Der Lärm und der Wall

rd | 13. Juli 2007, 14:11 | keine Kommentare

Ganz im Sinne einer crossmedialen Vernetzung aller Inhalte habe ich auch mal wieder etwas für Lokalausgabe der Rheinischen Post geschrieben, hier der Link.

Wall

Um diesen Wall geht es. Der Lärm schwappt locker drüber. Und der Streit, ob dieser Wall, der das Neubaugebiet am Baumannhof in Bedburg-Hau vor dem Verkehrslärm der B9 schützen soll, zu niedrig ausgelegt ist bzw. überhaupt nötig ist, wie die Gegenseite trotz ca. 1000 Autos pro Stunde verblüffenderweise behauptet, dürfte noch lange nicht ausgestanden sein. Dazu sollte man wissen, dass es auch ein gewisses Vergnügen bereiten kann, eine Recherche mit einem Anruf bei Kleves derzeit schillerndstem Unternehmer Udo Kempkens zu beginnen: “Das ist doch schon Alles geklärt! Was soll das denn jetzt überhaupt? Und da will die Rheinische Post jetzt drüber berichten? Ist das so interessant? Wer sind Sie denn? Da rufe ich aber erst mal in der Redaktion an! Ich sage gar nichts dazu! Wird doch sowieso alles negativ ausgelegt…”

Einen Kommentar schreiben