Corona: Die Sache mit der Hochzeit ist noch nicht durch

rd | 09. August 2020, 16:15 | 36 Kommentare
Die Silhouette der Stadt Kleve wird’s wohl nicht mehr: Corona-Kurve, Stand 8.8.

Die Nachtestungen bei den Hochzeitsgästen führen zu neuen Fällen, aber die Tendenz zeigt wieder nach unten:

Hier die aktualisierte Tabelle: Gesamtüberblick Corona Kreis Kleve



Einen Kommentar schreiben





36 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 36. Nagel auf den Kopf getroffen

    @35. Sonnenblume

    Wenn es Ihnen Spaß macht, den Sinn der Worte zu verdrehen, wünsche ich Ihnen weiterhin viel Spaß dabei. 😉

     
  2. 35. Sonnenblume

    @30. War also Deutschland vorher ein “Saustall” ohne jegliche Hygiene?

    Sollte also tatsächlich der zweite Lockdown kommen, auf welche Situationen sollte man sich dann noch einstellen?

     
  3. 34. Chewgum

    @32. Nachtrag // Und so komplex ist es auch: https://www.boell.de/de/2014/04/10/rohstoffausbeutung-und-demokratie-lateinamerika

     
  4. 33. Chewgum

    @32 j-b Wer daraus persönliche Schuld macht, wird seines Lebens nicht mehr froh. Ich verwahre mich dagegen, da mitvereinnahmt zu werden.

    Deutsche haben die Neigung, sich moralisch überlegen fühlen zu wollen. Nichts Anderes steckt hinter solchen “Selbstanzeigen”. Reinwaschen durch Selbstbezichtigung.

    Besser wäre einfach, den eigenen Anteil für eine bessere Welt beizustehen, so wie es möglich ist. Da merkt man schnell, wie begrenzt der persönliche Radius ist und wie wichtig dieser Einsatz im eigenen Umfeld ist.

    Ansonsten kann man z.B. noch aufhören, das besagte Geflügel zu essen. Damit habe ich schon länger aufgehört. Wird aber alles nicht viel ändern. Deutsche überschätzen oft ihre Rolle und Einfluss in der Welt.

    Wir sind alle gefangen in einem kapitalistischen System, das durch die Globalisierung immer mehr eskaliert. Eine Corona-Krise und nach vier Monaten liegt mehr am Boden als man sich je vorstellen wollte. Entweder finden wir alle den Ausstieg, sonst wird es eng. Da sind gerade aber noch viele, die erstmal richtig einsteigen wollen, was nachvollziehbar ist. Wenn es die Chance dazu gibt, wird am Ende niemand mehr unschuldig sein.

    Die Ausbeutung von Ressourcen muss von den Ländern gestoppt werden, die die Ressourcen haben. Dort sind aber die Regierungen unfähig oder korrupt. Brasilien zum Beispiel.

     
  5. 32. jean-baptiste

    @31. Chewgum ” typisch deutsche Bedürfnis, für jeden Misstand auf dieser Welt schuldig oder mitverantwortlich”
    Seit es die EU gibt, sowieso schon nicht mehr deutsch, aber moralische Schuld an vielen ökonomischen Problemen in Afrika habenschon die westliche Welt und die dortigen Machthaber. Hier nur wenige Beispiele :
    Was meinen Sie denn, weshalb der Handel in frischem Geflügel dort nicht mehr funktioniert ?Wir essen die Filetstücke, der Rest bis hin zu den Schlachtabfällen geht, auch noch subventioniert, nach Afrika und macht dort den lokalen platt.
    Die Affaire um die Babymilch, oder die Ausbeutung der Rohstoffe.
    Und wenn dann der Westen keine Rolle mehr darin spielt, kommt der Ferne Osten.
    Aber das ist eine ganz andere Diskussion, die mit COVID nichts zu tun hat, obwohl warum macht curevac eigentlich seinen Feldversuch in Brasilien?

     
  6. 31. Chewgum

    @27 Justin Sie haben Recht.

    @29 j-b Mir ist klar, dass man die Sache differenzierter sehen muss. Auch kommt es auf die Definition von Schuld an. Mein Statement richtete sich vor allem gegen das aus meiner Sicht typisch deutsche Bedürfnis, sich für jeden Misstand auf dieser Welt schuldig oder zumindest mitverantwortlich zu fühlen. Diese Haltung ist mir nicht zu eigen.

