Suizidmarketing (Teil 1)

rd | 09. November 2008, 20:02 | 7 Kommentare

Eingang

Leudeleudeleude! Wir sehen hier den Eingangsbereich des ehemals besten Supermarkts Deutschlands, Drunkemühle in der Klever Unterstadt. Anlässlich des Klever Drehorgelfestes überraschte der Kaufmann mit einem echten Knüller: “Gleiche Preise wie bei Aldi!” Hier der kleine Tipp eines Laien: Die Starken nicht bei Ihren Stärken angreifen, sondern bei ihren Schwächen (das klingt jetzt irgendwie wie so ne asiatische Feldherrenweisheit, habe ich mir aber gerade selbst ausgedacht).

Einen Kommentar schreiben





7 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 7. wolly clement

    Die BamS in Kleve würde vielleicht schreiben: “Rosi, komm zurück hinter die Fleischtheke!” Das fordern die Kunden vom Edeka- Drunkemühle- Markt. (…)

     
  2. 6. killerplautze

    @messerjocke

    Schon mal dort Käse gekauft? Dann mal an der Kasse drauf achten, welchen Preis die abrechnen.
    Bei mir war es der Kilo-Preis…

     
  3. 5. Aale Gaake

    @wolly clement: aale.Gaake@go4more.de

     
  4. 4. ralf.daute

    @ wolly clement: Sorry, der Kommentar ging mir etwas zu sehr ins Detail (auch wenn’s stimmt)…

     
  5. 3. Messerjocke

    Vor lauter Ärger kommen diese Kunden ohne Einkaufstüten aus dem Laden und hauen dem Kind auch noch vor Frust diesen roten Leopard auf den Kopf.

    Weiter hinten kann man übrigens das grüne Sprossen-Dach einer Haltestelle sehen ! Was hält hier an ?

     
  6. 2. luckyluke

    der Laden ist derbe tief gesunken!

    Hat sich mal jemand die Mühe gemacht und ab 17-18 Uhr mal die Frischfleischtheke angesehen?? Das Fleisch sah ziemlich trocken und verfärbt aus.

    War dennoch so dumm und hab dort 300g Rinderhackfleisch gekauft. Zuhause angekommen bemängelte meine Frau das dies unmöglich Rinderhackfleisch sei, es hatte eine merkwürdige Farbe und roch eher ungeniessbar, woraufhin es dann in die Mülltonne flog.

    Am nächsten Tag dahin und eine Verkäuferin angesprochen. Zufällig sah ich Hühnerbrustfilet welches auch sehr verdächtig aussah. Daraufhin kam nur die Bermekung der Dame dass der Chef auch mal gern das Flesich einen Tag länger liegen lässt oder als Sonderangebot verpackt. PFUI

     
  7. 1. killerplautze

    Immerhin ist er so clever und bringt die Tüte Zucker für 5 Euronen Aufpreis nach Hause.

    Bei Aldi muss man sich selber einen Tieflader mieten.

    (Die Apotheke heisst übrigens Drunkemühle)