»Ich stand gerade am Herd, als…« ––– Erdbeben!!!!

rd | 08. September 2011, 20:30 | 32 Kommentare

Dramatischer Ausschlag

Epizentrum Goch

Da ist man mal einmal 600 Kilometer weit weg – und schon schrammt Kleve haarscharf an einer Katastrophe vorbei. Um 21:04 Uhr wackelten die Wände ––– das erste Erdbeben seit 18 Jahren im Raum Kleve, Stärke noch nicht bekannt. Zum Glück gibt es Facebook, sodass man via Freunderfahrung trotz zusammengebrochener Handynetze präzise miterleben kann, wie sich ein solches Naturereignis anfühlt.

Hier die Liste der Eingänge:
21:04 Uhr: erdbeben?
21:04: Erdbeben in Bedburg-Hau?
21:04: wer hat das gerade noch gespürt? voll das erdbeben?
21:04: erdbeben 😮 :))
21:05: Erdbeben?!?!?!
21:05: In Kleve auch!?
21:05: Erdbeben!!!!!
21:06: … und im nächsten Jahr geht die Welt unter 😮
21:06: erdbeben anyone O_o
21:06: Hier war gerade ein kurzer heftiger Erdstoß (Erdbeben???) Regale wackelten, Gläser klirrten – hat das sonst noch jemand mitbekommen (Kleve Oberstadt/Materborn)
21:07: Wort des Jahres: Erdbeben. Achnee, Wort der letzten Minute
21:07: Wir saßen in der Küche und plötzlich bebte der Boden, habe mich am Tisch festgehalten. Alle Leute in der Straße stehen draußen, ich spinne also nicht. Dauerte Sekunden Manomann.
21:08: ja ein erdbeben
21.09: Puh, hab Angst
21:09: Mini-Erdbeben am Niederrhein, mal was anderes
21:09: Hammer Erdbeben, Hauptsache alle kommen direkt rausgelaufen und bei facebook ist direkt richtig stimmung
21:09: Beängstigend
21:11: Ich stand gerade am Herd, als…
21:12: wat war denn dat gerade 😀 erdbeben nr. 1
21:29: Stärke 4,4. Zeit 2011-09-08 19:02:48.0 UTC, Location: 51.65 N ; 5.95 E. Depth: 2 km
21:32: Zentrum liegt in Kessel (diese verdammte Kiesbaggerei – Anmerk. der Red.)

(Grafiken: © Erdbebenstation Bensberg/Universität Köln)

Einen Kommentar schreiben





32 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 32. ralf.daute

    @all kleveblog geht mit der Zeit – und die ist ab sofort bis auf weiteres UTC+2, also kein weiterer Raum mehr für Verschwörungstheorien

     
  2. 31. HerRmann

    Experten warnen vor neuen Erdbeben
    Fachleute sind beunruhigt: Da es nach dem Erdbeben bei Goch noch keine Nachbeben gab, fürchten Seismologen nun weitere schwere Beben in der Region….
    Quelle: http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/goch/nachrichten/experten-warnen-vor-neuen-erdbeben-1.1821431

     
  3. 30. Müller

    Herr Brückner,

    wie ich schon auf Ihrem Blog bemerkte:

    Wie tief wollen Sie noch sinken.

     
  4. 29. RumsdieKuh4Ever

    @MalwasSag

    Er hat aber nicht ganz unrecht. Guck mal auf den Bahnhof, der unter die Vandalismus-Kategorie 6(Zahl) der DB fällt. Diese Kategorie ist laut Wikipedia vergleichbar miteiner Bushaltestelle für Berufspendler.

    Für jeden Zug, der in Kleve am Bahnsteig verendet, kassieren Grubes Mannen 3€ und 2 Cent. Dafür erlauben sie gnädigerweise dem VRR die Nutzung der Fahrkartenautomaten und leeren ab und zu die Paperkörbe. Toiletten, Fahrradwache, Zeitungskiosk oder Kaffee sucht man dort vergebens.