     
  7. 30. Nagel auf den Kopf getroffen

    Falls das so rübergekommen sein sollte, dass ich Ernährung für die Lösung im Kampf gegen das Coronavirus halte, dann stimmt das nicht. Ich meine, dass unsere Ernährung unsere Gesundheit beeinflusst. Das Coronavirus wird aber nur durch Abstand, Hygiene usw. und einen Impfstoff, der aber noch nicht auf dem Markt ist, aufgehalten.

     
  8. 29. jean-baptiste

    @26. Chewgum “Schuldig macht sich der, der eine Waffe gegen jemanden richtet. Nicht der, der sie herstellt”

    wohl nicht ganz richtig. Schauen Sie sich den Nonproliferationsvertrag an, klar schaffen die grossen Spieler es irgendwann, sich die Technik zu beschaffen, aber macht man die Beschaffung schwierig, verzögert das doch die Sache.
    “Wenn der eine … nicht … dann der andere” ist ein Totschlagargument.”
    Schuldig machen sich definitiv beide Seiten, und eine Deklination von schuldig gibt´s auch nicht wirklich.

     
  9. 28. jean-baptiste

    @24. Nagel auf den Kopf getroffen “Was genau eine gute Ernährung ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht genau.”
    Was alles nicht passt, wissen wir in groben Zügen# schon seit Langem, da braucht es erst mal keine grosse Forschung für. Erst eimal die bisherigen Erkenntnisse umsetzen wäre ja ein Anfang.
    Geschieht aber nicht, jeder wusste, dass ein Urlaub jetzt in Gegenden mit erhöhter COVID nach Ende der Ferien dramatische Folgen auf die hiesige Verbreitung haben wird.
    Bei Lebensmittel das Gleiche. Gesunde Hühner- und Eiproduktion fordern, aber dann Eier für 13 ct im Supermarkt kaufen (in der Schweiz kosten die wenigstens 32 ct, um die besseren Haltungsbedingungen der Tiere zu kompensieren) und aus Schlachtresten und Separatorenfleisch gepresste Chicken-Nuggets beim MxDonxxx zu bestellen, oder “saftiges “MxBacon vom 1,5€/kg Chinaschwein in Palmfett gebraten.
    Es kommt zwar in der Birne der Menschen an, aber die Erkenntnisse lassen die Birne nicht leuchten.
    Und so konsumieren wir (und auch Sie) weiter, was aus Profitgier möglichst billig erzeugt möglichst teuer verkauft wird.
    Da hilft kein Lamentieren, let´s make the business even greater again ist die Devise, und kleine Pflästerchen gegen das Bluten sind dann auch noch drin.

     
  10. 27. Justin

    @14., ….etc, @17., Nagel auf den Kopf getroffen, @19., Frage

    „in anderen Ländern, unserer gemeinsamen Erdkugel, gibt es keine andere Alternative und Freiheit, als zu verdursten und zu verhungern!!!

    Diese Art Virus, könnte eigentlich ganz einfach vernichtet werden!“

    Es scheint ein Missverständnis gegeben zu haben. Im oben stehenden Zitat aus Kommentar 14. ist mit „Virus“ kein Virus, sondern Hunger gemeint. Deswegen kam dann auch die Ernährung ins Spiel.

     
  11. 26. Chewgum

    Schuldig macht sich der, der eine Waffe gegen jemanden richtet. Nicht der, der sie herstellt. Wenn der eine sie nicht herstellt, dann der andere, wo auch immer. Das Problem sind nicht die Waffen, sondern z.B. Diktatoren wie in Belarus, die die Waffen gegen ihr Volk richten.

     
  12. 25. Tipp

    @19. Frage

    China?

     
  13. 24. Nagel auf den Kopf getroffen

    @23. simplemind

    Nichts ist einfach. Die Ernährung in den Industrienationen kritisch zu hinterfragen, ist aber nicht abwegig. Es muss ja Gründe für die Zivilisationskrankheiten geben. Andere Einflüsse (z.B. Luftverschmutzung usw.) können ebenfalls negativ auf die Gesundheit wirken. Unabhängige Forschung könnte Licht ins Dunkel bringen und klären ob und wie es miteinander zusammen hängt. Was genau eine gute Ernährung ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht genau.

