Herz aus Stein (Azurit/Labradorit)

rd | 22. September 2008, 12:20 | 1 Kommentar

Zwei Themen beherrschten am Wochenende die Diskussionen in den politischen Salons unserer schönen kleinen Stadt am Rande des Universums:

  • Erstens: Was machen wir mit dem Minoritenplatz?
  • Zweitens: Welche Steine haben welche Kräfte?

Wie aber ist das alles einzuordnen? Um die Bebauung des Minoritenplatzes ging es schon, als ich meine ersten journalistischen Gehversuche bei der Rheinischen Post in Kleve startete und über eine Versammlung der CDU-Mittelstandsvereinigung im Stadthallenrestaurant zu berichten hatte (und, so viel Biographisches sei verraten: den Bericht habe ich auf einer mechanischen Schreibmaschine verfasst). Seitdem ist im Grunde nichts passiert, außer, dass immer mal wieder drüber geredet wird. Doch nun hecken die Könige der Koppel Großes aus: Gleich sechs Planungsteams sollen engagiert werden, sich über die Bebauung des Areals den Kopf zu zerbrechen. Das ganze Vorhaben scheint eine Dimension zu haben, dass nur auswärtige Spezialisten es stemmen können, denen aber – wie Glykol dem Weine – hiesige Spezialisten beigemischt werden sollen. Doch was auch immer die Experten planen, wichtig scheint vor allem, dass am Ende ein neues Rathaus herausspringt.

Und damit sind wir bei den Steinen: NRZ-Reporterin Steffi Männchen reportiert von einer Versammlung der Steinheiler im Kellener Schützenhaus, wo ganz erstaunliche Dinge verbreitet wurden. Experte Michael Gienger sagte klipp & klar: “Die weit verbreitete Meinung, Steine besäßen Kräfte, ist falsch”. Sie gäben “durch ihre Schwingungen lediglich Impulse.” Und zwar jeder Stein andere: “Azurit, Bewusstmacher, der Selbstkritik zulässt. Labradorit – ein gnadenloser Illusionskiller”.

Wir hier im kleveblog, immer um Ausgleich zwischen den Welten der politischen und esoterischen Illusion bemüht, schlagen angesichts dieser Faktenlage vor, auf der freien Fläche einen Quader mit einer Kantenlänge von hundert Metern zu errichten, halb Azurit, halb Labradorit, um den die üblichen Verdächtigen morgens vor Dienstantritt ein paar Mal herumpilgern müssen, so wie bei diesem Dings in Mekka, auf dass die Impulse wirken.

Mögen die Schwingungen mit euch sein!

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. killerplautze

    Da habe ich einen Vorschlag. Wie wäre es denn mit so einem Stein (mit einbauter Überraschung!)

    > http://www.youtube.com/watch?v=vahx4rAd0N0&feature=related