    Das Gebäude, einst auch das erste Aushängeschild der Stadt braucht die DB nicht mehr. Es soll verkauft werden.
    Anderswo (Goch oder Kevelaer) haben die Kommunen den Bahnhof erworben und wiederbelebt – nicht so in Königreich Cleve.

    http://www.derwesten.de/staedte/kreis-kleve/Baustelle-Bahnhof-id4045261.html

    Hier sieht man keine Notwendigkeit. Man lehnt es kategorisch ab. Soll doch ein Privatmann den ollen Kasten kaufen, abreissen oder platthauen. Der Stadt ist das vollkommen egal.

    https://www.kleveblog.de/?p=6208

     
  5. 28. MalWasSag

    Man könnte meinen manchen Leute haben aber auch wirklich jeden noch so kleinen Bezug zur Realität verloren.

     
  6. 27. KlePeter

    Doch erhebliche Bauschäden nach dem Erdbeben: http://www.politikblog-kleve.de/?p=1064

     
  7. 26. schwarzes Schaf

    Also sprach Theo der Lächende : “Es wird ein Ruck durch Kleve gehen” und so geschah es…

     
  8. 25. clavinius

    Haben denn alle Hausbesitzer an ihrer Hauskanalisation gedacht? Es ist doch schlimm, wenn bei diesen Erdbeben die Kanalrohre einen Riss bekommen haben. Wenn dann demnächst die Dichtheitsprüfung kommt? Was dann? Kann man die undichten Stellen und die Schäden bei einer vorhandenen Elementarversicherung gelten machen? Wie sieht da die Rechtslage aus?
    Wie ist es mit der Städtischen Kanalisation? Stellen Sie sich vor, wenn auch über den Städtischen Hauptleitungen ekeliges Schmutzwasser in das Erdreich dringt? Wie schlimm! Müssen die Stadtwerke jetzt erstmal das gesamte Abwasserentsorgungsnetz auf Schäden überprüfen? Haben die Stadtwerke auch eine Elementarschutzversicherung? Oder dürfen die “dummen Bürger” mit ihren Gebühren dafür haften?
    Wie sieht die Beweislage aus?
    Müssen Hauseigentümer beweisen, dass Undichtigkeiten vom Erdbeben stammen oder die Versicherungen, dass die Schäden nicht vom Erbeben sind?
    Fragen über Fragen, die ich mir bei meinem cirka 100 Jahre alten Haus stelle! Soll ich als erstes einen Gutachter zur Feststellung eventueller Schäden an meinen Kanalabwasserrohren beauftragen?
    Vielleicht kann jemand schon vorab unverbindliche Auskünfte geben!
    An KlePeter – Danke!
    P.S.
    Versicherungsgesellschaften werden mich jetzt hassen!
    Vermutlich auch die derzeitige Düsseldofer Landesregierung.
    Rechtsanwaelte werden sich freuen.

     
  9. 24. KlePeter

    Von wegen keine Schäden.
    Schaut Euch die Gegend um den Bahnhof an- da sind etliche Fensterscheiben zu Bruch gegangen.
    Überhaupt habe ich den Eindruck, dass in der Unterstadt gravierende Gebäudeschäden bestehen. Manches Gebäude ist nur noch abbruchreif.

     
  10. 23. Mohnblume

    Das war ein Hinweis Gottes

     
  11. 22. Friedrich Foerster

    … und ich stand auch nicht gerade am Herd,
    … sondern war bei Attac Niederrhein im Café “Einstein” in Xanten
    und lauschte dem Vortrag des bündnis-grünen Europa-Abgeordneten Sven Giegold über die Euro-Krise
    … und auch wir haben den “Ruck” deutlich gespürt!
    😉

     
  12. 21. Killerplautze

    @Rainer Hoymann

    Es gibt eine Quelle bei Cleve-Leaks welche steif und fest behauptet, Johann Moritz von Nassau und der Freiherr vom Stein haben sich in Kenntnis der Verschönerungsaktionen (B)Rauerscher und Heymimgscher Prägung im Grabe mehrmals herum gedreht.

     
  13. 20. Rainer Hoymann

    Keinen Sommer, viel Regen, kaum Sonne und jetzt auch noch ein Erdbeben: Stadtmarketing, du tust mir leid!

     
  14. 19. Jens

    Also, dass Erdbeben von 2002 war in Kleve auch zu spüren, also war das von 1992 gar nicht das letzte…

     
  15. 18. Ich

    Das war der Bömmler! Ist doch klar.

     
  16. 17. Messerjocke

    Hebelwirkung, nichts als Hebelwirkung.