     
  14. 23. simplemind

    @17. Nagel auf den Kopf getroffen ” weder Weizen, Roggen noch Mais essen und nur wenig Zucker”
    Also Hirse essen. Und dann meinen Sie ist Alles gut ?_

     
  15. 22. ....etc.

    Ich möchte hiermit von mir aus dieses sensible Thema beenden, weil ich immer wieder merke, dass es nur Unverständnis auslöst ……….. und auf keinen Fall möchte ich meine Mitmenschen damit negativ belasten.

     
  16. 21. Captain Niveau

    WIR SINKEN!!

     
  17. 20. Nagel auf den Kopf getroffen

    @18. ….etc.

    Ja, aber ergibt sich daraus Ihrer Meinung nach ein Verbot über andere Dinge nachzudenken oder zu schreiben? Als einzelner Mensch in Europa habe ich keine andere Möglichkeit als über mein Konsumverhalten Einfluss zu nehmen und das ist bitter wenig angesichts der oftmals von Industrieländern verursachten und verstärkten Katastrophen wie z.B. an Diktatoren Waffen zu verkaufen, um günstig an Rohstoffe zu kommen.

     
  18. 19. Frage

    @etc. (Mensch, ???) Wie wäre es, wenn Sie sich in einer Hilfsorganisation betätigen statt hier rumzujammern?

    Und wenn Sie ein Mittel gegen Covid-19 kennen, dann wäre es fahrlässig und kaum wiedergutzumachen, wenn Sie es jetzt und hier nicht nennen? Wenn nicht, dann schweigen Sie zu dem Thema Anti-Corona-Mittel bitte. Denn dafür ist es zu ernst.

     
  19. 18. ....etc.

    @17.

    Sorry……. nur kurz ……… es gibt Gegenden auf dieser Welt, da gibt es einfach NICHTS!!!

    Von NICHTS wird man nicht satt, auch kein Millionär!

     
  20. 17. Nagel auf den Kopf getroffen

    @….etc.

    „Diese Art Virus, könnte eigentlich ganz einfach vernichtet werden!“

    Wenn Sie es wissen, warum schreiben Sie es nicht einfach?

    Was die Ernährung speziell in Industrieländern betrifft, ist diese nicht gesundheitsfördernd. Zu viel Zucker, zu viel Getreide besonders Weizen usw. Das hat diverse schlimme Nebenwirkungen worüber ich mich nicht weiter auslassen will. Es wäre möglich, dass unsere Ernährung uns anfälliger auch für schwerere Krankheitsverläufe bei Covid-19 macht als Menschen z.B. in Teilen Afrikas, die weder Weizen, Roggen noch Mais essen und nur wenig Zucker konsumieren. Wissenschaftliche Studien bezahlt von der Nahrungsmittelindustrie erzählen das Gegenteil. Und selbstverständlich dient die Pharmaindustrie nicht dem Wohle der Menschheit, sondern der Anteilseigner bzw. Aktionäre. Es wäre auch vollkommen vermessen Unternehmen die Aufgaben eines Staates auf‘s Auge zu drücken. Der Fehler liegt meines Erachtens nicht bei der Pharma- und auch nicht bei der Lebensmittelindustrie. Die Staaten dieser Erde sind schlicht und einfach nicht in der Lage wirklich unabhängige Forschung z.B im Bereich der Medizin durchzusetzen.

     
  21. 16. ....etc.

    @ Martin Fingerhut persönlich

    Es sind Ihre freibleibenden Gedanken ………

     
  22. 15. Martin Fingerhut persönlich

    @ 11. ….etc. :
    ### es ist nicht wichtig genug, um mich zu ärgern! ###
    Bei
    https://www.kleveblog.de/corona-constant/#comment-380791
    klangen Sie nicht so unberührt.
    Aber für uns stinkNormale Menschen,
    die wir leider nicht wie Sie mit der absoluten Neutralität gesegnet sind,
    “klingt” halt manches mit,
    auch wenn es nicht in BuchStaben gemeißelt ist.

