Makler Engel & Völkers kommt nach Kleve

Neuer Mieter

Es holt einen doch alles wieder ein! Als ich noch in Hamburg wohnte, führte mein Weg zur Arbeit eine Zeitlang von der Maria-Louisen-Straße bis zur Bushaltestelle Streekbrücke, von wo die Linie 109 mich dann zum Gänsemarkt brachte. Die Laufstrecke am Anfang ging vorbei vorbei an der Schickimicki-Bar Topas, es folgte Feinkost Kruizenga, wo das Personal einem den Einkaufskorb hinterhertrug, es kamen der Metzger Hafenbrack und das Restaurant Schmitz (da aß Augstein immer), und mittendrin war auch eine Niederlassung des Maklers Engel & Völkers, dessen männliches Personal in meiner gar nicht unvoreingenommenen Sicht auf die Dinge grundsätzlich dunkelblaue Blazer mit Goldknöpfen und einem zur Krawatte passenden Einstecktuch trug und dessen Offerten im Schaufenster grundsätzlich so was von jenseits meiner Gehaltsklasse lagen, dass in mir klassenkämpferische Impulse ausgelöst wurden, also Offerten des Typs: „Alstervilla mit 7 Schlafzimmern, Swimmingpool und allem Pipapo für 3,2 Millionen Mark“, so oder so ähnlich.

Insofern mag es nicht verwundern, dass Engel & Völkers sich von Hamburg aus zwar immer weiter ausbreitete, das Unternehmen aber in Kleve etwas außerhalb meiner Wahrnehmung geriet. Hier herrscht in der Innenstadt unangefochten der Makler Magnus Losch. Nahezu alles, was im Bereich der vier Fußgängerzonen leersteht, hat mittlerweile sein Firmenschild im Schaufenster, und über einen Mangel an möglichen Vermittlungen dürfte er sich im Augenblick nicht beklagen. Einer dieser Leerstände wird nun aber kurioserweise von einem Maklerunternehmen selbst beseitigt: Der Konzern Engel & Völkers wird in der gerade erst ausgeräumten Filiale des Klever Kerzenhauses an der Großen Straße eine Filiale eröffnen. Dahinter steckt ein aus Dortmund stammender Unternehmer, der sich in Kleve neu orientieren möchte.

Engel & Völkers wurde 1977 gegründet, beschäftigt mehr als 800 Mitarbeiter und machte 2021 einen Umsatz von 245 Millionen Euro. Das Unternehmenslogo ist eine Villa an der Elbchaussee (eine der besten Adressen in Hamburg), in der das Unternehmen sein erstes Büro hatte. Selbstständige Makler können als Lizenzpartner unter der Marke Engel & Völkers tätig werden. Im Vorfeld der Einführung des Franchise-Systems im Jahr 1998 wurde der gesamte Außenauftritt der Shops von Engel & Völkers 1995 standardisiert.

Fun fact:

Leser Christian Tiemeßen wies mich in einem Kommentar darauf hin, dass es schon einmal einen Engel-&-Völkers-Maklerbüro in der Stadt gab. Das hatte ich völlig vergessen. Aber dann dämmerte mir, dass ich 2010 sogar selbst darüber berichtet hatte. Und, wenn man schon einmal das Glück hat, auf 14 Jahre alte Artikel aus der eigenen Feder blicken zu dürfen, kann man sich zumindest in diesem Fall darüber freuen, dass die Gedankenwelt weitgehend konsistent geblieben ist: Preisfrage anlässlich einer bevorstehenden Geschäftseröffnung

Deine Meinung zählt:

