Da darf man schon mal verlieren…

rd | 18. Dezember 2011, 13:12 | 16 Kommentare

Timo Stock konnte Arjen Robben einfach nicht halten

Das Klever Wochenblatt wiederum berichtete heute aus einer Welt, in der alles gut ist. Eine Welt, in der ein Verein geradlinig den Weg gegangen ist, den Uwe Dönisch-Seidel, Udo Kempkens und Klaus Hilpert für ihn vorgezeichnet hatten. Eine Welt ohne Steuern und Staatsanwälte (apropos, was machen die eigentlich gerade? Antwort: Wir ermitteln), in der man dann aber auch einmal beim FC Bayern 0:3 verlieren darf. »Die Mannschaft von Jupp Heynckes war spielerisch stärker«, so Coach Kaul auf der Pressekonferenz. »Aber wenn Klunder das Ding kurz vor der Pause reingemacht hätte, wäre Bayern vermutlich noch nervös geworden. Ein besonderes Lob für Umut Akpinar, der Ribery klar im Griff hatte.«

Jetzt fehlt eigentlich nur noch diese SPD-Geschichte. Das Problem ist, ich würde den Buchstaben D gerne für »Drückerkolonne« benutzen, aber mir fällt nichts für S und P ein… Noch mal eine Runde drauf rumdenken…

Einen Kommentar schreiben





16 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 16. Jeckes Moers

    Früher (…) musste auch ein Brückenbaumeister erst einmal mit seiner Familie einige Zeit unter der Brücke leben, bis sie befahren wurde. Heutzutage ist dies extrem in eine ungünstige Schieflage geraten. Jeder kann tun und lassen was er will, ohne persönlich dafür seine Haut riskieren zu müssen, ohne dafür Konsequenzen zu befürchten. Wir, die Bürger, zahlen dann letztendlich die Selbstbereicherungsorgien. Heutzutage sitzen die neben Dir im Restaurant, grinsen und werden noch nicht einmal rot im Gesicht…

     
  2. 15. Martin Fingerhut

    @ 14. Heinz Goertz :
    Sogar die HofBerichtErstatter mußten das TrauerSpiel protokollieren :
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/stadt-verpasst-beschwerdefrist-1.3037203
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/stadt-beschwerdefrist-nicht-verpasst-1.3041800
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/insolvenz-zeugenaussagen-liegen-dem-landgericht-vor-1.3108212
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/pleite-fuer-stadt-kleve-vor-landgericht-1.3143203

    nebenbei :
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/stadt-will-158-000-euro-vom-1-fc-kleve-1.3108214

    aber schließlich :
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/frieden-zwischen-1-fc-und-stadt-kleve-1.3162420

     
  3. 14. Heinz Goertz

    @Der Laie 13.

    Ich meine, dass ich was von 500.000EUR Schulden des 1.FC Kleve bei der Stadt gehört habe. Dann sind ja ca. 1 Millionen Steuergelder im Nichts verschwunden. Ein Angestellter der Stadt hat doch ca. 450.000EUR veruntreut. Mit dem Geld für den 1. FC Kleve also ca. 1 Millionen.

    Ich möchte nicht wissen, was für die Vorbereitung der Baumaßnahmen am Minoritenplatz schon draufgegangen ist. Das sind meiner Meinung nach versteckte Subventionen für die Volksbank-Kleverland. Die sind unzulässig. Das Grundstück ist schon seit 2011 Eigentum der Volksbank.

    Es ist unglaublich, der Umgang mit dem Geld des Bürgers.

     
  4. 13. Der Laie

    @Heinz Goertz
    die Gelder sind bereits verloren, weil der clevere Klever Justiziar, gewollt oder nur aus Trägheit, den Einspruch Termin beim Gericht versäumt hat. Eine Anfechtung wurde bereits vom Gericht abgelehnt. Sind halt helle Köpfe
    an der Spitze der Stadtverwaltung, der eine kann keine ordentliche Ausschreibung nach VOB erstellen, der andere lässt sich vor seinen Augen einige hunderttausend Euro aus der Tasche ziehen. Da ist dann der clevere Justiziar mit der Führung eines Fristenkalenders schon mal überfordert, oh Verzeihung überlastet nennt man das ja, im Behörden Sprachgebrauch der Stadt Kleve.

     
  5. 12. Heinz Goertz

    Die Stadt Kleve ist doch mit vielen Hundertausend Euro Steuergeldern Gläubiger beim 1.FC Kleve. Was ist denn damit? Gehen die Gelder dem Steuerzahler verloren?

     
  6. 11. Giuseppe Heuvens

    Auch die Aufsichträte wie Joeken und Theissen gehören in die Haftung.

     
  7. 10. Der Laie

    Süß ist auch, was Herr Dönisch- Seidel über seinen Rechtsanwalt der geneigten Klever Bevölkerung ausrichten lässt.
    Warum das Verfahren so lange dauern muss, wo er doch immer nur mit vollem Einsatz und Ehrenamtlich gearbeitet hat.
    Betrachtet man zusätzlich die Pannenserie beim Forensik Neubau, kann man nur zu einem Schluss kommen,
    Schuster bleib bei deinen Leisten, denn diesmal muss der Murks wohl aus eigener Tasche bezahlt werden.

     
  8. 9. Heiner Peters

    Kleine Aktualisierung:

    Die Staatsanwaltschaft hat gegen mehrere Ex-Vorstände Anklage erhoben. Mit von der Partie ist Herr Dönisch -Seidel:

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/anklage-gegen-ex-fc-vorstaende-erhoben-1.3604477

     
  9. 8. Jens-Uwe Habedank

    @Günter: “pecunia non olet” – http://de.wikipedia.org/wiki/Pecunia_non_olet

     
  10. 7. Günter

    Ex-1fc Klever! Die Seite heißt http://www.insolvenzbekanntmachungen.de ! Und der angesprochene Eintrag über den Verstorbenen war am 2.12.2011. Und zu Herrn Haberdonk! Der sitzt wohl nur noch am PC, oder? Sonst käme er ja auch nicht auf das Wort Pekuniäre. Muß jetzt mal gugelen ob ich über den Vielschreiber J.U.H. etwas finde.

     
  11. 6. clavinius

    Allen Spöttern zum Trotz, Kleves Fußball ist wieder da! Wer es nicht glaubt, lese das Klever Wochenblatt – schwarz auf weiß.
    Exklusiv: Daneben die Eigenwerbung für Eintrittskarten zum Rückspiel in der Geschäftsstelle in der Hagschen Straße 96! Tel. 02821-7246-56, Fax 7246-33. Beeilt euch, bevor die Karten ausverkauft sind.

     
  12. 5. Jens-Uwe Habedank

    S = Spezialdemokraten, spezialdemokratisch
    P = pekuniäre

     
  13. 4. Ex 1 FC Klever

    Laut http://www.insolvenzveröffentichen.de kommt schon in Sachen ehemaliger Verantwortlicher (Ex-Vorstände beim 1 FC kleve) Druck auf. Die erste Insolvenz ist schon angemeldet.Es ist aber traurig, daß alle nur Gutes wollten und leider falsche Berater hatten.

     
  14. 3. ralf.daute

    @Der da Danke!

     
  15. 2. Der da

    Steinbrücks Peseten-Drückerkolonne
    Sehr Paranormale Drückerkolonne
    Super Peinliche Drückerkolonne
    Sicher Profitable Drückerkolonne

     
  16. 1. FCK Fan

    DER FCK IST WIEDER DA!!! *lach*