Schwerer Orkansturm Sabine: Schneise der Verwüstung (und es hat noch gar nicht richtig angefangen)

rd | 09. Februar 2020, 13:56 | 9 Kommentare
Hasenberg: Pfeilschnelle Moleküle prallen gegen den Rahmen des Mountainbikes und reißen es aus der Vertikale. Dem Besitzer bleibt nur die Verschrottung

Live-Ticker: Lieferando-Kuriere, die gegen den Wind ausliefern müssen, erhalten Sabinezulage (0,01 ct/km), Hinweis an die Kunden: Bitte nur schwere Gerichte mit vier mal Käse bestellen, damit die ausgemergelten Kuriere am Boden bleiben +++ USK teilen mit: Ab 18 Uhr werden Gelbe Säcke abgeholt +++ Windräder können ab sofort zum Gurkenschneiden benutzt werden +++ Am Flughafen Niederrhein läuft der Betrieb normal (keine Starts, keine Landungen abgesagt – Zwinkersmiley) +++ Rhein fließt seit 14:45 Uhr rückwärts (rechtsrheinisch heißt solange linksrheinisch und linksrheinisch rechtsrheinisch) +++ Was würde passieren, wenn alle Klever gleichzeitig ihren Fön auf Stufe 3 einschalteten und nach Osten hielten? Wissenschaft, bitte klären +++ Fun Fact: Die Luft, die Sie gleich einatmen, war vor einer halben Stunde noch in Schottland (außerhalb der EU) +++

In der wie ausgestorben wirkenden Großen Straße fliegen zentnerschwere Äste wie Laub durch die Gegend
Print hat den Böen aus dem Westen nichts mehr entgegenzusetzen (Symbolbild für den Zustand der Branche, der „Westen“ steht in dem Fall für die Bedrohung durch die Digitalisierung aus dem Silicon Waaly)
Backwerk, Große Straße: Die Markise hat sich aus der Verankerung gelöst und taumelt wie ein trunkener Karnevalist im Wind
Hinweisschilder, die mit der Breitseite gen Westen ausgerichtet sind, knicken ab, als wäre ein Auto dagegen gefahren. Rettungskräfte haben das Objekt unter Einsatz ihres Lebens notdürftig abgesichert
Herzogbrücke: Der Gott des Zufalls wirft Blumencontainer um und lässt andere stehen. Wir ver-stehen: Das Schicksal, es ist und bleibt unbegreiflich. Wir Menschen müssen wieder demütig im Angesicht der Schöpfung werden
Das „a“ und das „n“ sind schon entkleidet, bald wird die Deutsche Bank vermutlich ganz nackt dastehen. Sabine wütet zerstörerischer als 17 nordafrikanische Audibanden aus Utrecht

Einen Kommentar schreiben





9 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 9. Bahnfahrerin

    Was war bzw. Ist das denn jetzt? Die Rollläden haben gerappelt, Quartier hatte gestern früher geschlossen, die Bahn hat mir einen Urlaubstag abgenõtigt. Wie geht es weiter? Kann man rausgehen? Oder ist der Orkan erst hinter der nächsten Ecke zu spüren?

     
  2. 8. Steve Bay

    Meine Nachbarin heisst Sabine. Ist weitgehend ruhig. Wirbelt gerne einmal rum, wenn es um Unstimmigkeiten im Hause kommt. Aber keine Orkanbildung 🙂

     
  3. 7. rd

    @Tembaco Früher haben wir bei dem Wetter noch draußen Fußball gespielt 😉

     
  4. 6. jean baptiste

    Einmal wieder typisch deutsch.
    Überall heisst der aktuelle Sturm/Orkan Ciara.
    Nur in den deutschsprachigen Ländern heist er Sabine.
    Ist das die Vorstufe zum Deuxit ?

     
  5. 5. Tembaco

    ….netter Artikel: aber für alle Helfer, die sich das WE, die kommende Nacht um die Ohren schlagen….evtl. Opfer… deren Angehörige: EIN DOOFER Schlag in die Fresse…..
    Es gab hier schon bessere Artikel!!!!!

     
  6. 4. Der Wind, die Bahn

    Die Bahn hat endlich einen guten Grund gefunden, den Bahnverkehr einstellen zu können. Dafür setzt sie nun Helikopter ein.

     
  7. 3. Tarek

    endlich wieder Qualiätsjournalismus

     
  8. 2. ???

    Kleve, eine Geisterstadt? 😉
    Wurden die Fußgänger wegretuschiert? Ich war vorhin selber noch zu Fuß in der Fußgängerzone unterwegs.
    Es waren andere Menschen unterwegs, und auch zwei Automobile ………… 😉

     
  9. 1. Der Wind, der Wind, das himmlische Kind

    *lol*