     
  23. 14. ....etc.

    @13.
    Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht. Diese Freiheit, ………… zu erkennen, habe ich schon sehr lange in mir.

    Besonders berührt mein Herz, wenn ruhige, schüchterne, sensible, hilfsbedürftige Menschen, aus Scham, oder auch nicht aus eigener Kraft, nicht den Mut aufbringen können, einfache, dingend notwendige, menschliche Hilfe zu bekommen!

    Nun kommt wieder etwas sehr Schwieriges! Hier wird auf “hohem Niveau” gejammert, die Menschen sind sogar in der Lage, nicht notwendige “Hamsterkäufe” zu tätigen …………. in anderen Ländern, unserer gemeinsamen Erdkugel, gibt es keine andere Alternative und Freiheit, als zu verdursten und zu verhungern!!!

    Diese Art Virus, könnte eigentlich ganz einfach vernichtet werden!

    Schwierige Frage: Was ist der Grund, warum man einfach wegschaut?

    Eine, der vielen Antworten wäre, ich gehe davon aus, für manche wieder und zu provokant, da die Realität: Dagegen gibt es keinen teuren Impfstoff, usw., an dem der Lobbyismus in der Pharmaindustrie, viel Geld verdient, sondern einfache Lebensmittel, die in unseren Breitengraden, tonnenweise vernichtet werden.

    Bei diesem Szenario wird mir übel!

     
  24. 13. Nagel auf den Kopf getroffen

    @….etc.

    Die Freiheit umfasst auch, zu erkennen, wenn Häme, Angst, Wut, Freude, Misstrauen, Mitgefühl, Sympathie und was weiß ich noch alles zum Vorschein kommt.

     
  25. 12. jean-baptiste

    Coronatest gefällig ? Hier wären die Adressen der Hausärzte
    https://www.nrz.de/staedte/kleve-und-umland/liste-diese-hausaerzte-im-kreis-kleve-bieten-corona-tests-an-id230161580.html
    Die Arbeit, diese zusammenstellung zu machen, wurde bei der KV erledigt und wird den Medien gratis angeliefert.
    Trotzdem, Druckerschwärze ist ja auch nicht gratis.
    Deswegen: Bitte vorher zahlen, sonst wird das auf diesem Wege nichts mit der Adresse.
    Ist das jetzt nur triste Doofheit oder schon dreiste Abzocke ?

     
  26. 11. ....etc.

    @9. und 10.

    Da wir alle freie Menschen sind, kann jede/r denken, was er / sie möchte …….. die Gedanken sind frei …….

    Da ich in der absoluten Realität lebe, ist mir jeder Spott und jede Häme, fremd.

    Nun überlasse ich es Ihnen, was Sie über mich denken und urteilen, bzw. mich verurteilen ……….. ich muss mich um wichtige, lebensnotwendige Dinge kümmern!

    Machen Sie sich auch bitte keine Sorgen, es ist nicht wichtig genug, um mich zu ärgern! 😉

     
  27. 10. Nagel auf den Kopf getroffen

    @9. Martin Fingerhut persönlich

    So ist es!

     
  28. 9. Martin Fingerhut persönlich

    @ 1. ….etc. :
    Wort für Wort bzw. BuchStabe für BuchStabe gelesen,
    ist Ihre Frage rein sachlich.
    Ich hoffe, ich habe sie in #2. auch rein sachlich beantwortet.
    Jedoch mußte ich mir dazu wirklich Mühe geben,
    denn nach sehr vielen anderen Kommentaren von Ihnen,
    in denen Sie so vieles bezweifeln,
    so vieles von Grund auf kritisieren,
    klang mir eine Portion Häme im Ohr,
    als ich Ihre Frage las.
    Die Häme braucht nicht in Ihrer #1. selbst zu stecken !
    Sie wurde bei / von / in mir hinzuAssoziiert.
    Manche der Reaktionen auf Sie
    klingen für mich so,
    als erginge es etlichen Lesern ähnlich wie mir.
    Da hat sich so eine Art Pavlov’scher Reflex eintrainiert . . .
    Bitte ärgern Sie sich nicht zu sehr, wenn soWas unterläuft.

