & more)!
    Und da gibt es ja noch viel more:
    Spoykanal = Dreck & more
    verregneter Weihnachtsmarkt = much & more
    1. FC Kleve = möchtegern & nix more
    T. Brauer = smile or more
    Gruft = & more äne

     
  3. 2. Kranenbürger

    Fehlt noch H&M steht für Hose & More

     
  4. 1. rainer

    Hallo,
    aus “Liebe zum Automobil” wurde “Das Auto”. Strategien der Großen, müssen für Kleine nicht unbedingt schlecht sein,