Gedanken zum Gartenstuhl

rd | 04. Mai 2014, 16:12 | 9 Kommentare
(Foto © -jübu-)

(Foto © -jübu-)

„Alles Unheil dieser Welt geht davon aus, dass die Menschen nicht still in ihrer Kammer sitzen können“, so die Ansicht des französischen Philosophen Blaise Pascal. Hielten sich die Menschen daran, könnten sie allerdings nicht zu diesem Gartenstuhl nach Keeken (Gaststätte Schmidthausen) gelangen, was dann auch ein Unglück wäre.

Einen Kommentar schreiben





9 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 9. Friederich Stoltze

    Jetzt ein Original von K. V. . Vielleicht, oder kann sein.
    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.

    Seien sie versichert, dass Blaise P. bestimmt seine Oma zitiert, die es ihrerseits von ihrer Marktfrau aufgeschnappt hat, usw. Für so manches Zitat existieren oft, meist mehrere Urheber.
    Die Formel ´Seien Sie versichert` stammt auch nicht im Original von Michael B..

     
  2. 8. wolfgang Look

    @rd Kleveblog behandelt in meiner Wahrnehmung schwerpunktmäßig politische und wirtschaftliche Themen, angereichert durch Kultur, Sport und auch Meditatives. Politisch und weltanschaulich grundsätzlich eher neutral mit Raum für viele kritische Sichtweisen und einem (kultiviert)kritischen Dialog. Pascal mag ich persönlich sehr, habe einiges von ihm gelesen, daher vielleicht das Feuer!

     
  3. 7. Rainer Karl hermanns

    Hallo, war nach langer Zeit mal wieder dorten im Düffeltschen. Kuchen perfekt, Kaffee in dickwandigen Tassen perfekt, Bedienung perfekt. Ambiente unbezahlbar. Die Sonne schien, Blattrauschen in leichter Briese , Vogelgezwitscher. Sitzen Nichtstun Zeit verstreichen lassen

     
  4. 6. rd

    @wolfgang look Liest sich wie ein kleveblog-Manifest!

     
  5. 5. wolfgang Look

    @Nein, ist von Pascal und muss meines Wissens existentielle gedeutet werden. Pascal wurde später Christ und er sah es so, dass ein Mensch sich in der STille seiner inneren Leere, der Bedeutungslosigkeit, Vergänglichkeit und Sinnlosigkeit seines Lebens bewußt wird. DAher versucht er ständig durch Vergnügungen und rastlose, aber überflüssige Aktivitäten diese Leere für kurze Momente zu füllen, daher auch produziert er so viel Böses. Wenn er aber seine innere Mitte, d.h. die Erkenntnis seiner EInheit mit Gott, der ewigenDingen finden können, wäre seine Seele erfüllt von Licht, Wahrheit und der Liebe Gottes und er könnte den Zustand der STille nicht nur ertragen, sondern war erfüllt von Glück und unterliesse viele sinnlose und destruktive Tätigkeiten

     
  6. 4. rd

    @Kle-Master Blaise Pascal 1623-1662, Winston Churchill 1874-1965

     
  7. 3. pd

    Schmidthausen

     
  8. 2. Kle-Master

    Meines Wissens stammt die Urform von Winston Churchill und lautet:

    „Alles Unheil dieser Welt geht davon aus, dass die Menschen nicht zu Hause bleiben können.“

    In unseren Zeiten der „Völkerwanderung“ jeder Art also höchst aktuell.

     
  9. 1. wolfgang Look

    Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht weiß, sagte Pascal, exakter Mathematiker und jesuitischer Christ ebenso und so wird die Schönheit dieses Blumen- und Stuhlduos vielleicht vor allem in niederheinischen Gemüt erklingen können, während sich die Klugheit der Städter nur über die Langweile des Provinzleben lustig machen wird und er so schnell wie möglich auf der Suche nach vermeintlichem Glück wieder aus Kleve entschwindet.