City-Train: „Eine etwas aufwändigere Inspektion“

rd | 13. November 2013, 13:17 | 7 Kommentare

Schon gemerkt? Der City-Train, jene merkwürdige Kreuzung aus Bimmelbahn und Linienbus, ist seit Wochen aus dem Klever Straßenbild verschwunden. Die merkwürdigsten Gerüchte kursieren. Unter anderem, dass die Prüforganisation Dekra das Ding ausrangiert habe, wegen schwerer Mängel an den Bremsen. Eine Nachfrage bei der NIAG ergab: Das Ding ist tatsächlich erst einmal aus dem Verkehr gezogen. Es stehe auf dem Betriebshof des Unternehmens in Moers und werde dort einer „etwas aufwändigeren Inspektion“ unterzogen. Unter anderem wird die gesamte Elektronik des skurrilen Gefährts erneuert. Das ist keine Routineaufgabe, weil die Teile für den Zug nicht „von der Stange“ kommen, sondern eigens bestellt werden müssen. Im Zuge der Inspektion wird das Fahrzeug auch mit Kameras ausgestattet, sodass auch in diesem Fahrgastraum alles überwacht werden kann. Die NIAG hofft, den City-Train im Dezember wieder auf der Strecke zwischen Bahnhof und eoc einsetzen zu können. Bis dahin verkehren auf der Linie 49 die Kleinbusse des Unternehmens.

Einen Kommentar schreiben





7 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 7. Christian Tönisen

    Das Ding heisst City-Bus! Der City-Train war der quitschgrüne Vorgänger!!!!

     
  2. 6. spoysehey

    mmh…………..kommt das Ding nicht aus Italien? Dotto Train?

    Fiat: Fehler in allen Teilen – Für Italiener ausreichende Technik.?
    Dekra: Die elektrischen Kleinteile reklamieren ausdauernd.?

    ….ich weiß nicht, ichweiß nicht…..
    Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

    Können wir den nicht eintauschen? http://www.dottotrains.com/deu/
    Damit machen wir Disneyland in der Stadtmitte.

     
  3. 5. G.M.

    @3 Knecht , …. Nummer 1 verwechselt schonmal Ursache und Wirkung.. oder auch umgedreht.

     
  4. 4. Scheinheiliger

    Der City-Train solidarisiert sich mit der Fähre und funktioniert einfach auch mal n paar Wochen nicht. Oder wieder mal die typisch Klever Billig-Einkauf-Fehlplanung?

     
  5. 3. knecht

    zu 1 „Das spricht FÜR den Betreiber, der wohl sehr viel Wert auf Sicherheit legt.“

    Das scheint ja wohl in erster Linie der Dekra zu verdanken sein.

     
  6. 2. Alles i.O.!

    Solange es billiger ist als ein Neukauf und die Sicherheit dadurch gewährleistet wird, ist es eine vernünftige Aktion.

     
  7. 1. Giuseppe Heuvens

    Das spricht FÜR den Betreiber, der wohl sehr viel Wert auf Sicherheit legt.