Abitur in den Zeiten von Corona

rd | 12. Mai 2020, 11:28 | 3 Kommentare
Basketball nein, Duden ja: Setting für die Abiturprüfung am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Der Weg zur Matura führt am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium über den Notausgang, der nunmehr als Eingang fungiert, in die Sporthalle. Auf den Treppenstufen dorthin klebt schwarz-gelbes Absperrband, um den Reifeprüflingen die wegen Corona gebotene Distanz anzuzeigen. Gleich am Eingang warten zwei Desinfektionsmittelspender, sowie zwei Tafeln, auf denen die Platzzuweisung geregelt ist. Dann erblicken die Schüler zwei Spielfelder voller Tische, insgesamt neun Reihen mit jeweils sechs Tischen, Platz für 54 Abiturienten also. Damit die Zeremonienmeister der Prüfung, die Lehrer, nicht durch den Sportsaal brüllen müssen, können die Lehrer eine Lautsprecheranlage nutzen, um die Anweisungen für die Prüfung bis in den letzten Winkel der Spielfelder zu übertragen. Auf jedem Tisch befindet sich ein Duden – schön aufgestellt, nicht liegend –, sodass die Schüler auf jeden Fall die Möglichkeit haben, zumindest die Rechtschreibung ihrer Werke in den Griff zu bekommen. Der Rest muss im Kopf sitzen. Und das wird er sicher auch, denn Zeit zum Lernen war in den vergangenen Wochen wohl genug. So ist kleveblog optimistisch, dass alle Abiturienten ihre Prüfungen mit Erfolg absolvieren und wünscht: Gutes Gelingen!

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. Schwarzer Kater

    Genau! 🍀 und für alle eine Extraportion 🧠 zum Durchstarten!

     
  2. 2. jean-baptiste

    @1. Claudia Schneider-Maessen ” Prüfungen ”
    Ebenso von mir, es ist eine unglückliche Situation, in dieser Zeit, nach der Unterbrechung, ein Abi hinlegen zu müssen, das die Weichenstellungen für die anschliessende Karriere dermaßen beeinflusst.
    Viel Erfolg !

     
  3. 1. Claudia Schneider-Maessen

    Allen Abiturienten drücke ich für die Prüfungen die Daumen !!!