Lebensübungsplatz Kleve

rd | 30. Mai 2008, 11:26 | keine Kommentare

Und noch ‘ne Idee zur Beförderung des allgemeinen Wohlstands und der guten Laune unserer schönen kleinen Stadt am Rande des Universums: Wie wäre es damit (angesichts immer neuer Horden niederländischer Schüler, die grüppchenweise durch die Innenstadt schlendern und dabei mehr oder minder enthusiastisch irgendwelche Fragebögen abarbeiten (“Waar is de ‘Schwanenburg’?”), Kleve generell zu einem “Lebensübungsplatz” zu deklarieren? Im Grunde genommen verhält sich Kleve zur Wirklichkeit doch in etwa so wie ein “Verkehrsübungsplatz” zur Kreuzung Arntzstraße/Gruftstraße wochentags um 17.30 Uhr für Linksabbieger…



Einen Kommentar schreiben