Klaus Keysers neuer Kämmerer!

Flankiert vom Vorgänger Willibrord Haas und von Bürgermeister Wolfgang Gebing: Klaus Keysers, der neue Kämmerer der Stadt Kleve, nach seiner Wahl in der Klever Stadthalle

Herzlichen Glückwunsch, Klaus Keysers!

Das ist es wohl, was man einen sanften Übergang nennt: Gestern Abend wählte der Rat der Stadt Kleve Klaus Keysers zum neuen Kämmerer – und setzte mit der Wahl, die mit einer satten Mehrheit erfolgte, ein Zeichen der Kontinuität. Keysers hat sein gesamtes Berufsleben in der Stadtverwaltung verbracht und arbeitete in den vergangenen Jahren bereits als Stellvertreter von Willibrord Haas, dem er nun in seiner Position nachfolgt. Mit allen Abläufen dürfte er bestens vertraut sein, er gilt zudem als Besonnenheit Zeitgenosse.

Keysers wurde für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt. Bei der geheimen Wahl, von den Grünen beantragt, entfielen 40 der 52 Stimmen auf einen der beiden zur Wahl stehenden Kandidaten, das heißt, Keysers kann mit einem breiten Rückhalt in der Politik rechnen. Der ebenfalls hoch gehandelte Gegenkandidat K. hatte seine Bewerbung Mitte vergangener Woche zurückgezogen, nachdem die CDU-Fraktion sich geschlossen für Keysers ausgesprochen hatte. Dritter Kandidat war ein weiterer Mitarbeiter aus der Stadtverwaltung, Markus Dahmen, auf den zehn Stimmen entfielen. Es gab zwei Enthaltungen.

Der neue Kämmerer stammt aus Kleve, seinen Schulabschluss machte er an der Realschule in Kleve, wo sich ehemaligen Mitschüler an den umgängliche und freundlichen Klassenkameraden erinnern.

Keysers ist mit der Geschäftsführerin der Kreis Klever Baugesellschaft, Bettina Keysers, verheiratet. Sie hatte zuvor ebenfalls in der Stadtverwaltung gearbeitet und war einem größeren Publikum dadurch bekanntgeworden, als sie die Abschiedsgala von Bürgermeister Theo Brauer in der Klever Stadthalle moderierte.

Deine Meinung zählt:

6 Kommentare

  1. 6

    ☝🏽 Messerjoke ,evtl. „Palette “ ? Ein gutes soziales Gefühl gibt es noch kostenlos dabei .😎

     
  2. 4

    Tja blöd gelaufen Rheinische Post, in der Ausgabe vom Montag bringt die RP einen Bericht zu der Stelleausschreibung des Klever Wirtschaftsförderers!

    Blöd mal wieder das Kleveblog mal wieder schneller war und schon über den neuen Kämmerer schon am am 3. November berichtete. Herr Grass von der RP hinkt mal wieder hinter der Aktualität hinterher!

     
  3. 2

    @1. K.V. Hoffentlich interessiert sich der neue Kämmerer für die Zukunft von Kleve.

     
  4. 1

    Hoffentlich interessiert sich der neue Kämmerer der Stadt Kleve für das Anliegen der beiden Sportvereine VfL Merkur Kleve und 1. FC Kleve bezüglich ihrer Sportstätten.