In memoriam Karl Kisters (2)

rd | 13. Oktober 2008, 13:21 | 36 Kommentare

Der Leser, Herr & Gebieter. Zu kühl, zu technokratisch sei der Nachruf auf den großen Sohn der Stadt ausgefallen. Drei Stunden Recherche in den Online-Datenbanken des amerikanischen Patentamts – perdu! Nur, weil man unbedingt was Besonderes liefern wollte. Tja, also lassen wir “eine Klever Bürgerin” zu Wort kommen, die macht’s besser (aber die beiden Kommata in Zeile 3 sind trotzdem falsch):

Ausriss