Dumm gelaufen?

… oder doch klüger als der Rest der Herde hinterm Zaun? Alles eine Frage der Perspektive
… oder doch klüger als der Rest der Herde hinterm Zaun? Alles eine Frage der Perspektive
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

18 Kommentare

  1. 18

    Was die Lage des Wolfes (der Wölfin) so schwierig macht, ist das Märchen, das wir alle kennen. Der böse Wolf, erst die Großmutter, dann das Rotkäppchen … aber die Geschichte vom Rotkäppchen haben Menschen geschrieben, nicht Wölfe. Eigentlich hat der Wolf Angst vor uns.

    Die US-Waffenorganisation NRA hat übrigens eine eigene Märchenversion verfassen lassen: Rotkäppchen zieht eine Waffe. Die Autorin Amelia Hamilton schrieb: Oh, wie der Wolf es hasste, wenn Familien gelernt hatten, sich selbst zu verteidigen. So sollen Kinder von Waffen überzeugt werden.
    Während also in den USA Rotkäppchen mittlerweile den Wolf besiegt (so wie auch Hänsel und Gretel die Hexe), frisst der Wolf in Europa immer noch das Kind.

     
  2. 17

    @14. ???
    Da ist wohl die Ironie in der Aussage nicht angekommen.
    Oder SchaAFDe mit ordentlicher Frisur haben keinen Sinn für Humor.

    Hinweis: Auch hier sind Spuren von Ironie enthalten!!!

     
  3. 16

    Der Griff in die Märchenkiste….Brüder Grimm

    Rotkäppchen, Der Wolf und die sieben Geißlein……

    oder…..Interpretation nach Sigmund Freud……..

     
  4. 15

    … ich passe doch auf die Schäfchen auf …

    …, dass sie kein Wolf reißt und kein Stier auf seine Hörner nehmen kann …

    WauWau

     
  5. 13

    Hier ein Video, das mit einer Wolfssichtung am Rheindeich bei Rees beginnt – insgesamt eine ausgewogene Sendung von Ranga Yogeshwar zum Thema Wölfe – nur knapp 1 Prozent der Beute eines Wolfes sind Nutztiere!

    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-hilfe-die-woelfe-kommen–muessen-wir-uns-fuerchten-100.html

    Glaube, dass es so eine Grundangst vor Wölfen gibt, die dann schnell mal genährt wird durch einzelne Vorfälle, “reißerische” Videos etc.

    Fazit der Sendung, die viele Infos beinhaltet: Wölfe sind extrem scheu.

     
  6. 12

    Hobbyschafhaltung ist eh so gut wie Ende, die Schäfer sterben sowieso aus.

    Wer so ein Hobby betreibt muss eben mit Einschränkungen rechnen, zudem gibt es bei nachweislichen Wolfrissen auch Schadensersatz. Komisch das den kaum einer abruft *hust*

     
  7. 11

    Das ist ein Abbild der deutschen Gesellschaft!

    Die beiden Aussenseiter sind ein Skinhead (kein Fell auf dem Kopf) und ein schwarzes Schaf.
    Alle anderen haben eine ordentlich Frisur und die richtige Fellfarbe.

    Und wenn ich es richtig im Kopf habe sind bei uns nicht Wölfe das Problem für Schafzüchter, sondern Viehtransporter die Nachts ganze Schafsherden von der Weide klauen.

     
  8. 9

    Mmuuuuh, der Niederrheinstier empfiehlt allen eine Teilnahme an diesem Workshop, mmuuuuh:

    https://www.hayemaheerd.de/activiteiten/workshop-schafe-treiben/

    PS:
    Dem Gemmuuhe der Zyfflicher Kühe nach soll es auch in Zyfflich schon so ein Angebot zum Schafe treiben geben, mmuuuuh. Nach einer kurzen Vorführung durch eine dort wohnende Nierdeländerin mit ihren drei Collies, die die Schafe ganz einfach dorthin dirigiert, wo sie sie stehen haben möchte, mmuuuuh, dürfen dann auch die Teilnehmer des Workshops ran, mmmuuuh! Dabei soll es laut dem Gemmuuuhe der Zyfflicher Kühe ordentlich was zum Lachen geben, mmmuuuhh! Soll ich Sie da mal anmelden, rd, mmuuuuh?

     
  9. 8

    Husky, daß du die Märchen des größten Naturschutzverbandes, welcher pradoxerweise gleichzeitig die Rückkehr zur Weideviehhaltung propagiert, ungeprüft weiterträgst, zeugt von deiner Unkenntnis. Dein Kommentar über das Verhalten von Wölfen ist für viele, die aktive Weideviehhaltung betreiben, nicht weniger schwer zu ertragen, wie diese drastischen Bilder des französischen Kollektivs L 113. Deine „Wachesel“ siehst du dort übrigens ab Min. 3.22.
    Vorsicht, die Bilder sind nichts für zart Besaitete.
    Éthique et Pâturage (Ethik und Weidewirtschaft): https://www.youtube.com/watch?v=Qt4NpGl7M4w

    Wenn es um unsere gefiederten Freunde geht, hauen die Naturschutzverbände aber auch schon mal richtig lustige Sachen raus. Hier ein prima Titel zur Stunde der Gartenvögel:
    https://www.nabu.de/news/2018/05/24382.html

     
  10. 7

    noch ne Betrachtungsweise :
    2 Dutzend Schafe rätseln :
    ” Warum sind die beiden da hinter Gittern ?
      Wer hat die dort eingesperrt ? “

     
  11. 2

    Die Angst vor dem Wolf basiert auf Ammenmärchen…

    Klar reisst der Tiere im Gehege, dass ist als hätte man ein All You Can Eat Buffet aufgebaut, dagegen gibts aber auch möglichkeiten (Wachesel…)