Finde die ca. 2 Zillionen Unterschiede!

(Mit Dank an Torsten Barthel, dessen Drohne auch bei höchsten Pegelständen immer noch ein bisschen höher fliegen kann)

Normaler Wasserstand, Altrhein bei Düffelward (rechts der Fähranleger nach Schenkenschanz):

Wasser in begrenzten Mengen – im Sommer vergangenen Jahres
Wasser in begrenzten Mengen – im Sommer vergangenen Jahres

Rheinpegel 736-746, Tendenz steigend:

Water world
Water world
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

16 Kommentare

  1. 16

    @14
    Mmuuuh, JB, meinen Sie diesen Auszug aus einer Abhandlung eines Herrn Dirk Senger aus Krefeld mit Zitaten von Friedrich Wilhelm I (Vater) und Friedrich dem Grossen (Sohn) über Klewe und seine Bewohner, mmuuuh?

    „In der Wertschätzung der preußischen Herrscher rangierten ihre niederrheinischen Besitztümer und deren Menschen nicht gerade auf höchstem Niveau – im Gegensatz zu den dort grasenden Rindviechern. Wahs Klewe und grafschaft Marck ist sein die wassalle dume oxen aber Malicieus wie der deuffel. auf Ihre Privilegia sein sei sehr gesteuret […]. Die Nacion ist sehr intrigandt und falsch dabey und sauffen wie die bester mehr wissen sie nichts. […] Wahs die Mörsische Landt und gelders betrifft sein Mörs wie die Klewer aber sehr gut Hollendisch wie auch die Klewer besser Hollendis und Keiserlich sein als Preussis, schrieb König Friedrich Wilhelm I. bereits 1722 an seinen Thronfolger und Sohn Friedrich II. Auch Friedrichs Auffassung über die westlichen Gebiete Preußens war nicht gerade euphorisch. Über die Klever meinte er, dass die Bevölkerung dort nicht nur sehr träge sei. Die Klever sind Dummköpfe, wirr und im Rausch ihrer Väter gezeugt, die weder natürliche Talente noch erworbene Kenntnisse besitzen, so der Preußenkönig im Jahr 1752.“

    Mmuuuuh, gut, dass ich Niederrheinstier und nicht Kleve-Stier bin, mmmuuuh!

    Und für, die hier ein gutes Wort für mich einlegen, zum Dank noch ein langgezogenes Mmmmuuuuuuuuuuuuuhhhhh, mmuuuh!

     
  2. 15

    Die Kommentare von Niederrheinstier gehen gar nicht ohne die umstrittenen Mmuhs (einfach mal den Versuch machen, sie ohne zu lesen)

     
  3. 14

    @12. Niederrheinstier-Fan

    Wären woanders, ich würde dir ja Recht geben, aber hier sind wir nun mal in Kleve.
    Ob es um eine vom Kandidaten KleFaZ gewünschte Abschiedsparade in Form des Trecks duch die ganze Stadt a la Aufmärsche ab1933 https://www.nrz.de/staedte/kleve-und-umland/das-schicksal-der-klever-juden-id8583717.html oder die Hackordnung im Vorstand einer Strassengemeinschaft an der unteren Grossen Strasse ist, man will die in o.a. Zeiten gefestigte Hackordnung nicht wirklich aufgeben.
    Ein bisschen o tempora o mores würde ich mir doch wirklich auch für Kleve wünschen.
    Ist es denn wirklich so schwierig um im Herzogthum Kleve auch einmal so fortschrittliche Denkansätze ansich heranzulassen, wie sie bereits 1740 in Preussen von Friedrich dem Grossen formuliert und in die Praxis gebracht wurden?
    Cliviae , 278 Jahre später, und noch immer kein Stückchen weiser .

     
  4. 13

    beim Zeus !
    ( der sich auch mal als Stier ausgab )
    Wem es zu muuuuhhhhsam ist, über die Muhs wegZuLesen,
    der braucht doch gar nicht erst anzufangen,
    StierKommentare zu lesen.

    Ich persönlich mag das GeMuhe in der Regel nicht sonderlich,
    nur manchmal amüsieren mich muhsterhafte WortSpiele.
    Aber es ist doch kein Problem, den Blick schnell drüber weg springen zu lassen.

     
  5. 12

    @8 Da gibt es hier echt Anstrengenderes als das Mmmuh vom Niederrheinstier, z.B. Leute, die die Posts anderer gestalten wollen

     
  6. 11

    @8.D.Sh.,

    gestatte ihm noch ein „MUH“ in der Mitte (Empfehlung), dient der Achsamkeit beim Lesen und
    dem Atmen🉐

     
  7. 8

    @6 Staunender

    Sie haben ja so etwas von recht. Es ist sehr sehr anstrengend die Texte vom Stier zu lesen.

    Vorschlag Niederrheinstier:
    1x Mmuuuuhh am Anfang und 1x am Ende des Textgebildes Mmuuuuhh, okay?

    Ansonsten muss der Stier hier zur virtuellen Schlachtung 😉

     
  8. 6

    @Niederrheinstier: Bitte lassen Sie doch freundlicherweise das Mmuuuh oder Mmuuh, etc. Es nervt und verfügt nicht über einen Hauch

     
  9. 5

    Die Stadtwerke geben bekannt:
    Hochwasser 2018 in Kleve – Die Straße zwischen Griethausen und Salmorth wurde am Sonntag um 14:00 Uhr gesperrt. Seitdem ist der Fährbetrieb mit der Personenfähre zwischen Düffelward und Schenkenschanz aufgenommen worden. Sie ist 24 Stunden im Einsatz. Der Fährverkehr wird vom THW und von den Stadtwerken gewährleistet.

     
  10. 4

    Die Unterschiede sind marginal.
    Mini-Hochwasser.
    Bei echtem ist die Wasserfläche viel größer, zeigt sich Schenkenschanz als Insel und wird an der Schanz das Tor geschlossen.

     
  11. 2

    Genial – von oben mittels Drohen aufnehmen; und jeder hat was davon..!
    Was mir heute, berufsbedingte Fahrt von Emmerich nach Düffelward, auf den Geist ging:

    http://www.lokalkompass.de/kleve/ratgeber/springt-doch-d816680.html

    Und – Stichwort „Fähranleger“… Da hat der Freibeuter T.H.EO Barrow ( Foto folgt an Ralf Daute separat) ganze UnArbeit geleistet: Das Tor in Griethausen ist dicht – wie kommt man von der Schanz…?

     
  12. 1

    Mmuuuuhh, ist dochganz einfach, mmuuuh! Im oberen bild sind die ca. 2 Mio Wassertropfen noch alle in den Wölkchen am Himmel, mmuuuh. Im unteren Bild sind die Wölkchen alle weg (da leer) und das Wasser unten, mmuuuhh!