Versagerbericht (40. KW)

rd | 06. Oktober 2007, 22:22 | keine Kommentare

Hier der aktuelle Versagerbericht der Kreispolizeibehörde aus der 40. Kalenderwoche:

Nachts warfen unbekannte Täter mit einem Stein die Glasscheibe der Hintertür eines Klever Steuerberaterbüros ein. Ein Umlegen des Türgriffs scheiterte, sodass der Einbruch misslang +++ Einbrecher versuchten in ein Tankstellengebäude in Uedem einzudringen. Mit mehreren Pflastersteinen warfen sie die Fensterscheibe des Kassenraumes ein, lösten den Alarm aus und flüchteten ohne Beute +++ Beim Einbruch in einen Frisörladen an der Hoffmannallee erbeuteten die Täter etwas Wechselgeld sowie drei Sparschweine. +++ Einbrecher schlugen an einem VW Golf in Kleve eine Scheibe ein und entwendeten dann das Autoradio. +++ Ein unbekannter Dieb zertrümmerte in Kleve an einem Ford Transit eine Scheibe und drang in das Fahrzeug ein. Was er als Beute mitnahm, ist derzeit noch unklar.

Fassen wir zusammen:

  • Aufwand: mühsamer Transport schwerer Steine, Zertrümmern von fünf Scheiben, nächtliche Arbeit bei schlechten Sichtverhältnissen, Stress, Angst
  • Ertrag: etwas Wechsel- und Trinkgeld, ein Autoradio sowie „unklare Beute“ (muss ja ganz wertvoll sein!)
  • Probleme: Tür nicht aufgekriegt, Alarm ausgelöst, „unklare Beute“
  • Fazit: Lasst es einfach sein!

Einen Kommentar schreiben