17 Kommentare

  1. 17

    +++ Breaking Mmuuuhs +++ Breaking Mmuuuhs +++ Breaking Mmuuhs +++

    Mmuuuh, während rd diese Woche hier im Kleveblog vor allem von Ereignissen in seinem Mikrokosmos berichtet, mmuuuh also von Lokationen die – großzügig gesehen – entlang des Weges von der Kleveblog-Redaktion bis hin zu seiner Zentrale-Kneipe liegen, ist ihm vermmuuuhtlich entgangen, dass sich nahezu gleichzeitig – genauer am Montag, den 22.01.24 – in den Außenbezirken von Kleve und anderswo mal so eben etwa EUR 10.000.000.000.- in Luft aufgelöst haben, mmuuuh-plopp, einfach so. Aua, rd, am besten, ich versuche stattdessen, die Klevblogleser mit einem Bericht davon in Kenntnis zu setzen, mmuuuh auf Basis von Depeschen aus dem Börsenstiernetzwerk:
    Also, was ist passiert, mmuuuh Fragezeichen? Wieder ein vermmuuuhtlicher Bilanzskandal bei der Firma Archer Daniels Midland, mmuuuh also auch bei der ADM-Ölmühlenfirma in Spyck. Die ADM-Ölmühlenfirma ist wegen ihrer Bilanzierungspraktiken ins Visier der amerikanischen Börsenaufsicht geraten, mmuuuh, montaglicher Aktien-Kursabsturz von EUR 67.- auf EUR 47.- (= rapider Rückgang des Börsenwertes von USD 39.000.000.000.- auf „nur noch“ USD 27.400.000.000-). Nein, mmuuuh, keine Sorge, das liegt nicht an den kleinen Legionellen-Bakterien, die vermmuuuhtlich immer mal wieder in dem Werk in Spyck ihr Unwesen treiben. Stattdessen wurden vermmuuuhtlich „nur“ die überdurchschnittlich hohen Gewinnmargen in der wie ein aufsprießendes Blümchen gepflegten Sparte „Nutrition“ (mit etwa 10 von 100 Mrd. USD Umsatz) gar nicht erzielt, mmuuuh Gruß von EY, Ihr da, die schon seit 1930 für die ADM-Ölmühlenfirma tätig seid, habt Ihr vermmuuuhtlich schon wieder nicht so genau hingeschaut wie vor Kurzem bei Wirecard? Denn vermmuuuhtlich scheint es bei der ADM-Ölmühlenfirma mit dem Geschäft mit pflanzenbasierten Proteinen für Fleischersatzprodukte nicht so zu laufen wie vorgegeben, mmuuuh, schlecht für die armen Schweine, denen es jetzt vermmuuuhtlich wieder verstärkt an den Kragen geht.
    Zur Erinnerung, mmuuuh aus dem umfassenden Erinnerungsschatz von Opa Niederrheinstier:
    1996 musste die ADM-Ölmühlenfirma schon einmal nach einem Vergleich mit dem amerikanischen Justizministerium 100 Millionen USD an (Kartell-) Strafe zahlen, mmuuuh seinerzeit ein neuer Rekord, mmuuuh, aber da hatte vermmuuuhtlich noch niemand Bayer, Mosanto und die Deutsche Bank auf dem Schirm. 2009 wurde über die Angelegenheit mit der Rekordstrafe sogar in Hollywood ein Streifen gedreht, mmuuuh „The Informant!“ mit Matt Damon in der Hauptrolle.
    Vermmuuuhtlich kann man daher jetzt die ADM-Ölmühlendependanz in Spyck günstig erwerben, mmuuuh, denn ADM braucht vermmuuuhtlich Geld. Ob Spoyboy da jetzt einschreitet, mmuuuh, um die Bahn nach Spyck wieder aufbauen zu können?

    +++ Breaking Mmuuuhs +++ Breaking Mmuuuhs +++ Breaking Mmuuhs +++

     
  2. 15

    Wenn man das amüsant findet, aber und abermals, unterschwellig zu bemerken, dass es ja evtl. ein Dönerladen mehr, Sishabar mehr oder weniger gäben würde. Ist doch egal! Jeder macht sein Ding! Wenn man evtl. auf Anti-Demos geht, sollte man das auch tolerieren, wie ich finde.

