Sehen und staunen: Silberpfeil für die City

rd | 25. März 2009, 17:04 | 13 Kommentare
Wirkt edel: der neue City-Bus (ehemals City-Train)

Wirkt edel: der neue City-Bus (ehemals City-Train)

So schön, so schnittig – fast zum Verlieben! Edel sieht er aus, der neue City-Train, der jetzt übrigens etwas zutreffender City-Bus heißt. Soeben habe ich ihn entdeckt, als er probeweise die Stadt hinauf fuhr. Er fuhr vorher durch Bad Kissingen und kostete die Stadt 220.000 Euro (inkl. Umbau). Das ultracoole Design erinnert an eine Mischung aus ICE und Silberpfeil. Vielleicht ist auch eine Prise von diesem Zeppelinzug drin, der in den 20-er Jahren von Berlin nach Hamburg donnerte. Wie dem auch sei: Es geht voran, wenn auch nur mit geschätzten 25 km/h. Hauptsache, die Richtung stimmt.

Und hier die Fahrpreise: Einfache Fahrt 1 Euro (Erwachsene), Kinder (bis 14 Jahre) 0,50 Euro. Tageskarten: 1,50 Euro bzw. 0,70 Euro. Gruppentageskarte (bis 5 Personen): 3 Euro.

Der fünf Jahre alte Bus kostete die Stadt samt Umbau 220 000



Einen Kommentar schreiben





13 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 13. MichaelZ

    Was das kostet ?

    Lt. Wochenblatt rechnet die Stadt mit 20.000 € Einnahmen bei 220.000 € Anschaffung + 150.000 € Betriebskosten. In der Hoffnung, das der Bus 5 Jahre durchhält, also rund 200.000 €/a Kosten.

    Wenn man im Schnitt 0,5 €/Fahrt rechnet, sind das 40.000 Fahrgäste/a, also je Tag fast 150 !!!

    Kosten je Fahrgast mindestens 5 €/Fahrt.

    Wir sollten jedes Jahr Kommunalwahl haben, dann würden wir mit solchen PR Geschenken aus Steuermitteln permanent überschüttet und hätten keine Zeit, über die Dinge außerhalb nachzudenken…..
    Dies unter dem Eindruck dessen, was gestern Abend im XOX ablief.

    Bleibt der Auftrag an die besonnenen Kräfte im Parlament, FDP, OK, SPD hier mal ordentlich Druck zu machen…

    Michael Z.

     
  2. 12. speedy

    …. böse Zungen behaupten ….

    im letzten Abteil kommen die frechen Töchter von Loddar rein –
    und wenn denn alle Kommentatoren/innen dieses Blogs täglich mit dem – jetzt halb und halb = deutsch/englisch – City-Bus fahren und bei CurryQ speisen, dann haben wir ruck-zuck 1500 Taler zusammen für ein halbes Rind.

    Dieses wird zum Stadtfest (oder zur Kommunalwahl = Wiederwahl TB) gegrillt.
    Vom Reinerlös dieser Aktion werden Überwachungskameras für die Schlägerzonen oder Wasserstandsmelder für den FH Standort angeschafft.

    KLEVE …. Es gibt noch viel zu tun.

    Und nicht vergessen :
    auch in Kleve werden die Uhren umgestellt (oder war es die Zeit ?)

    Gott zum Gruße

     
  3. 11. willi wurtig

    in der rp heute ganz klein und groß auf http://www.kleverwochenblatt.de steht ein kommentar der fdp zum citybus. geld scheint kleve ja ohne ende zu haben, wir deppen zahlen ja alles…
    finde ich es also sehr richtig, was dort gesagt wird.
    ich finde zudem, dass die leute sich bewegen und sich nicht auch noch in der fußgängerzone rumkutschieren lassen sollen. auch als fußgänger ist es störend, wenn da dauernd so ein gefährt fährt und rumstinkt.

     
  4. 10. killerplautze

    @Der Neue

    Nee, zahlen sollen Andere,Theo will nur gucken. Z. B. fällt mir da so eine Volksbank oder eine Sparkasse ein, welche die Kosten aus ihrem Werbeetat abdecken.