    Die Sachlage ist relativ einfach. Die genau von Kleve nach Goch verlaufende Niederrheinkontinentalplatte (Clevischer Rücken), die den Kreis seit eh und je in Nord- und Südkreis unterteilt, wurde an einem Ende, nämlich in Kessel, versehentlich von der GMG Goch Kies GmbH & Co KG teilweise frei gegraben. So weit so gut.

    Und dann klinkert jemand, unachtsam wie er ist, am Opschlag tonnenweise Steine auf das andere Ende…

    siehe auch: Mobilismus von Harry Hammond Hess

     
  17. 16. clavinius

    Griethausen. Tatsache ist, dass alle paar Jahre ein “harmloses” Erdbeben den Niederrhein erschüttert. Wir standen mit mehreren Freunden zusammen und tranken gemütlich in unserer Runde ein Bierchen und keiner hat was bemerkt. Erst ein Anruf einer besorgten Ehefrau machte uns auf das Erdbeben aufmerksam. Nachbarn standen auf der Straße und diskutierten was gerade geschehen war. Fast alle gingen besorgt nach Hause, um nachzuscheauen, ob was passiert ist.
    Meine Frau berichtete mir, dass die Heizungsanlage wahrscheinlich eine Fehlzündung hatte.
    Ich warte mal ganz gemütlich ab, was die Medien darbüer berichten.

     
  18. 15. Andreas

    3.3 oder so war das.
    Mitbekommen hab ich nix, war im Keller anner Heizung.
    Hier in Hau is nix umgekippt, runtergefallen oder wasweißdennich.
    Bebenchen, nix Wildes.

     
  19. 14. HerRmann

    graben die Kiesbagger denn 10 km tief?

     
  20. 13. RumsdieKuh4Ever

    @Messerjocke

    CNN wird wohl nicht hier aufkreuzen.

    http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/event.php?id=gfz2011rqfm

    Driesbergstrasse östlich Villermühle in Kessel

     
  21. 12. Deniz A.

    stärke war 4.6 sagt uni-köln

     
  22. 11. Deniz A.

    @4711 1. du weist garnicht wie es war.
    2. und du weist noch garnicht was passiert ist.
    Warten wir die Nachrichten ab.Ich hoffe mal und denke auch das keiner verletzt oder getötet wurde

     
  23. 10. Svetlana

    Erdbeben in Goch/Hülm! oh GOD! it iz first time in my live

     
  24. 9. 4711

    ist doch alles gut gegangen was mcht ihr wind um nichts wen es wie in japan gewesen wäre dann wäre es eine nachricht wert gewesen alsö das nächste mal bitte nicht unter 14,4

     
  25. 8. klevesehrgern

    Ich hab das letzte spürbare Beben in Kleve verschlafen (D. Raeder war schuld), jetzt fand ich es sehr interessant. Kaum vorstellbar, wie Beben sich anfühlen, wenn ganze Städte/Länder in Schutt und Asche gelegt werden.

     
  26. 7. Deniz A.

    Ja ich wohne direkt in Kleve Kellen.War schon ziehmlich heftig könnte was kaputt geganngen sein. Weis ich noch nicht bei uns ist alles heil geblieben außer mein Herz , bin bestimmt 20 Jahre älter geworden

     
  27. 6. starr

    Bei uns war auch erdbeben in Bedburg-Hau

     
  28. 5. A.M

    Am Donnerstagabend fing um 21.03 Uhr die Erde am Niederrhein an zu beben. Ohne Vorwarnung gab es nach Augenzeugen einen dumpfen Schlag und alles wackelte. Es dauerte 5,6 Sekunden, hatte nach Angaben des Geoforschungszentrum in Potsdam eine Stärke von 4,6 und war bis in die Ausläufer des Ruhrgebiets zu spüren.

     
  29. 4. S

    Erdbeeben stärke 4,4
    dauer 5,6 sekunden…

     
  30. 3. Messerjocke

    Wie sieht es am Opschlag aus? Kann jemand bitte berichten!!!

     
  31. 2. Frank Hogekamp

    Laut freunde über Facebook Stärke 4,4

     
  32. 1. dagobert

    http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fgeofon.gfz-potsdam.de%2Fdb%2Fevent.php%3Fid%3Dgfz2011rqfm&h=yAQA2fmauAQAHkzH4B34cXqNu2pXM-6Tc_hL3zcyZhbW-oA war eine Info auf unserer Seite, 4,4 nach skala Nähe Kleve