Sandornamente im Grünstreifen

rd | 08. Januar 2008, 14:22 | 1 Kommentar

RauteWer sich auf der Emmericher Straße unserer kleinen Stadt nähert, findet seit gestern nach dem ersten Kreisverkehr rätselhafte Zeichen im mit Gras bewachsenen Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Radweg. An die berühmten Kornfeldkreise in England erinnernd, die vor Jahren Außerirdischen zugeschrieben wurden, sind dort jeweils mit einigen Metern Abstand Dreiecke, Rauten, Rechtecke, Kreise und viele andere hübsche Formen, deren geometrische Bezeichnung mir entfallen ist, mit Sand ausgelegt.

Leider muss ich jedoch sagen: Es handelt sich auch diesmal nicht um Botschaften extraterrestrischer Kulturen, die mit der Klever Bevölkerung Kontakt aufnehmen wollen. Die zweidimensionalen Sandornamente sind vielmehr eine noch nicht restlos entschlüsselte Botschaft einer extrem intrastädtischen Kultur. Zeugen berichteten, dass ein Arbeitertrupp der Stadt Kleve stundenlang damit beschäftigt war, die Formen zu applizieren.Parallelogramm

Einer kippte den Sand vom Kleinlaster, der nächste harkte ihn in die gewünschte Form und ein dritter Mann fegte dann noch ein bisschen drüber weg. Nur wenig Phantasie ist nötig, um dazu noch einen Vorarbeiter zu imaginieren, der mit einer Art Schnittmusterbogen Anweisungen erteilt und die Linienführung begutachtet.

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, habe aber so eine Ahnung. Es könnte sich um das Aufklärungsbatallion der städtischen Blumendivision gehandelt haben. Will sagen: In vier Wochen kommt ein neuer Trupp: Einer hebt in der vorgezeichneten Form ein Blumenbeet aus, der nächste füllt es mit Blumenerde auf, der dritte pflanzt Tulpen und Narzissen, der vierte gießt noch ein wenig – was dann insgesamt an den (betagten) Witz erinnert, wie viele Blondinen nötig sind, um eine Glühbirne zu wechseln: 5. Die erste steigt auf den Tisch und greift die Glühbirne, die restlichen vier heben dann den Tisch an und drehen ihn.

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. Michel

    Hallo liebe Klever,

    ich als Stuttgarter (kein Schwabe !!! ) habe da eine Vermutung wenn ich schon das Stichwort Tulpen höre !!! Es waren nicht zufäälig Menschen die „oranje“ bekleidet waren oder – sonst könnte ich als Süddeutscher Euch Klevern meine Hilfe anbieten – denn ich habe da einen Verdacht!

    Grüße Michel (nicht Löneberga!!!)