kleveblog-Herbsträtsel: Gesucht wird…

Mit Verlaub: Laub
Mit Verlaub: Laub

Schon lange kein richtiges Rätsel mehr gemacht, vermutlich war das Desaster des vorigen zu traumatisch. Aber Traumata sind dazu da, überwunden zu werden, also los:

Dieses Bild verbirgt einen bekannten Filmregisseur, indem er genau nicht vorhanden ist. Aber wen?

Der erste richtige Einsender erhält die neue, in Kürze erscheinende Ausgabe des Magazins Der KLEVER, der zweite vielleicht auch noch.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

46 Kommentare

  1. Ich habe die besten Leser der Welt. Die erste richtige Lösung ist schon eingetroffen, aber eine andere als von mir gedacht. Soviel Kreativität wird natürlich auch belohnt. Für alle anderen: Für die wirkliche Lösung ist der reale Standort ohne Belang.

     
    1. Also: Spielberg nehmen wir raus, die Lösung war die unbeabsichtigt richtige. Ansonsten bisher alles Fehlversuche! Viele gute Ideen (Woody Allen z. B.), aber die Lösung ist in Bezug auf die Jahreszeit überzeugender.

       
  2. Oder ein paar Deutsche:
    Frauke Finsterwalder, Benjamin Eicher, Bernd Schadewald, Berdn Eichinger, Gerhard Buchholz, Willi Forst, Josef von Sternberg, Bruno Eichgrün, Willy Grunwald…

     
  3. Leopold Grün selbstverständlich. Da ich das gerade erst gelesen habe und in weniger als 10 Millisekunden zur richtigen Lösung fand, steht mir auch zu diesem Rätsel wieder der Hauptpreis zu!

     
    1. Und damit lösen wir nach nur knapp zwölf Stunden auf: Peter Greenaway war gesucht, das Grün der Blätter ist schließlich weg. Gewinner sind Rainer und Neunmalklug! Ein großes Lob an alle anderen für die vielen weiteren kreativen Ideen!!

       
  4. Moment mal. Der Logik der Vorgaben folgend: Dieses Bild verbirgt den bekannten Filmregisseur Peter Greenaway, indem er genau nicht vorhanden ist. Wenn “Grünweg” nicht vorhanden ist, dann ist Grün vorhanden.

    Deshalb kann es nur Adam Green sein.

     
  5. @ 33. rd :
    Sie schrieben das Rätsel aus mit
    ### Dieses Bild verbirgt einen bekannten Filmregisseur,
    indem ER genau nicht vorhanden ist. ###

    Das „Away“ = „FutschSein“ des Grünen IST im Bild vorhanden.

    Deshalb stimme ich ChewGum zu.

    Hätten Sie geschrieben ### indem ES genau nicht vorhanden ist. ###
    dann wäre Ihre Argumentation korrekt.

     
  6. (rd, bitte ersten Post löschen, weil hier noch erweitert)

    @Messerjocke Da würde sofort ein Ablehnungsgesuch kommen und ich wäre wegen Befangenheit raus. Gesucht wird noch ein Logiker als Sachverständiger. Schlage Martin Fingerhut vor.

     
  7. Für Greenaway hätte die Rätsel-Frage sein müssen: Dieses Bild enthält einen bekannten Filmregisseur.

    Oder: In diesem Bild ist ein bekannter Filmregisseur anwesend.

     
  8. @Chewgum, der Daute verfolgt mit einem möglichen Ablehnungsgesuch doch ohnehin nur verfahrensfremde Zwecke. Mehr noch, er wird, z.B. geplagt durch unsere Dialoge, sicherlich mit grob unsachlichen und beleidigenden Inhalten ohne näheren Sachbezug aufschlagen. Ein Ablehnungsgesuch kann alsdann ohne Umwege als unzulässig erklärt werden.

    Den Fingerhut beteiligen wir am Hauptgewinn!

     

Deine Meinung zählt: