Indiana Jones und die Hüter des Hutes

rd | 29. Mai 2008, 21:58 | 1 Kommentar

Anzeige

Es gibt ja das Vorurteil, dass gerade der inhabergeführte Einzelhandel in Kleinstädten so was von verschnarcht ist, dass der Globalisierungstornado ihn komplett hinwegfegen wird. So ein Quatsch!

Geradezu mustergültig handelt beispielsweise die Hutecke Dreis, die global denkt und lokal handelt. Doch die vermutlich ganz ohne Zutun einer Kreativagentur entstandene Idee ist so gut, dass nicht nur zu befürchten steht, dass es dafür den Klever Unternehmerpreis 2009 gibt, sondern überdies die Kollegen zwischen Kavariner Straße und Hoffmannallee schon bald nachziehen.

Ein erster, noch geheimer Entwurf wurde der Wirtschaftsredaktion des kleveblog schon zugespielt (siehe unten), und nicht auszudenken, wenn der Sexshop an der Ecke Kavariner Straße/Heldstraße auf die Idee kommt, die Peitsche zu thematisieren…

Zweite Anzeige

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. KRITISCHER KRITIKER

    Das riecht nach dicker Hollywoodklage gegen Herrn Dreis!
    Wahrscheinlich läuft doch jetzt ganz Kleve mit diesem Hut rum, der Klever an sich ist ja auch immer schon so ein flippiger Typ gewesen!