Schwanenburg, Mond, vielleicht ’ne Sternschnuppe

rd | 13. August 2014, 01:27 | 8 Kommentare
Dann dürfte man sich was wünschen. Aber was?

Dann dürfte man sich was wünschen. Aber was?

Einen Kommentar schreiben





8 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 8. dls

    geht ja doch noch schöner 🙂 , Wünsche gibt’s genug …

     
  2. 7. otto

    @5, sparkangiruh44dj,

    das scheint dir so, ist aber nicht so.

    Ein und derselbe Mond spiegelt sich in allen Wassern.
    Alle Monde im Wasser sind eins in dem einen, einzigen Mond.

    G.M. lass uns das Weinglas vorziehen.

     
  3. 6. G.M.

    @5 … oder im Weinglas?

     
  4. 5. Willi Heuvens, Sparkassen-Ang. in Ruhe 44 Dienstjahre

    Die Erleuchtung ist wie der Mond, der sich im Wasser spiegelt…. (aus dem ZEN)

     
  5. 4. otto

    @ All

    Ein Abendspruch zum „halben Mond“ (auch für Ungläubige):

    Seht Ihr den Mond dort stehen,
    er ist nur halb zu sehen
    und ist doch rund und schön.

    So sind wohl manche Sachen,
    die wir getrost belachen,
    obwohl die Augen dies nicht sehen.

     
  6. 3. rd

    @Wolfgang Look Stürzende Linien. Udo Kleinendonk kann die rausrechnen, ich nicht

     
  7. 2. Wolfgang Look

    dass der schiefe Schwanenturm wieder gerade steht! (oder soll das ein Touristenmagnet wie der schiefe Turm von Pisa werden?

     
  8. 1. otto

    ……..,dass es mir gelänge, mit Nichts (dem Nichts) zufrieden zu sein.