King Theo

rd | 28. August 2017, 00:40 | 19 Kommentare
Prinz, Bürgermeister – und nun Monarch: Tho Brauer

Prinz, Bürgermeister – und nun Monarch: Tho Brauer (Foto: Tim Tripp/Klever Wochenblatt)

Eine Frau zwischen einem Gewinner und einem Kandidaten: Theo Brauer, Ehefrau Jutta, Stefan Rouenhoff (Foto: Rouenhoff)

Eine Frau zwischen einem Gewinner und einem Kandidaten: Theo Brauer, Ehefrau Jutta, Stefan Rouenhoff (Foto: Rouenhoff)

Er ist ein Machtmensch durch und durch. 1979 Theo der Feurige, Karnevalsprinz, erkennbar zu Höherem berufen. 2004 Bürgermeister, so strahlend, dass selbst am Ende die unabhängige Presse vom „Meisterbürger“ sprach. Und nun, 2017, die Endstufe des gesellschaftlichen Aufstiegs: König Theo! Theo Brauer wurde am Sonntag neuer Schützenkönig des Kellener Schützenvereins 1909! Die Politik der ruhigen Hand zeigt auch nach der Amtszeit als Bürgermeister noch perfekte Ergebnisse. Herzlichen Glückwunsch! Montag soll in Kellen noch gefeiert werden („Spätschoppen“), am Dienstag wird der gelernte Pädagoge, zuletzt als Grüßaugust in Diensten der Volksbank Kleverland, gut unterrichteten Kreisen zufolge, mit seiner Garde zum neuen Rathaus marschieren, um letzte demokratische Hemmnisse zu beseitigen. Bürgermeisterin Sonja Northing soll ein Exil in Goch angeboten werden. Mittwoch wird Emmerich annektiert. Die „Hand“ des neuen Monarchen wird Prof. Dr. Marie-Luise Klotz werden.

Ein sehr emotionaler Bericht in der NRZ: Bum, bum, Brauer (allerdings bezahlpflichtig)

Einen Kommentar schreiben





19 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 19. jean baptiste

    @18. Michael Bay
    Herr Bay, so naiv sind Sie nicht, daß Sie verdrängen, welchen sozialen Stellenwert die Schützenvereine hierzulande besetzen.
    Was ist es dann, daß Sie geflissentlich wegschauen, wenn die Hackordnung innerhalb dieser als Traditionsvereine getarnten Seilschaften ihre Tentakel in unsere Gesellschaft versucht zu winden?
    Und Sie schauen nicht nur weg, Sie verteidigen auch noch diese despektablen Sitten und möchten sie leugnen ?

    Ich weiss, solche Aussagen kann man nicht tätigen, ohne dafür auch den Beweis anzutreten.
    Aber nichts leichter als das, lesen Sie doch einmal die Umstände um die letzte Bürgermeisterwahl nach , anscheinend haben Sie die als unwichtig bereits längst verdrängt, wie Udo Janssen damals an seine Kandidatur gelangt ist.
    Nur mal so als quod erat demonstrandum. Weiter in den “beerput” klever Klüngels einzutauchen erspare ich mir der Einfachheit halber.

     
  2. 18. Michael Bay

    “Ein Machtmensch durch und durch”… Worin besteht eigentlich die Macht eines Schützenkönigs? Warum diese Kriegsphantasien? Ist doch schön, wenn Theo Brauer beim Königsschießen mitmacht und dann auch noch König wird. Man mag über Schützenvereine denken, was man will, immerhin engagieren sich die Mitglieder in diesen Vereinen.Auch wenn man, wie gesagt, mit den Werten, welche diese Vereine vertreten, nicht einverstanden sein muss. Sie gehören zur ritualisierten Öffentlichkeit.

     
  3. 17. Jens-Uwe Habedank

    Womöglich bahnt sich eine Art Krieg an..? Oberstadt gegen Unterstadt?
    Die “Oberen” haben jedenfalls auch schon ihre Regimenter aufgestellt; eben da wo Rex Theo (noch) wohnt, ein deutliches Signal…

    http://www.lokalkompass.de/kleve/vereine/bsv-1924-materborn-ev-feierte-sein-schuetzenfest-d786383.html

    Ich bin mal gespannt ob und wie man den napoleonischen Imperator noch aufzuhalten vermag – oder nicht…

     
  4. 16. rd

    @Willi Winzig Wer tot ist, kann nicht sterben

     
  5. 15. Günter Hoffmann

    11 . König der Schützen ? Möchte nicht wissen wie viel für ihn ” verrissen” haben.

     
  6. 14. Niederrheinstier

    Mmuuuhh, scheint so, dass King Theo hier selbstlos für sein ehemaliges Gefolge in die Bresche gesprungen ist, um von den Klevebloggern das übrige Fett abzubekommen, das eigentlich der Klever Stadtverwaltung zugestanden hätte, mmuuuhhh!

     
  7. 13. Charly Stoffels

    Man muß auch gönnen können……

     
  8. 12. Willi winzig

    „Winter is coming!“
    Der Nachtkönig ist zurück….

     
  9. 11. otto

    Le roi du tir, le roi de merde, welche fatale analogie!!!

     
  10. 10. Günter Hoffmann

    ” Vom Barette schwankt die Feder, fliegt und biegt im Winde sich “… Einen feinen Puschel trägt der T.B da.
    Den hätte jedem alten Landsknecht zur Ehre gereicht.

     
  11. 9. Joseph Johann

    Die Tüchtigkeit schreit zum Himmel. Viel Spaß.

     
  12. 8. Jens-Uwe Habedank

    Und Willi Heuvens wird Sprecher des kleinen Rates…

     
  13. 7. rd

    Staffel 3, Episode 1

     
  14. 6. Chewgum

    Die Saga geht weiter

     
  15. 5. jean baptiste

    @2. Jörgi
    oder auch: le maire meurt , vive le roi du tir .
    Viel verändert sich ja nicht, Blech an Kette um´n Hals , … nö, mehr sag ich mal nicht, vielleicht liefern die Türken mich ja irgendwann nach Kellen aus , wegen Majestätsbeleidigung, und dann wehe mir Gott (im griechischen Theo(s))

     
  16. 4. rd

    Einstieg kleveblog (leicht gekürzt): 1979 Theo der Feurige, Karnevalsprinz. 2004 Bürgermeister. Und nun, 2017: König Theo!

    Einstieg RP: 1979 war er als „Theo der Feurige“ Karnevalsprinz von Kleve, von 2004 bis 2015 war er Bürgermeister von Kleve, seit gestern Abend ist er der neue König von Kellen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/kleve-ex-buergermeister-theo-brauer-ist-schuetzenkoenig-von-kellen-aid-1.7040718

    Etwas mehr Fantasie, bitte, liebe Kollegen!

     
  17. 3. otto

    Ein Jahr ständiger “großer Streich mit Zäpfchen”🐣, dann kommt nur noch Streckenschwimmen im Spoykanal🙈

     
  18. 2. Jörgi

    L’oiseau est mort, vive le roi!

     
  19. 1. Mäuschen

    Wahrscheinlich der beste König aller Zeiten!