Alles in Butter: Macht kaputt, was euch kaputt macht!

rd | 09. Mai 2012, 12:52 | 14 Kommentare

Ramafanal (Foto: © Kleinendonk)

Aluglanz in der Morgensonne

Kunstvolle Zerstörung


Da hatten ein Leser und der kleveblog-Redakteur denselben Gedanken – und drückten auf den Auslöser, als sie das ehemalige Hochregallager der Union in Kellen passierten. Dessen Abriss offenbart in diesem Fall einen sehr speziellen Charme, und es würde mich nicht wundern, wenn nicht in Kürze ein dort ganz in der Nähe wohnender Fotograf eine noch fantastischere Aufnahme der zerstörischen Umtriebe machen würde…

(Mit Dank an den Einsender)

Einen Kommentar schreiben





14 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 14. AllesKlever

    Wozu ist denn eigentlich noch die Ölmühle da, wenn die Magarine in Sachsen-Anhalt hergestellt wird?

    Und warum wird die Magarine jetzt im Osten hergestellt und nicht am Ur-Standort Kleve? Mag ja sein, dass man eine Soli-Beitrag leisten muss, aber Audi ist auch nicht zurück nach Zwickau gegangen und Siemens nicht nach Berlin. Und Zeisss nicht nach Jena. (obwohl es alles vielleicht gerecht wäre).

    Ur-Standorte im Osten werden nicht aus Bayern zurückgeholt, aber unser Ur-Standort wird in den Osten verlagert? Ziemlich unlogisch. Da haben wohl die Bayern in der CSU eine bessere Lobby?

     
  2. 13. RumsdieKuh4Ever

    @Messerjocke

    ‘Form follows function’

    Der Rest besorgt gegen reichlich klingende Münze Susanne Rexing (vom schöner Wohnen-Spezialisten Theo Brauer himself in den höchsten Tönen gelobt, aber der Link lohnt sich nicht wirklich) oder für diejenigen mit dem kleinen Geldbeutel der IKEA Webauftritt.

    http://www.ikea.com/ms/de_DE/rooms_ideas/small_spaces/small_living_room.html

     
  3. 12. Messerjocke

    Beobachter, die Form musst Du auch noch bestimmen!

    Wird es der Albtraum eines jeden Feng Shui Beraters, der Schuhkarton mit einer wegdesignten frechen Ecke und Krüppelwalmdach drüber (gibt es eigentlich Studien darüber, dass unter Bewohnern solcher Gebilde die Scheidungsrate deutlich höher ist?) oder doch kubisch?

     
  4. 11. RumsdieKuh4Ever

    Da in Kleve alle Baustilewild durcheinander wuseln und unsere Nomenklatura in der Rathaus-Ruine nicht nur einen Anwalt sondern auch einen besonders schlechten Geschmack hat, schlage ich vor, dort einen Neubau im Zuckerbäckerstil rot verklinkert zu errichten. Anstatt einen Stern nehmen wir eine Zitrone, denn im Handel mit diesem Obst kennen.sich unsere Früchtchen bsstens aus.

     
  5. 10. Kleinendonk

    weitere Bilder gibts hier
    http://kleinendonk.de/referenzen/Rama/RAMA.html

     
  6. 9. Beobachter

    @messerjocke

    kenn ich, hab ich jetzt was gewonnen 😉

     
  7. 8. Messerjocke

    Kellner, irgend was mit Klinker, rot, oder weißem Putz, kombiniert mit künstlichen Holzapplikationen, Fenster mit weißen Rahmen.

     
  8. 7. Kellner

    Steht schon konkret fest, was auf diesem Gelände entstehen wird? Man hört immer von einem großen Möbelhaus, welches sich dort niederlassen soll….

     
  9. 6. Rainer Hoymann

    @ Kleverle

    Die Margarinedose wird durch eine Wissenskiste ersetzt:
    http://www.heimat-kleve.de/geschichte/FH/2012.01.29_mit.rueckblick.und.umgebung/43.jpg

     
  10. 5. Kleverle

    Wie schön, daß dieser Schandfleck endlich verschwindet. Leider wird das unseren Städteplanern ein Ansporn sein sich neue Schandflecken auszudenken.

     
  11. 4. Andreas

    RAMA ist keine Magarine mehr.
    Man hat vor geraumer Zeit den Wasseranteil erhöht.
    RAMA ist Streichfett, bestenfalls.

    Der Preis wurde nicht verändert, nur der Wasseranteil.
    Somit hat man Wasser vergoldet.
    Mir schwebt da was im Kopf rum, bin aber zu müde um die Suchmaschinen zu füttern.
    Hat dem Konzern aber eine ordentliche Summe eingespült, denn das in RAMA enthaltene Wasser wird sehr, sehr teuer verkauft.

    MfG,
    Andreas

     
  12. 3. HerRmann

    @Allesklever: In Pratau (Ortsteil der Kreisstadt Lutherstadt Wittenberg im Sachsen-Anhalt)wird RAMA laut Wikipedia seit 1991 hergestellt. An dem Werk hatten van den Bergh UND Unilever schon vor dem 2. Weltkrieg agiert, bevor es in der DDR zum VVB wurde. Nach der Wende hat Unilever das Werk wieder übernommen.
    Dann ist der Produktionsstop in Kellen ja irgendwie auch ein Soli-Beitrag :-p

     
  13. 2. Kleinendonk

    heute so gegen 14 Uhr
    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=mctzz1p4.jpg

     
  14. 1. Allesklever

    Weiss eigentlich jemand, wo Rama jetzt hergestellt wird?
    Irgendwoher muss die Magarine doch kommen?