1. FC Schockstarre (Stand 14:59 Uhr)

rd | 14. August 2008, 11:28 | 4 Kommentare
Bagger

Es verwundert wenig, dass es beim 1. FC Kleve offenbar um Geld geht, das Spielern “cash in de Täsch”, wie der Kölner sagt, übergeben wurde, das scheint nämlich in diesen Amateurfußballkreisen so üblich zu sein. Um die Jahre 2003 bis 2007 soll es sich laut RP handeln, was zeitlich mit dem Einstieg des einen oder anderen Sponsors gut zusammenpasst. Es ist anzunehmen, dass (wenn an der Sache was dran ist) die Ausführungen des Wirtschaftsprüfers, die die Entscheidungsgrundlage für die städtische Förderung bilden sollen, einer Revision bedürfen (denn dann stimmen die darin angegebenen Gehaltsaufwendungen für den Spielerkader nicht (die übrigens überraschenderweise für die neue Saison niedriger angesetzt wurden als für die Vorsaison!!!), und evtl. Nach- und Strafzahlungen sind logischerweise ebenfalls nicht erfasst). Angesichts von zwanzig durchsuchten Orten dürfte sich das Verfahren zudem quälend in die Länge ziehen, denn die beschlagnahmten Unterlagen wollen erst einmal gewissenhaft ausgewertet werden.

Die siebenköpfige Elefantenrunde, die sich im Klever Rathaus traf, um über den vom Verein verlangten Zuschuss zu beraten, hat sich gestern Abend ohne Entscheidung vertagt. Der Verein solle sich erst einmal erklären, zweifelsohne eine gute Idee. Die Frage ist, wie groß die Neigung dazu ist.

Auch das Magazin reviersport hat nun in Sachen 1. FC Kleve recherchiert und mit dem Vereinsvorsitzenden Uwe Dönisch-Seidel gesprochen. Eine Frage war, ob die Zukunft des Vereins durch die Ermittlungen bedroht sei. Die Antwort des Mannes dürfte die Fans des Vereins in Schockstarre versetzt haben, denn sie lautete weder: “Nein, auf keinen Fall” noch “Nein, da handelt es sich um kleinere Missverständnisse, die sich schnell aufklären werden”, sondern:

Da kann man noch nichts zu sagen

Zur Veranschaulichung: Wenn Sie Ihren Arzt fragen: “Werde ich wieder gesund?”, und der Ihnen mit folgendem Satz antwortet:

Da kann man noch nichts zu sagen

… sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihren Nachlass zu regeln.

Einen Kommentar schreiben





4 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 4. Messerjocke

    Du, Blutsvente, hörst Du auch die Geräusche von draußen ? Wir haben doch mehr als 1000 Geschmierte, die Presse und viele Politiker.

    Du bist Dir doch sicher, dass der Daute hier nicht rein kommt ?

     
  2. 3. Messerjocke

    Ein Mensch, der was geschenkt kriegt, denke:
    Nichts zahlt man teurer als Geschenke!

    Eugen Roth

     
  3. 2. blutsvente

    au weia au weia, da zitiert jemand die reviersport für seine meinungsmache! ein revolverblatt, welches schon seit jahren für ihre genaue recherche bekannt ist. man erinnere sich an den 1.fc bedburg-hau-nord!
    es ist doch mal wieder typisch, hier wird mit halbwissen (habe gehört, in der rp stand, genaues kann man noch nicht sagen) stimmung gegen den fck erzeugt.
    entweder herr daute, sie recherchieren selber und nennen dann ihre quellen oder schliessen endlich den anti-kleveblog.
    so wie es ist, ist es ein witz!!!

     
  4. 1. KlePeter

    An dieser Stelle möchte ich mich gerne selber zitieren:

    “Der Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:
    1 Steuerberater und Rechtsbeistand
    1 Bauunternehmer
    1 IT-Systemberater
    1 Sachverständiger für Brandschutz
    1 Notar
    1 Landesbeamter (oberste Besoldungsstufe)
    1 ?”

    … denn sie wissen genau was sie tun!