Getriebeschaden! City-Train in Werkstatt

rd | 25. August 2008, 14:02 | 14 Kommentare

“Wir haben die Topographie überlistet”, frohlockte ein wie immer gut gelaunter Bürgermeister Theo Brauer noch zur Einweihung des City-Trains am Samstag auf dem Fischmarkt. Aber die verdammte Endmoräne ist zäher als gedacht, und die erste Runde geht jetzt wohl doch an die Hinterlassenschaften aus der jüngsten Eiszeit: Ein Getriebeschaden sorgte dafür, dass die Bimmelbahn heute aus dem Verkehr gezogen und in eine Werkstatt gebracht werden musste. Mechaniker arbeiten seitdem fieberhaft daran, den Schaden zu beheben, damit der Love Train um 19.15 Uhr einsame Herzen zueinander bringen kann.

Hier der Liveticker:

  • 11.55 Uhr: Gottfried Evers, Fotograf der Rheinischen Post wird unruhig. Der Zug hat Verspätung.
  • 11.57 Uhr: Bürgermeister Theo Brauer (sehr schick im dunkelblauen Nadelstreifen-Anzug) erfährt am RP-Bus auf dem Fischmarkt per Handy von dem technischen Problem. He is not amused.
  • 12.08 Uhr: Der städtische Chefmechaniker Fred Döllekes kriecht unter dem am Bahnhof stehenden City-Train hervor und schüttelt den ölverschmierten Kopf: “Getriebe total kaputt. Muss ausgetauscht werden.”
  • 12.17 Uhr: Pannendienst Gervens (Warbeyen, ADAC-Vertragswerkstatt) rückt mit schwerem Gerät an.
  • 12.19 Uhr: Der Zug wird abgeschleppt.
  • 12.25 Uhr: Hektik in der NIAG-Krisenzentrale. Dann fällt die Entscheidung: “Wir nennen es Wartungsarbeiten.” Der Praktikant muss einen Zettel schreiben: “Wegen Wartungsarbeiten heute bis 15 Uhr kein Zugverkehr.”
  • 12.25 Uhr: Der Praktikant startet Microsoft Word, legt ein neues Dokument an, beginnt zu tippen und speichert es unter “wartung.doc”. Dann druckt er es 84 Mal aus – für jede Haltestelle.
  • 12.35 Uhr: Die Ausdrucke werden aufgehängt.
  • 12.42 Uhr: Ute Schulze-Heiming, Chefin des Kleve Marketing, wird nervös: “Ist unsere megageile Speed-Dating-Aktion in Gefahr?”
  • 12.43 Uhr: Chefmechaniker Fred Döllekes antwortet: “Auf hoher See und in der Autowerkstatt ist man in Gottes Hand.”
  • 12.44 Uhr: Ute Schulze-Heiming schaltet den Bürgermeister ein: “Der Zug muss bis 19.15 Uhr wieder fahren, sonst fällt unsere megageile Speed-Dating-Aktion ins Wasser.”
  • 12.45 Uhr: Das sieht Theo Brauer ein. Er erlässt ein Notstandsdekret und verordnet, dass der City-Train bis spätestens 19.15 Uhr wieder einsatzbereit zu sein hat.
  • 12.50 Uhr: Die Werkstatt macht Mittagspause.
  • 14.15 Uhr: Die ersten Mechaniker kommen aus der Mittagspause zurück.
  • 14.35 Uhr: “Gib mal einen 14-er Schlüssel!”
  • 14.36 Uhr: “Da ist kein 14-er Schlüssel!”
  • 14.37 Uhr: “Doch!”
  • 14:54 Uhr: “Nein und nochmals nein!”
  • 17:15 Uhr: Der Mechaniker sagt: “Steigen Sie schon mal, es geht sofort los.” Passanten bleiben skeptisch.

Arbeiten

Wird minütlich aktualisiert. Klicken Sie einfach auf den “Nachheizen”-Button Ihres Tenders

Einen Kommentar schreiben





14 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 14. killerplautze

    Nachdem weder Mühen noch Kosten gescheut wurden, die Love-Machine wieder in die Gänge zu kriegen, hier der nächste Verkupplungsschaden:

    http://www.rp-online.de/public/article/kleve/607200/Naechster-Kupplungs-Schaden.html

    Mensch Willi Heuvens, Du kannst doch Deinen Aller-Wertesten nicht alleine im Regen stehen lassen, beglücke Doch mal die willige Weibsbildlichkeit….