    Ausserdem finde ich die Idee öde: Wer will sich schon die Burg angucken, wenn sich dort nichts bewegt?

    Daher wäre es besser eine steuerbare Kamera mit Zoom-Funktion in der Grossen Strasse zu installieren.

    Der Vorteil: der interessierte Bürger kann online gucken, wie gross die Menschenmasse ist, welche mit die Geisterbahn 2.0 benutzt.

    Oder wie gross der der Andrang von Mett-Brötchen-mit-Schwarzwälde-süchtigen Niederländern beim Cafe R ist.

     
  5. 9. Der Neue

    Das ist doch Verschwendung von Steuergeldern. TB muß persönlich und privatem Geld für diesen Schwachsinn, den keiner will, in Regreß genommen werden. Hoffentlich merkt sich der mündiger Wähler so etwas.

     
  6. 8. killerplautze

    @HausenSee

    Eigentlich wollte ich eine Webcam aus Kirkenes verlinken, aber dann bin ich auf die Alles entscheidende Idee gekommen, um Kleve touristisch unschlagbar zu machen.

    Wenn diese Arbeitsverweigerer der Firma L. am Opschlag tief genug bohren, treffen sie vielleicht so etwas hier:

    > http://www.nps.gov/PWR/customcf/apps/stream/stream.htm?parkcode=yell

    (geht nur mit Internet Explodierer)

    Mann, ich rieche geradezu schon die Euronen, die über die Klever Wirtschaft nieder prasseln.

     
  7. 7. Hausen See

    @killerplautze
    geht am besten unter Internet Explorer

     
  8. 6. Hausen See

    @killerplautze
    wo hallt es denn am besten – doch in einem großen leeren Raum – oder?
    zur Webcam
    das wäre eine schöne Einrichtung – aber dann drehbar von oben auf die Stadt in das Umland gerichtet – als gutes Beispiel eine Webcam an der Elbe s. unter
    http://www.elbdeichcam.de

     
  9. 5. stefank.

    Genau. Brot und Spiel für die Menschen, äh Wähler. Mein Gott ist der flach. Soll er sich doch so ein Ding aufs Dach Schrauben und nicht soviel quatschen. Das kostet keine 500€ . Hätte unser Kostenträger Stadtmarketing schon längst drauf kommen können.
    Was verursacht dieser City-Bus eigentlich an jährlichen Betriebskosten und wie hoch sind die Erlöse?

     
  10. 4. Beobachter

    Das mit der webcam finde ich eine schöne Idee – allemal günstiger als dieser Bummel-ICE …

    Warum hat die Vorgänger-Kommune ihn denn verkauft – wäre mal interessant zu wissen: war das Ding zu teuer im Umterhalt, hat es keine schwarzen Zahlen eingefahren (ja, ich weiß, war je eine andere Stadt) oder haben die evtl. sogar einen noch schickeren Nachfolger gekauft?

    Bin mal gespannt, ob da außer Herrn TB auch noch ein paar zahlende Bürger mitfahren …

     
  11. 3. killerplautze

    Juhu! Die Geisterbahn ist wieder da!

    “Bürgermeister Theo Brauer, der an der Jungfernfahrt teilnahm, sagte er freue sich auf die Wiederkehr des Bimmelns in die Innenstadt.”

    Das Bimmeln hallt so schön in seinem Kopf…..

    Und noch ein Zitat: “Bürgermeister Theo Brauer wünscht sich indes eine Webcam für das Wahrzeichen der Stadt. ‘Wenn ich nicht im Lande bin, möchte ich meine Schwanenburg sehen.'”

     
  12. 2. Jens-Uwe Habedank

    Was kostet denn nun ‘ne Fahrt damit?

    Und weiß jemand ob die Tariffestlegung wirklich zwischen den Herren Brauer und Garrisch per Dringlichkeitsbeschluss, bei Umgehung des Stadtrates, ( So sagt’s Hr. Zigan von den OK) erfolgte?

     
  13. 1. Karol

    Ist das schicke Gefährt denn (weiterhin?) eine (Achtung Neologismus!) “Rote-Zahlen-Druckmaschine?