Lattediagramm

rd | 08. Februar 2008, 15:46 | 7 Kommentare

Schaubild

Was will uns diese Grafik sagen? Unten in der Stadt ist der Latte macchiato derzeit recht teuer. Vielleicht, weil die vielen Holländer nach der strapaziösen Anreise über sieben bis zehn Kreisverkehre erst mal eine Stärkung brauchen und sie nicht mehr so genau auf den Preis achten. Dann – nach Café Wanders, das den Preisen am Düsseldorfer Flughafen schon recht nahe kommt (es fehlen nur noch 75 Cent) – sackt der Preis stadtaufwärts stark ab – bis auf 1,40 bei Tchibo, wobei zu vermuten ist, dass die ästhetischen Ansprüche von Back Werk und Tchibo dem klassischen Macchiatofreak nicht genügen.

Zum Fischmarkt hin wird’s wieder deutlich teurer, mit Kochlöffel als Ausreißer nach unten, aber auch dort gilt vermutlich, dass mangelnde Dunkelbraunholzlederästhetik plus caféstimmungstötender Grillhähnchenduft sich preismindernd bezahlt machen. Derks ganz oben macht’s noch mal richtig teuer, was von Branchenkennern mit der Sparkasse in unmittelbarer Nachbarschaft erklärt wird (Besucher mit gefüllten Geldbörsen, oder solche, denen nach dem letzten Kontoauszug ohnehin alles egal ist).

Gespannt darf man sein, wie das in Kürze eröffnende, vom der Haus Freudenberg GmbH in einem Haus des Vereins Lebenshilfe (siehe Kommentar!) betriebene Café Samocca (aus “Samariter” & “Mocca”!) an der oberen Hagschen Straße (ehemals Zeitschriften Barozzi) sich in dieses Preisgefüge einordnet. Unser Wirtschaftskorrespondent wird weiter berichten.

Einen Kommentar schreiben





7 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 7. ralf.daute

    Danke f. d. Hinweis, ist berichtigt (die Immobilie gehört dem Verein) – hier stand’s dann auch richtig: Innere Ordnung im Samocca

     
  2. 6. Kölner

    Kleine Korrektur: Das Cafe Samocca wird nicht von der Lebenshilfe, sondern von der Haus Freudenberg GmbH betrieben!

     
  3. 5. Zitat der Woche (2) | kleveblog

    […] (Bürgermeister Theo Brauer zur Eröffnung des Cafés Samocca, das vom Verein Lebenshilfe betrieben wird und der Integration behinderter Menschen dienen soll. Zur Eröffnung kamen u. a. Landrat Wolfgang Spreen, Aufsichtsratsvorsitzender der Freudenberg GmbH, sowie Bürgermeister Brauer. Ein Latte macchiato kostet 2,20 Euro (also im innerstädtischen Vergleich unteres Preissegment). Das Haus, in dem sich das Café befindet, hatte der Verein von der Familie Remmen geerbt. Ausführliche Kaffeehauskritik folgt.) […]

     
  4. 4. P.

    Herr Cook: dann bist du auf dem Holzweg, denn spätestens im Kochlöffel wird dir speiübel werden!

    Herr Blog:erbitte dann baldigst hier den Google Earth-Link zum Klever Brötchenpfad inkl. aller Feldversuche!
    Das ist viel Arbeit, denn ich glaube, die Klever Innenstadt besteht zum grössten Teil ja nur aus Bäckereien!?

     
  5. 3. ralf.daute

    Gute Idee! Mit Hilfe von Google Earth erarbeite ich im Augenblick – analog zur Salzstraße etc. – die vier prägenden Stadtrundgänge für Kleve:

    • die Aoptheken-Avenue
    • den Café-Corso
    • die Telefon-Tour
    • den Brötchenpfad

    Leider sind die graphischen Ergebnisse noch nicht überzeugend genug.

     
  6. 2. cook

    Andere Frage:
    Wenn ich jetzt jede Latte probieren möchte und von Kaffee zu Kaffee pilger – bin ich dann auf dem Jacobs-Weg? Dann möchte ich allerdings auch die Auflistung vollendet wissen und noch den Preis für eine Latte im “Kaffee im Gärtchen (= Santiago de Compost)” erfahren.

     
  7. 1. P.

    Also dieses Lattediagramm, Wahnsinn! Was da für eine mühsame Arbeit hintersteckt, wobei mir das völlig Latte ist, denn ich trinke so´n neumodisches Zeug nicht, das ist eher was für *****(oder auch interlektuell), die in der Eisdiele sonst Expresso sagen.
    Aber toll gemacht die Grafik, also ich meine, wenn man sonst keine Sorgen hat, wobei es u.a. natürlich auch auf die Getränkemenge in Relation zum Preis ankommt. Also bitte die Latte beim nächsten Mal abwiegen (die Länge des Lattenglases ist auch hier nicht entscheidend!) und dann in Relation zum Preis stellen. Macht einfach mal ne richtig gute empi!rische Erhebung, aber nur, wenn ihr sonst keine anderen Probleme habt.