    Kleinanzeige genügt: Lebemann hat noch Termine frei, 3.Waggon, 2. Reihe links zwischen der 3 Apotheke und 5.Handyladen von oben.
    Getränke, Geld und sonstiges sind mitzubringen,
    SPD Parteitanten zwecklos.

     
  2. 13. rainer

    Abgesehen davon, war es natürlich eine tolle Idee vom Stadtmarketing.. ähh Vorname Bindestrichnachname, wie die RP berichtete. Wir Klever sind nur noch nicht soweit: in Bobbycars setzen die zwischen bunten Plastikenten slalomfahren und sich von fremden Frauen ansprechen lassen und das noch speed…. Ähh…wofür muß ich noch Steuern zahlen

     
  3. 12. Messerjocke

    Genau Rainer, dann muß man nicht die teuren Teile aus Holland besorgen und das dürfte auch reichen.

    Für mit 75 über die Mittellinie der Hoffmannallee runter an allen Autos vorbei hat das noch immer gereicht. Das dumme war nur, dass die Kippe anschließend immer abgebrannt war.

    Sagst Du ebkes den Jungs vonne Stadt bescheid ?

     
  4. 11. rainer

    Hallo. @ Messerjocke. Genau, vieleicht noch ein bisschen vom Kolben abdrehen und ein bisschen Zylinderkopfmaterial abfräsen, das bring Hubraum

     
  5. 10. Messerjocke

    @Rainer & @Techniker der Stadt:

    Puch-Antrieb mit 1-Gang Fliehkraftkupplung einbauen, 16er Ritzel am Getrieberad (Sicherungsstift absägen oder abbrechen), 38er hinten, Krümmer im Schalldämpfer dezent kürzen u. verlängerte Gewindestange anschweißen, Vergaser-Ansaugstutzen auf 16mm erweitern (sehr problematisch, Anleitung kann ich liefern), ggf. 48er Vergaserdüse verwenden, Kolbenflügel oben um 3mm verkürzen, und / oder 65er Teile in Holland organisieren- Fertig ist die Laube.

     
  6. 9. Willi Heuvens

    ……besser noch Otto Höpfner

     
  7. 8. Flügelstürmer

    Messerjocke, bzw, der Hersteller schrieb: “Das Ding ist nur für den Einsatz im flachen Gelände bis maximal 2% Steigung geeignet und zugelassen. Wir übernehmen keine Garantie.”

    Wie wäre es denn mit einer Zahnradbahn? Bei den Steigungsprozenten!! Habe da mal was rausgesucht: http://www.pilatus.ch/webautor-data/46/Steilste-Zahnradbahn-der-We-2.jpg

     
  8. 7. Graf Berghe von Trips

    Lasst die Grafen ruhen. Mein Name steht schon obligatorisch nicht zur Verfügung. ‘Heinz Schenk’ aber würde auch zum Umfeld des Objektes passen.

     
  9. 6. rainer

    Hallo, ….Graf Schenk? oder wie heißt die überteuerte, nichtschwimmende. subventionierte Altrheinbrücke noch? Vielleicht sollte man mal die Technik simpler Otto- und Dieselmotoren, den hiesigen Mofafrisiertalenten überlassen….Oder anders gesagt:…Ähh, wie kann ein subventionierter Rasenmähermotor Probleme machen?????

     
  10. 5. Messerjocke

    16:50 Der Hersteller ruft den Werkstattmeister an:

    “Das Ding ist nur für den Einsatz im flachen Gelände bis maximal 2% Steigung geeignet und zugelassen. Wir übernehmen keine Garantie.”

    16:52 Die Telefonkette wird erneut gestartet und eine Alternativroute Bahnhof-Klever Ring-EOC sowie der Einsatz von Draisinen diskutiert.

     
  11. 4. ralf.daute

    Aus der Werkstatt? Oder live von der Strecke?

     
  12. 3. NL

    Antenne Niederrhein berichtet um 17.00 Uhr vor den Weltnachrichten in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Post live in einer “Train-Spezial-Sendung”.

     
  13. 2. Willi Heuvens

    Ich möchte auch mitfahren ….

     
  14. 1. KlePeter

    15:29 Der Rat wird per Telefonkette zu einer Sondersitzung um 16:00 Uhr einberufen, nachdem die Elefantenrunde nach Ihrer Geheimsitzung um 15:00 keine Entscheidung treffen konnte.