    Niemand regt sich auf, wenn noch ein Cafe oder eine Bäckerei eröffnet wird (wobei wir in der Unterstadt, auch schon zu genüge davon haben.)

    Meine Meinung.

     
  3. 14

    Naja wenigstens mal was anderes als ein Dönerladen oder Barbershop. Aber wirklich schön sind solche Büro-/Verkaufsräume für eine Innenstadt m. E. nicht. Ich bezweifle, dass solche Läden der immer schwächer frequentierten Klever Innenstadt neue Leben einhauchen.

    Aber da man sich mittlerweile per Smartphone alles nach Hause bestellen kann – von dem wöchentlichen Supermarkteinkauf bis hin zu Unterhaltungselektronik – haben es die Einzelhändler halt auch einfach nicht leicht.

    Wieso sollte ich in eine trostlose Innenstadt gehen, um mir meinen Damenbartentferner zu kaufen, wenn ich das auch ganz einfach online machen kann?

     
  4. 12

    Hmm, für mich hat das etwas von Alibinutzung. Also es sieht zwar so aus, als wäre das Gebäude genutzt, aber da man nicht jede Woche n paar Hundertausend rauswerfen kann und möchte, ist man ja auch sehr, sehr selten dort. Quasi Licht an, aber keiner da.

    Ob sich das eher rechnet als irgendein Geschäftchen wird sich ja zeigen.

     
  5. 10

    @ rd )

    Das habe ich auch schon bemerkt, dass du dauernd etwas vergisst. Du vergisst nämlich auch immer, meine sachlichsten Kommentare freizuschalten.

     
  6. 9

    Wir haben in 2022 über einen Klever Makler (Remax) unser Haus in Kellen verkauft und gleichzeitig das Elternhaus meines Ehemannes über Engel & Völkers. Während wir mit Remax uns sehr schwer taten, glänzte Engel & Völkers mit Effienz, Kompetenz, kundenorientiertes Arbeiten und alles in sehr angenehmer, entspannter Atmosphäre. Wir würden uns immer wieder für Engel & Völkers entscheiden.

     
  7. 6

    Was hat ein Immobilienmakler in einer Fußgängerzone verloren? Das ist ein Armutszeugnis und trägt sicher nicht dazu bei die Innenstadt attraktiver zu gestalten. Die Holländer werden begeistert sein und Schlange stehen, schließlich kauft man Samstags gerne mal im Vorbeigehen eine neue Immobilie. 100m2 to go !

     
  8. 5

    Ich trug auch eine blauen Blazer mit roter Krawatte und vergoldeten Knöpfen bis ca. 2008. Ich fand‘ das elegant! Heute trage ich das nicht mehr. Bin auch etwas dicker geworden. Aber noch, eine Immobilienfirma ? Why not ? Besser als einen Leerstand, finde ich.

     
  9. 3

    @ 1
    Dann scheint der nächste Leerstand ja fast gesichert😉 & ich warte mal 1/2 Jahr bis ich meine Dönerbude eröffne😃

     
  10. 2

    Die Überschrift sollte aussagen ,,Engel und Völkers kehrt nach Kleve zurück´´. Bis vor einigen Jahren hatte dieser Makler sein Büro auf der Hagschen Straße 90, dort wo einst Herbert Peerenboom seine Goldschmiede lange Jahre betrieb.

     
  11. 1

    Engel & Völkers ist ja für ein Klientel mit gehobenen Ansprüchen bekannt, zumindest in Köln. Als ich mich vor ein paar Jahren dort nach einer neuen Wohnung umgesehen habe, kam ich auch öfter an einem Schaufenster von Engel & Völkers vorbei. Was dort aushing, sagte einem, besser erst gar nicht reingehen.

    Mal gucken, wie es jetzt in Kleve wird.