     
  29. 8. Jens

    Aufstellung von Hypophyse..
    eher Hypothese…
    Entschuldigen Sie bitte, aber ich muss dann an dies denken:
    Mit Deinen Fremdwörtern kannst du mich nicht imprägnieren!

     
  30. 7. ....etc.

    Es gibt immer wieder Menschen, die es nicht verstehen, nicht er- und vertragen können, dass es auch immer wieder Menschen gibt, die eigene, sachliche Bildungs-, Erfahrungswerte und daraus resultierende Denkweisen, auch global, ihr Eigen nennen, und nicht alles einfach hinnehmen, was man ihnen vor die Füße wirft.

    Wem der Schuh passt, zieht ihn sich an ……….. 😉

     
  31. 6. jean-baptiste

    @3. Sachliche Aufklärung “Inkubationszeit”
    In den 14 Tagen liegt eine gewisse Sicherheit eingebaut. Covid entwickelt sich bei unterschiedlichen Menschen auch verschieden (nicht nur was die Geschwindigkeit der Ausbreitung im Körperbetrifft.
    Da aber andere Länder 10 Tage Karenzzeit für die Quarantäne ansetzen (z.B. Schweiz, z.T auch Frankreich und Österreich https://www.stol.it/artikel/chronik/corona-quarantaene-in-oesterreich-nur-noch-10-tage ) lässt sich das Alles nicht so präzise sagen.
    In Ischgl traten die ersten Fälle schon nach 5 Tagen auf.
    Übrigens, dass die hohen Temperaturen keinen dämpfenden Einfluss auf die Ausbreitung hat, kann man auch nicht sicher sagen.
    Schaue ich mir das Gedränge bei den Demo´s , Schwimmbädern und Anderem an, halte ich es eher für wahrscheinlich, dass bei gleicher Menschendichte, aber 16 bis 20 Grad nieriger, die Infektionsrate um ein Vielfaches höher wäre.
    Heiss und trocken könnte das Aerosol so schnell austrocknen, dass der Virus innerhalb von Minuten eingeht.
    Warten wir erst mal den Herbst mit den trüberen Tagen ab, dann lernen wir mehr über die Infektiosität des Covid19.

     
  32. 5. Machtlos

    @sachliche Aufklärung Vielleicht müssen wir erst viele Tote wie in den USA, Südamerika, Italien und Spanien haben, damit die Gefahr, die von diesem Virus ausgeht, ernst genommen wird.

     
  33. 4. ....etc.

    @3. S……..e A……..g

    ……….. 😉

     
  34. 3. Sachliche Aufklärung

    @1)…….etc.: Die steigenden Temperaturen sind von jetzt. Die aktuellen Coronafälle haben ihren Ursprung bis 14 Tage zurück. Da war es nicht so heiß, wie jetzt. Inkubationszeit bitte beachten.
    Und so absolut ist nie gesagt worden, das das Virus bei steigenden Temperaturen keine Chance hätte. Das war eine Annahme. So arbeitet seriöse Wissenschaft. (Aufstellung von Hypophyse, falsifikation, usw.). Hören Sie bitte auf, hier zu versuchen subtil Unfrieden zu stiften. Danke.

     
  35. 2. Martin Fingerhut persönlich

    @ 1. ….etc. :
    ### dass bei steigenden Temperaturen dieses Virus keine Chance mehr hätte und vernichtet würde? ###
    Ja, soWas wurde prognostiziert.
    aus der Erfahrung mit anderen Viren.
    z.B. Grippe.
    Doch dieses Virus ist neu.
    Deshalb konnte damals nur vermutet – oder gehofft – werden,
    es werde ebenso wie andere Viren bei Hitze sich kaum noch verbreiten können.
    Hat sich nicht bestätigt.
    Pech.
    Aber wir wissen noch nicht, wie es im Winter sein wird.
    Vielleicht werden wir dann festStellen müssen,
    daß die Ausbreitung im Sommer
    wirklich nur eine sehr gebremste Version ist.

     
  36. 1. ....etc.

    Hieß es nicht zu Beginn des Corona-Ausbruches, auch in Kleve, dass bei steigenden Temperaturen dieses Virus keine Chance mehr hätte und vernichtet würde?

    Wir Menschen werden nun ungewollt “gegrillt”, und Corona ……… ?