Leben im Totalausverkauf

Wir gehen langsam durch die Stadt. Oje, was sehen unsere leidgeprüften Augen? Gitte’s Kindermoden verlassen unsere unwirtliche Welt – natürlich mit einem Räumungsverkauf:

Räumung 1

Missmutig trotten wir bergan, um schon am Fischmarkt das nächste Fiasko mitansehen zu müssen: PurPur meldet “Wir schließen! Alles muss raus!”. Sogar mit einem Total-Räumun-gsverkauf

Räumung 2

Wir fliehen die düstere Fußgängerzone, entern die Prachtmeile Hoffmannallee, die ich übrigens in einem meiner ersten Artikel für die Rheinische Post mal mit der Düsseldorfer Königsallee verglichen habe, was zwar – vorsichtig formuliert – etwas übertrieben ist, aber von den Inserenten durchaus wohlwollend zur Kenntnis genommen wurde. Doch auch die Flaniermeile sendet uns Signale monetärer Sklerose: Nova Möbel verabschiedet sich ebenfalls – aber nicht ohne unsere an Ausverkaufsvarianten reiche Sprache (inkl. Interpunktion) noch um etwas nie zuvor Gesehenes zu bereichern:

Räumung 3

In diesem Sinne auch hier: “Weiter” “so”!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo,
    Naja, Gittes Kindermoden klang schon immer so ein bisschen nach Zahnarztfrau mit Oililyboutique. Die Markensachen für meine Kinder hab ich nicht da gekauft PURPUR kenn ich nicht, Franchising? Nova ist/war größer als jede skandinavische möbelfiliale, die ich im deutsch/niederländischem raum kenn.